2016-09-27_Gewobau.jpg
2019-02-18_Voba_Jubilaeum.jpg
Sie befinden sich hier: Start » Archive » Archiv Alte Nahebrücke » ARCHIV ALTE NAHEBRÜCKE
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region
  • Rhein-Hunsrück-Kreis:
    Vier Pferde aus einer katastrophalen Haltung geholt ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
21.02.2019
Bergung des Lkw zunächst problematisch - Gegen 06:30 Uhr am Donnerstag, 21.02.2019, ...weiterlesen >>
 
21.02.2019
Autofahrer hielten sich am Hundeplatz auf - Ein bisher unbekannter Täter beschädigte am ...weiterlesen >>
 
21.02.2019
Helm schützte vor schwereren Kopfverletzungen - Am Donnerstagmorgen, 21.02.2019, ereignete sich gegen ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Die international tätige Meffert Unternehmensgruppe mit Hauptfirmensitz in Bad Kreuznach gehört zu den führenden Herstellern im Bereich Bautenfarben und -lacke ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 

ARCHIV ALTE NAHEBRÜCKE

ARCHIV ALTE NAHEBRÜCKE


Stellprobe für die Pumpe: Betoniert wird am Donnerstag
Zur Stellprobe der Betonpumpe am vergangenen Mittwoch herrschte das trockene Wetter, das sich Bauleiter Norbert Großmann jetzt für das Betonieren der Mühlenteichbrücke wünscht. Am Donnerstag, 6. November 2014, soll es wieder trocken sein und das Wetter den Anforderungen entsprechen, meint der Bauleiter. Der Beton ist bestellt.  >>
 
Wendeltreppe zwischen Brücke und Mühlenteich abgerissen
Besonders für die Brückenspringer war die schmale Wendeltreppe zwischen Mühlenteich und Brücke eine ebenso beliebte wie – für diesen Spaß – notwendige Kurzstrecke. Am Montagmorgen, 15.09.2014, wurde die Treppe vollends abgerissen.  >>
 
Brückenbilder: Der Gehweg ist abgetragen
In der dritten Woche seit dem Baubeginn auf der Mühlenteichbrücke wurde der Gehweg abgetragen. Nachdem die Fernmeldeverbindungen provisorisch neu verlegt und die Kabel aus den Rohren gezogen waren, ging es mithilfe eines Hydraulikhammers am Baggerausleger und eines Presslufthammers laut und staubig zur Sache.  >>
 
Jüngste Brückenhistorie: sieben Jahre Träume und Alpträume
Es begann vor sieben Jahren mit einer „einfachen Sanierung“ der Nahebrücke und geschätzten Kosten in Höhe von rund 1 Mio. Euro. Als daraus rund 9. Mio. Euro wurden, zog man die Reißleine. Daten wie diese und Argumente aus dem Vorfeld der nun begonnenen Brückensanierung rief Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer bei einem Ortstermin mit der SPD-Fraktion in Erinnerung.  >>
 
"Und wir, sind wir keine Menschen?“
In einer Presseerklärung des DGB nimmt die Ortsvorsitzende Dr. Monika Kulas eine deutliche Position gegenüber möglichen erweiterten Ladenöffnungszeiten auf der Mühlenteichbrücke ein. Diesen Versuch, die Belastungen in der unmittelbaren Baustellennachbarschaft abzumildern, sieht sie in einer gedanklichen Linie mit Frühlingssonntag und Nikolausshopping. Dazu unser Kommentar.  >>
 
"DGB verteidigt freien Sonntag"
Bei einer Besprechung mit den Anliegern und Anwohnern der Baustelle auf der Mühlenteichbrücke am 14. August 2014 wurde angesicht von Lage und Ausmaß des Bauzauns deutlich: Die Baustelle wird für die Geschäfte und ihre Kunden eine große Herausforderung werden. Eine Geschäftsinhaberin fragte nach der Möglichkeit erweiterter Ladenöffnungszeiten an den Wochenenden, wenn die Baustelle ruht. Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer lässt die Umsetzung dieses Gedankens prüfen.  >>
 
