2016-09-27_Gewobau.jpg
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    Bingen wächst: Einwohnerzahl nahm im Jahr 2018 um 285 zu ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach:
    "Frauen in der Geschichte Bad Kreuznachs" ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Kreis-Fassenachtssitzung am Sonntag in Bingen ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
20.01.2019
Drei Wildschweine verendeten - Am Sonntagnachmittag, 20.01.2019, kollidierte der Wagen ...weiterlesen >>
 
20.01.2019
Junger Mann wehrte sich vehement - Nachdem ein 21-Jähriger zunächst vergebens versucht ...weiterlesen >>
 
20.01.2019
Polizei kassierte den Autoschlüssel ein - Am frühen Sonntagmorgen kontrollierte eine Streife ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum  – wir freuen uns auf SIE!
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum – wir freuen uns auf SIE!
Das Crucenia Gesundheitszentrum, mitten im Kurgebiet Bad Kreuznach gelegen, bietet unter einem Dach die gesamte Palette der Physiotherapie, Anwendungen mit ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Als regionaler Versorger für Strom, Gas, Wasser und Wärme zählen die Kreuznacher Stadtwerke zu den wichtigsten Arbeitgebern und Ausbildern in ...weiterlesen
 

DRK versorgte fast 400 Menschen auf dem Kreuznacher Jahrmarkt
3.000 Stunden ehrenamtlich geleistet

DRK versorgte fast 400 Menschen auf dem Kreuznacher Jahrmarkt

Bad Kreuznach, 22.08.2018
Bis zum Dienstagnachmittag fanden rund 320 Jahrmarktsbesucher Hilfe bei den Ehrenamtlichen des Deutschen Roten Kreuzes. Als Folge der Hitze hatten es die Rotkreuzler häufig mit Wespenstichen und Kreislaufproblemen zu tun.

Auch kleinere Verletzungen und Auswirkungen von übermäßigem Alkoholgenuss wurden in den beiden Kreuznacher Krankenhäusern weiter versorgt. Insgesamt endete der Jahrmarktsbesuch für 62 Patienten im Krankenhaus.

An sechs Tagen hatte es für die Ehrenbamtlichen vom DRK-Kreisverband Bad Kreuznach e.V. „nix wie enunner“ auf die Pfingstwiese geheißen. Dort sorgten seit Donnerstagabend rund 70 Einsatzkräfte des DRK für die medizinische Betreuung der Jahrmarktsbesucher und Schausteller. Mit fast 3.000 rein ehrenamtlich geleisteten Einsatzstunden ist der Kreuznacher Jahrmarkt für die Helfer des Roten Kreuzes ein besonderes Highlight im Jahresverlauf.

In diesem Jahr konnten die Einsatzkräfte über mehr Platz in der Jahrmarktswache verfügen, da die Polizei in eigene Bürocontainer gegenüber der DRK-Wache umgezogen war. So standen den Sanitätern ein vierter Behandlungsraum und ein separater Raum für die Einsatzleitung sowie ein weiterer Besprechungs- und Ruheraum zur Verfügung. Das erweiterte Raumkonzept machte sich vor allem in den einsatzreichen Abendstunden positiv bemerkbar.

Eine weitere Neuerung war die interaktive Lagekarte, eine hochauflösende Fotokarte mit allen Details des Festplatzes. Damit hatte die Einsatzleitung den Aufbau des Jahrmarktes detailgenau im Blick und konnte Einsatzteams Hinweise zur Orientierung geben. "Das Luftbild vermittelt dem Einsatzleiter zudem einen besseren Eindruck von der Umgebung eines Notfallortes“, sagt Einsatzleiter Thorsten Walg nach der ersten Bewertung der neuen Technik. Auch Feuerwehr, Polizei, Bauhof, Stadtverwaltung und die Integrierte Leitstelle nutzten die vom DRK bereitgestellte Luftbildkarte. 

Erstmals setzte das DRK auf dem Festgelände Rollstühle ein. Diese dienten dem einfachen Transport von leicht verletzten Personen von der Außenwache am Naheweinzelt zur Hauptwache am anderen Ende des Jahrmarktes und wurden freundlicherweise vom Sanitätshaus Conradt Scherer kostenlos bereitgestellt. „Auch nach mehreren Jahrzehnten Sanitätsdienst auf dem Kreuznacher Jahrmarkt überlegen wir jedes Jahr, was wir noch weiter verbessern können. Das gehört zu einem guten Einsatzkonzept einfach dazu. Schließlich gibt es im DRK für jeden Fachbereich Experten, die jedes Jahr neue Ideen haben“, erläutert Thorsten Walg.
 

Neue Mitglieder und Aktive wären erfreulicher Nebeneffekt

Erfreulich groß war die Resonanz auf die Jahrmarktsbändchen für Kinder. Rund 400 Bändchen wurden an Handgelenken von Kindern befestigt, damit diese im Fall des Falles schnell ihre Eltern wiederfinden konnten. „Damit haben wir mehr Kinderbändchen verteilt als wir Pflaster geklebt haben. Es freut uns sehr, dass so viele Familien den Weg zum DRK gefunden haben. Vielleicht spornt das ja auch einige Menschen an, sich aktiv bei uns zu engagieren oder Mitglied zu werden“, sagt Bereitschaftsleiter Thilo Hahn.

Ganz besonders freute die Rotkreuzler eine Spende des Lions Club als Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement des DRK auf dem Jahrmarkt. „Das hat es in den ganzen Jahren so noch nicht gegeben, und wir haben uns natürlich riesig gefreut“, so Thilo Hahn.

Quelle: Philipp Köhler, DRK



 

Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline  

hanzlogo 7Jahre FLACH