2016-09-27_Gewobau.jpg
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    Freie Plätze im Ferienprogramm der Stadtjugendpflege Bingen ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach/Region
    Aktualisiert: Hochwassereröffnungsmeldung für Bad Kreuznach ...weiterlesen
  • Mainz:
    Lkw-Fahrverbot beim Jugendmaskenzug in Mainz ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
15.02.2019
"Beifang" einer stationärer Verkehrskontrolle - Bei einer stationären Verkehrskontrolle im Salinental ...weiterlesen >>
 
15.02.2019
Polizei: "Tierschutzrechtlich verwerflich" - Auf der B 41 in Höhe ...weiterlesen >>
 
15.02.2019
Mit Hammer und Holzknüppel hantiert - Am Donnerstag, 14.02.2019, 20.30 Uhr, wurde ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Die international tätige Meffert Unternehmensgruppe mit Hauptfirmensitz in Bad Kreuznach gehört zu den führenden Herstellern im Bereich Bautenfarben und -lacke ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 

Hilfsangebot aus Bad Kreuznach: Örtliche Bergwacht einsatzbereit in Bad Tölz
Bis zu 15 Bergwacht-Mitglieder könnten ins Schneegebiet aufbrechen

Hilfsangebot aus Bad Kreuznach: Örtliche Bergwacht einsatzbereit in Bad Tölz

Bad Kreuznach, 16.01.2019
Acht als "Luftretter" ausgebildete Mitglieder der DRK-Bergwacht Bad Kreuznach stehen derzeit in Bad Tölz bereit, um im Ernstfall schnellstmöglich in der vom extremen Schneefall betroffenen Alpenregion eingesetzt zu werden. „Unsere Bergretter sind in Bereitschaft, das Material überprüft und griffbereit. Bei einer Anforderung wären wir in wenigen Stunden abmarschbereit“, erklärtt Thomas Meffert, Leiter der DRK-Bergwacht Rotenfels.

Die Schneemassen in Bayern und Österreich beschäftigen mehrere Tausend Einsatzkräfte. Viele der Helfer sind aktive Rotkreuzangehörige der DRK-Bereitschaften und der DRK-Bergwacht. In Bad Kreuznach verfolgen die Rotkreuzler die Lage im Süden aufmerksam, denn es ist nicht ausgeschlossen, dass Einsatzkräfte aus dem DRK-Kreisverband Bad Kreuznach ins Schneegebiet aufbrechen müssen. Die Aktiven der DRK-Bergwacht können als Luftretter oder zur Absicherung anderer Einsatzkräfte bei der Räumung von schneebedeckten Dächern und Gebäuden eingesetzt werden. Zusätzlich könnten die Luftretter der Bergwacht auch Evakuierungsflüge in Hubschraubern begleiten.

Insgesamt wären 15 Mitglieder der DRK-Bergwacht für einen Einsatz in Bayern abrufbar. Neben der Qualifikation als Bergretter verfügen alle über eine medizinische Ausbildung. Die Bergwacht würde, zusätzlich zum Personal, auch Rettungsausrüstung wie einen Luftrettungsbergesack, eine Schleifkorbtrage und Seilsysteme mit in den Einsatz bringen, um die Kameraden vor Ort zu unterstützen. Ein Hilfsangebot seitens des Deutschen Roten Kreuzes in Bad Kreuznach liegt den bayrischen DRK-Kameraden seit Samstagnachmittag vor. Diese waren dankbar für das überörtliche Hilfsangebot.

Erst kürzlich trainierten die Bergretter gemeinsam mit der Polizei Hubschraubereinsätze am Rotenfels. Zusätzlich zu der DRK-Bergwacht wären auch DRK-Einsatzeinheiten des Sanitätsdienstes, des Betreuungsdienstes und einen Verpflegungskomponente einsatzbereit. „Die Koordination eines länderübergreifenden Rotkreuzeinsatzes erfolgt in enger Abstimmung mit dem DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz. Hier laufen dann alle Fäden zusammen und die Hilfskontingente werden bedarfsgerecht in das Einsatzgebiet geschickt“, erläutert DRK-Sprecher Philipp Köhler das Procedere. 

Quelle: Philipp Köhler, DRK

Das Foto zeigt eine Übungssituation der DRK-Bergwacht am Rotenfels.


 

Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline  

hanzlogo 8Jahre FLACH