800 Adernpaare richtig verknüpfen
Eine trefflichere Beschreibung als „Kabelsalat“ wird ein Laie für den Leitungswust an Baustellen wie der Mühlenteichbrücke kaum finden. Zwei Telekom-Techniker begannen am Donnerstagvormittag, 04.09.2014, damit, die provisorische „Umleitung“ in das Kabelnetz einzubinden.  >>
 
Telekommunikationskabel werden provisorisch neu verlegt
Nachdem am Montag mit großem Getöse der Asphaltbelag von der Bad Kreuznacher Mühlenteichbrücke gefräst worden ist, ließ sich der Dienstag, 02.09.2014, für Passanten und Anlieger zunächst recht beschaulich an.  >>
 
Brückenbilder: Asphaltbelag wurde abgefräst
Das Spezialunternehmen Beitz Fräs-Dienstleistungen aus Alzey hat am Montag, 1. September 2014, die Asphaltschicht von der Bad Kreuznacher Mühlenteichbrücke abgetragen.  >>
 
Brückenbilder: Die Baustelle lebt / Video
Die ersten vier Tage der Bauarbeiten auf der Mühlenteichbrücke liegen hinter den Anliegern und den Arbeitern. Die Passanten, Radler und Autofahrer haben sich flugs auf die neue Situation eingestellt und sich mit dem schmalen Durchgang vor den Brückenhäusern beziehungsweise mit der Umleitung über Geesebrick und Kurhausstraße angefreundet.  >>
 
Bauzaun und Baken auf der Mühlenteichbrücke
Die Montage des Bauzauns auf der Mühlenteichbrücke hat am Dienstag, 26.08.2014, begonnen. Seither ist die Durchfahrt für Kraftfahrzeuge gesperrt: Sie nehmen jetzt den Umweg über die Geesebrick und die Kurhausstraße.  >>
 
"Die Baustelle geht los": Es wird eng, laut und staubig auf der Mühlenteichbrücke
Ein Stück Bauzaun ist seit einigen Tagen auf der Nahebrücke montiert. Ein Zaun in dieser Bauart soll jetzt auf der gesamten Länge der Mühlenteichbrücke den Fußgängerverkehr von den Arbeiten abtrennen. Bei einer Besprechung auf der Brücke am Donnerstag, 14.08.2014, wurde noch einmal klar: In Hinblick auf Lärm und Schmutz, aber auch wegen der stark eingeschränkten Erreichbarkeit werden die Arbeiten insbesondere für die Anlieger eine große Herausforderung sein.  >>
 
Der Kran steht - Ab Anfang September wird es laut
Mit dem Aufstellen den Baukrans vor dem Haus des Creuznacher Rudervereins und neben der Mühlenteichbrücke hat die doppelte Brückensanierung in Bad Kreuznach ihren ersten erkennbaren Arbeitsschritt vollzogen. Die nächsten Etappen: Ab der letzten Augustwoche wird es auf der Mühlenteichbrücke eng, und mit Baulärm ist ab der ersten Septemberwoche zu rechnen.  >>
 
Symbolischer Baubeginn auf Nahe- und Mühlenteichbrücke
Zu einem „Spatenstich ganz ohne Spaten“ (und ohne Presslufthammer) begrüßte Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer am Montagvormittag zahlreiche Gäste und Beteiligte auf dem Scheitelpunkt zwischen Nahe- und Mühlenteichbrücke. In den kommenden 28 Monaten sollen beide Brückenbauwerke ertüchtigt und saniert werden und damit baulich wie optisch für den Brückenschlag über die Wasserläufe gerüstet sein.  >>
 
