2016-09-27_Gewobau.jpg
2019-03-18_VobaRNH_160x600.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Wiesbaden:
    Cecilia Bartoli eröffnet zweite Saison der „Wiesbaden Musik“ ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
20.03.2019
An zwei Stellen Sperrmüllsofas angezündet - An der Brandstelle Rüdesheimer Straße/Völkerring, wo ...weiterlesen >>
 
20.03.2019
Logistikerwohnung und Waldstück in Bad Kreuznach durchsucht - Der Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach und dem ...weiterlesen >>
 
20.03.2019
Nervenstarker Pilot brachte sich bei eingeklapptem Schirm heil zu Boden - Ein Anrufer teilte der Polizei Kirn ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 

Beate Keßler und Birgit Benze – die neue Leitung der Ehrenamtsbörse
Bad Kreuznach: Hilfen für den Alltag vermitteln

Beate Keßler und Birgit Benze – die neue Leitung der Ehrenamtsbörse

Bad Kreuznach, 28.03.2018
Birgit Benze und Beate Keßler haben vieles gemeinsam. Beide arbeiteten als Krankenschwestern und engagierten sich in der Flüchtlingshilfe. Die beiden Frauen, die sich vorher nicht kannten, bilden nun ein Team und verstehen sich prächtig. Sie verkörpern seit Anfang des Jahres die Ehrenamtsbörse im Haus der SeniorInnen.


„Sie sind auch schon bei den anderen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gut angekommen“, freut sich Dirk Basmer (Sozialamt), der das Angebot im Haus koordiniert.

Ulla Baumgärtner und Heinz Zingen haben ihren Nachfolgerinnen eine gut gefüllte Kartei hinterlassen. „Wir haben schon viele Telefonate geführt und durchweg positive Reaktionen erfahren", berichten Beate Keßler (Foto: links) und Birgit Benze. In der Kartei stehen die Namen von Menschen, die Hilfe suchen und Hilfe anbieten: Gefragt sind insbesondere Leih-Großeltern, Besuchsbegleitdienste für ältere Menschen, Hilfen beim Einkaufen oder Umzug, Gartenarbeit, Lesepaten, Hausaufgabenhelfer etc.

Dirk Basmer kündigt an, dass die Ehrenamtsbörse auch mit der Wirtschaftsförderung der Stadt zusammenarbeiten wird. Dort werden für ein Teilzeitausbildungs-Projekt Paten gesucht, die die Menschen in dieser Zeit helfend begleiten.

An den Beratungstagen, montags von 15 bis 18 Uhr, und donnerstags von 9 bis 13 Uhr, klingelt nicht nur das Telefon regelmäßig. In der kleinen Sitzecke im Büro im Erdgeschoss finden viele Gespräche statt, schütten Menschen auch ihr Herz aus. Für diese Arbeit nehmen sich die beiden Beraterinnen möglichst viel Zeit, die allerdings mit jeweils 4,5  Stunden die Woche knapp bemessen ist. Der Nutzen und der „Wert“ Ehrenamtsbörse gehen über die Vermittlung von Unterstützung weit hinaus. „Da sind schon Freundschaften entstanden.“ 

Birgit Benze ist 2014 mit ihrer Familie von Syke, einer Kleinstadt bei Bremen, nach Bad Kreuznach gezogen. Über ihre ehrenamtliche Arbeit bei der Flüchtlingshilfe hat sie ihre neue Heimat rasch kennengelernt und viele Kontakte geknüpft. Beate Keßler lebt in Niederheimbach am Rhein und hat sich dort und in Bingen schon viele Jahre engagiert, bevor sie sich für die Ehrenamtsbörse in Bad Kreuznach bewarb.

Die beiden Neuen haben sich vieles vorgenommen. „Wir sind auch für junge Erwachsene und Jugendliche offen.“ Die Nachbarschaft des Hauses für SeniorInnen zum Haus der Jugend ist dabei sicherlich von Vorteil.

Kontakt:
Telefon 0671-92031346  
E-Mail: [email protected]

Quelle: Stadtverwaltung Bad Kreuznach

 

Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline  


hanzlogo 7Jahre FLACH