2019-03-14_SPK_Kreditkarte.gif
Sie befinden sich hier: Start » Region » Bingen » Lebensretter in Ingelheim und Mainz gesucht
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    XII. Römertag an der Villa Rustica im Binger Wald ...weiterlesen
  • Bingen:
    Werkeln, forschen, gemeinsam Spaß haben inmitten der Natur ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
23.04.2019
Fahrrad und Smartphone möglicherweise gestohlen - Am Montagabend gegen 22:15 Uhr wurden Beamte ...weiterlesen >>
 
22.04.2019
Polizei: Namen und Telefonnummern notieren - Am Ostermontag, 22.04.2019, wurden bis zum ...weiterlesen >>
 
22.04.2019
Bei Notlandung Baumwipfel gestreift - Am Samstag, 20.04.2019, stürzte am Wormser ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum  – wir freuen uns auf SIE!
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum – wir freuen uns auf SIE!
Das Crucenia Gesundheitszentrum, mitten im Kurgebiet Bad Kreuznach gelegen, bietet unter einem Dach die gesamte Palette der Physiotherapie, Anwendungen mit ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Als regionaler Versorger für Strom, Gas, Wasser und Wärme zählen die Kreuznacher Stadtwerke zu den wichtigsten Arbeitgebern und Ausbildern in ...weiterlesen
 

Spender können Krebstod verhindern

Lebensretter in Ingelheim und Mainz gesucht

Lebensretter in Ingelheim und Mainz gesucht
Am Dienstag, 02.04.2019, in Ingelheim und am Donnerstag, 25.04.2019, in Mainz: Jeden Tag werden in Deutschland 15.000 Blutspenden gebraucht: Meistens sind es Krebspatienten, die diese Transfusionen bekommen.

Deshalb starten die DRK-Ortsvereine im Kreis Mainz-Bingen und die Stefan-Morsch-Stiftung - Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke - regelmäßig den Aufruf „2x helfen - spendet Blut und lasst Euch typisieren.“

Leben retten – Tod verhindern: Das ist seit mehr als fünf Jahren das erklärte Ziel der Kooperation der Rotkreuzler mit der Stiftung, die ganz konkrete Hilfe für Leukämie- und Tumorkranke anbietet. Fast 38.000 junge Menschen unter 40 Jahren haben sich seitdem als Stammzellspender registrieren lassen. Menschen, die bereit sind, nicht nur regelmäßig Blut zu spenden, sondern im Ernstfall auch einem Leukämiekranken durch eine Stammzellspende das Leben zu retten.

„Auf diesem Weg wollen wir weitermachen und mehr Menschen vor dem Tod bewahren“, so die Stefan-Morsch-Stiftung und der DRK Blutspendedienst West. Am Dienstag, 2. April, 16 bis 19 Uhr, in Ingelheim (in der Friedenskirche, Am Langenberg 26) und am Donnerstag, 25. April, 13 bis 19 Uhr, in 55116 Mainz (im Stadttheater, Gutenbergplatz am Entnahmemobil) gibt es wieder die Gelegenheit zur Blutspende und zur Registrierung als Stammzellspender.

Als Stammzellspender kann sich jeder gesunde Erwachsene ab 18 Jahre bis 40 Jahre registrieren lassen. Über die Ausschlusskriterien kann man sich im Vorfeld unter www.stefan-morsch-stiftung.de oder über die gebührenfreie Hotline 0800/7667724 informieren. So muss man mindestens 50 Kilo wiegen, ähnlich wie bei der Blutspende.

Bei der Blutspende sind jedoch die Altersgrenzen anders: Man muss mindestens 18 Jahre alt sein. Neuspender dürfen nicht älter als 68 Jahre sein. Für alle, die mehr über die Blutspendetermine mit Typisierungsaktion in Wohnortnähe wissen wollen, hat der DRK-Blutspendedienst West im Spender-Service-Center eine kostenlose Hotline geschaltet. Unter 0800-1194911 werden montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr alle Fragen beantwortet. Weitere Informationen erhält man auch im Internet unter www.blutspendedienst-west.de.


Quelle:
Stefan-Morsch-Stitung