Baubeginn auf der Mühlenteichbrücke
Die Mühlenteichbrücke wird am Montag, 30.06.2014, von 10:00 bis 13:00 Uhr gesperrt. Anlass ist der offizielle Baubeginn.  >>
 
Vier Bauunternehmen bieten für die Brückensanierung
Eine weitere Hürde auf dem Weg zur Sanierung von Nahebrücke und Mühlenteichbrücke in Bad Kreuznach ist genommen: Die Ausschreibung der Leistungen war erfolgreich. Denn vier namhafte Unternehmen gaben Angebote ab, davon liegen zwei annähernd bei dem geschätzten Kostenrahmen.  >>
 
"Wir sind Altstadt." heißt es am Eingang der Neustadt
Seit dem Wochenbeginn bekommt der lustvoll ausgetragene Streit der Fans des Namens "Altstadt" und der Verfechter des Namens "Neustadt" für den Stadtteil am nördlichen Bad Kreuznacher Naheufer neue Nahrung. Auf Initiative von Reinhold Stenger (und auf seinem Grund) wurden zwei Tafeln mit dem Spruch "Wir sind Altstadt." aufgestellt.  >>
 
Mühlenteichbrücke oben abdichten, unten austrocknen
Im Herbst 2014 beginnen die Bauarbeiten an der Bad Kreuznacher Mühlenteichbrücke. Die Unterseiten der Brückenbögen wird davon zunächst ausgeklammert.  >>
 
Komm mal rüber: Nahebrücke soll Einladung aussprechen
Der Brückenschlag in Bad Kreuznach soll dazu einladen, über Mühlenteich und Nahe hinweg in den jeweils anderen Teil der Innenstadt zu wandeln. Deshalb wird die bislang als Barriere empfundene Doppelbrücke im Zusammenhang mit der Sanierung auch optisch herausgeputzt. Details wurden am Montag vorgestellt.  >>
 
Um Pfeiler "gerungen": Hochwasserschutz setzt enge Grenzen
Die Brücke, die sich in Bad Kreuznach zwischen der Klappergasse und der Kurhausstraße über die Nahe spannt, muss ertüchtigt werden. Ein Pfeiler in der Mitte wird die Brücke aus den 50er-Jahren halten, falls die geschädigten Spannglieder dies nicht mehr gewährleisten. Was es mit der Form und Anzahl von Pfeilern auf sich hat, erklärten Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer und Prof. Bertram Kühn in einem Mediengespräch am Montag, 28.04.2014.  >>
 
Verfahren läuft: Arbeiten an Nahebrücke ausgeschrieben - Baubeginn am 1. August 2014
Seit Montag, 28.04.2014, sind die Ausschreibungen für die Arbeiten an Nahebrücke und Mühlenteichbrücke veröffentlicht, das Verfahren „läuft“. Der Bauzeitenplan sieht vor, dass am 1. August 2014 die Arbeiten mit der „klassischen Baustelleneinrichtung“ beginnen und Ende 2016 abgeschlossen sein werden.  >>
 
Aufräumen im Nahebett: Spezialbagger reißt Wildwuchs aus
Ein Spezialbagger watet derzeit durch die Nahe und bringt Ordnung in das Flussbett. Diese Aufräumarbeiten wurden seit Langem angemahnt, weil die Anlandungen im Abschnitt zwischen Crucenia Thermen und Alter Nahebrücke den Flussquerschnitt erheblich einengen: Ein „hundertjährliches“ Hochwasser könnte nicht mehr ablaufen, sondern würde sich über den Hochwasserschutz in die Stadt ergießen.  >>
 
Planer schätzen Kosten für Brückensanierungen auf 3,9 Mio €
Die Ertüchtigung der Alten Nahebrücke mittels Einbau eines Stahlbetonriegels und Errichtung eines mittig angebrachten Pfeilers ist nun zu Ende geplant. Das Büro Verheyen-Ingenieure aus Bad Kreuznach hat die von LBM-Chef Norbert Olk ins Spiel gebrachte Variante durchgerechnet schätzt die Kosten für die Sanierung der Brücken über Nahe und Mühlenteich inklusive der Ausstattung für den optischen Brückenschlag auf 3,9 Mio. Euro.  >>
 
Im November 1955 begann die Brückenerweiterung
Die Schwarzweißaufnahmen zeigen die Herstellung jener Fahrbahnerweiterung auf der Brücke, die nun sanierungsbedürftig ist. Ende Juli wurden der Alten Nahebrücke und der Mühlenteichbrücke noch einige Proben entnommen, die vor der Sanierung weiteren Aufschluss über Materialqualität und aktuellen Zustand der Bauwerke geben sollen.  >>
 
Wenn die Gondeln lachen machen – viel "Ah" und "Oh" bei Klein-Venediger Bootsfahrt
Mit ihrem Stadtteilfest hat die Klein-Venedig-Bohème am Samstag einen Volltreffer gelandet. Zu dem Straßenfest rund um „Klein-Venedig“ in der Bad Kreuznacher historischen Neustadt gehörte auch ein Besuch von „La Fantasia“ aus Alzey. In Kostümen des berühmten Karnevals in (Groß-) Venedig fand die Gruppe viel Aufmerksamkeit, in den Gassen des alten Stadtviertels wie auch bei einer Fahrt mit dem KahnMaran auf Mühlenteich und Nahe.  >>
 
Weitere Untersuchungen der Nahebrücke ab Montag
Ab Montag, 22.07.2013, bis einschließlich Mittwoch werden auf der Alten Nahebrücke weitere für die Sanierungsplanung erforderliche Materialuntersuchungen durchgeführt.  >>
 
Derzeit wird Nahebrücke von oben geöffnet: schauen, ob Zeichnungen stimmen
Am Montagmorgen nagte wieder ein Presslufthammer an der Nahebrücke. Unmittelbar an der Klappergasse entfernten Arbeiter auf einer etwa einen Quadratmeter großen Fläche die Asphaltschicht. Es geht um Baustoffuntersuchungen vor der Ausschreibung der Sanierungsarbeiten.  >>
 
Brückenhäuser werben an der A 61 für Bad Kreuznach
Bad Kreuznach, die Stadt der Brückenhäuser. Für Tausende Autofahrer täglich ist dieser Hinweis an der A 61 einige Hundert Meter vor der Abfahrt „Nahetal Bad Kreuznach“ nicht zu übersehen.  >>
 
Nahebrücke: Zwei Parkplätze für Besucher und Anwohner
Auf der alten Nahebrücke gibt es nun zwei Parkplätze: tagsüber für jedermann frei (Parkscheibe!), nachts nur für Anwohner (mit entsprechendem Ausweis).  >>
 
Minister Lewentz: Keine anteiligen Zuschüsse bei Neubau der Nahebrücke
Infrastrukturminister Roger Lewentz brachte bei seinem Besuch in Bad Kreuznach am 20.09.2012 zwei Botschaften mit: Im Prinzip könne die Stadt Bad Kreuznach selbstständig darüber entscheiden, ob sie die Sanierung oder den Neubau der Alten Nahebrücke in Auftrag gibt. Aber: Sollte die Stadt sich für den teureren Neubau entscheiden, könne sie nicht mit der Unterstützung des Landes bei der Finanzierung der dafür erhöhten Kosten rechnen.  >>
 
Nahebrücke: Konzentration auf das Notwendige und Bezahlbare
Die Alte Nahebrücke wird nicht abgerissen und neu gebaut, sondern saniert: Ein zusätzlicher Stützpfeiler soll die Sicherheit garantieren. Eine Prüfung des gesamten Bauvorhabens an Nahe und Mühlenteich durch Norbert Olk, Leiter des Landesbetriebs Mobilität in Bad Kreuznach, zeigte, dass hier 5,8 Mio. € eingespart werden können. Das Land hat sich schon auf diese Variante festgelegt.  >>
 
Alles zurück auf null – Sanierung statt Neubau der Nahebrücke
Die Nahebrücke wird nicht neu gebaut, sondern saniert. Dieses Ergebnis erbrachte eine Prüfung des Bauvorhabens durch Norbert Olk, den Leiter der Dienststelle Bad Kreuznach der Landesbetriebs Mobilität. 3,4 Mio € sollen demnach ausreichen; die Lebensader für die historische Neustadt muss zwischenzeitlich nicht gekappt werden (ausführlicher Bericht folgt).  >>
 
Nahebrücken-Baustelle: Im April 2014 soll alles fertig sein
Im April 2014 werden die Bad Kreuznacher stolz auf ihre neue Nahebrücke und den dann baulich vollzogenen „Brückenschlag“ schauen. Davon ist Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer überzeugt, die am Dienstagabend in einer Bürgerversammlung im Haus des Gastes gemeinsam mit den beteiligten Architekten und Ingenieuren das Bauvorhaben Nahebrücke und die Sanierung der Mühlenteichbrücke noch einmal vorstellte.  >>
 
Ist die Nahebrücke am Ende oder im Kern gesund?
Ist die Alte Nahebrücke aus den 50er-Jahren des letzten Jahrhunderts noch zu retten? Gutachter sagen Nein: Aufwand und Ertrag einer Sanierung stünden in keinem Verhältnis, es bleibe ein Restrisiko. Das ficht manchen Kommunalpolitiker und (selbst ernannten?) Spannbeton-Fachmann nicht an, der lieber den anstehenden Abriss stoppen und die Sanierung einleiten möchte. Zuletzt tat sich die FDP im Bad Kreuznacher Stadtrat dieserart hervor.  >>
 
Schambes Klappergässer kann Ruhe etwas länger genießen
Nicht im April, sondern "frühestens" im Juni 2012 wird mit den Arbeiten an den beiden Teilen der Nahebrücke begonnen. Die Arbeiten dauern dann "auf jeden Fall bis September 2013". Diese Terminplanung wurde am Donnerstag in einer Sondersitzung des Planungsauschusses genannt. Eine zweimonatige Phase des erschwerten Arbeitens beziehungsweise ein Baustopp wegen Hochwassers sind in diese Planung eingerechnet.  >>
 
Brückenbau soll Nachbarschaft möglichst wenig belasten
Der Neubau und die Sanierung der alten Nahebrücke ist eines der sensibelsten städtebaulichen Projekte der kommenden Jahre. Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer hat sich der Großbaustelle gleich zum Amtsantritt persönlich angenommen. Sie möchte die Belastungen für Anwohner, Vermieter und Geschäftsleute durch besondere Aktivitäten minimieren. Events in der Neustadt, wie eine Wiederbelebung des Eiermarktfestes und die Nutzung der Baustelle als „Schaustelle“ sollten auch positive Akzente setzen.  >>
 
Nahebrücke ist derzeit dicht
Die Mühlenteichbrücke - der mittelalterliche Teil das Alten Nahebrücke - ist derzeit für Kraftfahrzeuge gesperrt. Die Beschaffenheit des Untergrundes wird mittels Bohrung erkundet.  >>
 
„Wir sind jetzt bei 5,6 Millionen Euro“
Die Alte Nahebrücke bleibt noch etwa zehn Monate so, wie sie jetzt ist. Im April nächsten Jahres sollen dann die Bagger und Sägen anrücken. Die Kosten steigen schon jetzt. Und zwar bei der Sanierung des historischen Brückenteils, die weit aufwendiger ausgeführt werden soll als ursprünglich geplant. „Wir sind jetzt bei 5,6 Millionen Euro insgesamt“, erklärte Oberbürgermeister Andreas Ludwig am Mittwoch gegenüber Journalisten.  >>
 
« 12 »
49 - 86 von 86