2016-09-27_Gewobau.jpg
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    Freie Plätze im Ferienprogramm der Stadtjugendpflege Bingen ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
17.02.2019
2,44 Promille Atemalkohol wurden gemessen - In der Nacht zum Sonntag, 17.02.2019, ...weiterlesen >>
 
17.02.2019
Verfahren wegen Verstoßes gegen Betäubungsmittelgesetz - Im Zusammenhang mit einer Schlägerei dreier ...weiterlesen >>
 
16.02.2019
Unter anderem mit Schreckschusspistole zugelangt - Am Samstagnachmittag gab es in der ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Die international tätige Meffert Unternehmensgruppe mit Hauptfirmensitz in Bad Kreuznach gehört zu den führenden Herstellern im Bereich Bautenfarben und -lacke ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 

Wenn die Fastnacht ihre Freunde zu Hause besucht ...

Närrisch für den guten Zweck: "Großes Herz" der Kreuznacher Narretei

Närrisch für den guten Zweck: "Großes Herz" der Kreuznacher Narretei
    Ein Hoch uff Kreiznachs Narretei,
                 mit großem Herz sinn mir debei



Bad Kreuznach, 07.02.2017
Der Verein "Kreiznacher Narrefahrt" hat sich für 2017 das "große Herz" zu seinem Motto erkoren. Denn die Mitgliedsvereine engagieren sich ehrenamtlich auf verschiedene Weise. Die Vereinsvorsitzende Cornelia Christmann-Faller hat zusammengestellt, was im Laufe einer Kampagne und darüber hinaus diesbezühlich unternommen wird.


So beginnt  die Fastnachtskampagne der Blauen Jungs im Seniorendomizil Wohnsiedler. 
Das ganze Jahr über freuen sich die Bewohner auf diesen besonderen Tag. Denn dann gibt es eine kleine aber feine Fastnachtssitzung. 

Die kleine Seemannsgarde schwingt das Tanzbein, die Strandpiraten sorgen mit einem schwungvollen Medley für tolle Stimmung, und die Sternschnuppen zeigen ihren zuckersüßen Lollipop-Tanz. Vorträge dürfen bei einer Sitzung natürlich nicht fehlen, und so strapazierten in diesem Jahr Heinz Lippert und Daniela Gombos die Lachmuskeln der Bewohner.


Seit 2007 veranstalten die Fidele Wespe nach Ende der laufenden Kampagne den sogenannten „Nockherbersch“.
Angelehnt an das Original in Bayern, werden beim zünftigen Starkbieranstich den kommunalen Politikern humorvoll die Leviten gelesen. Als Buße dürfen diese etwas für den guten Zweck spenden. Dies wird zur Realisierung von Projekten der Früh-und Neugeborenenstation im Diakonie-Krankenhaus Bad Kreuznach, die über den Grundbedarf der medizinischen Versorgung hinausgehen, verwendet. Insgesamt wurden so bereits mehr als 100.000 € gespendet.

Außerdem ist es zu einer lieb gewordenen Tradition geworden, unter dem Motto „Können die Kinder nicht zum Umzug kommen, kommt der Umzug zu den Kindern“ der Station einen Besuch abzustatten. Trotz der knappen Zeit am Umzugssamstag "bewaffnet" sich eine Abordnung der Wespe mit Süßigkeiten und Geschenken und besucht die Kinderstation der Kreuznacher Diakonie. Für Chefarzt Dr. Christoph von Buch, die schönste Visite im Jahr, und das Strahlen der Kinderaugen ist dann der schönste Lohn für die Fastnachter. 


Die Winzenheimer Jerrys organisieren mit fast 60 freiwilligen Helfern in diesem Jahr zum 2. Mal die Comedy Veranstaltung „Kreuznach lacht“ in der Jakob-Kiefer-Halle.
Zusammen mit Initiator Jens Helmer freute man sich im vergangenen Jahr über einen Erlös von 15.741 €. Dieses Geld wurde an den gemeinnützigen Verein Make-A-Wish übergeben. Der Verein erfüllt schwerstkranken Kindern Herzenswünsche.

2017 wird die Veranstaltung im Kurhaus stattfinden. Ein Teil der Spende geht an  die Stiftung Augenblicke. Die Stiftung begeistert durch ihren Wunsch, Kindern mit Spina bifida und/oder Hydrocephalus helfen zu wollen. Eine Stiftung von Betroffenen für Betroffene.


Die Jugendarbeit nimmt der Verein Weisse Fräck ganz besonders ernst. Derzeit existieren 4 Tanzgruppen in den Altersklasse von 6-20 Jahren. Hier werden im Schnitt ca. 50 Kinder und Jugendliche ganzjährig von ehrenamtlichen Übungsleitern betreut.

Der Kreuznacher Firmenlauf, dessen Startgeld einem sozialen Zweck zufließt, wird ebenfalls von der Weisse Fräck Familie unterstützt. Auch beim traditionellen Fischerstechen, bei dem mehrere Mannschaften der Weisse Fräck teilnehmen, sorgt der Fastnachtsverein durch sein Mitwirken für den Fortbestand dieser schönen Veranstaltung.


Jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit begeben sich die Hofsänger der Weisse Fräck auf Tournee durch Kreuznacher Seniorenheime.
Weihnachtslieder und besinnliche Geschichten: So mancher Senior schwelgt in Erinnerung an die Vergangenheit. Die rührenden Momente für die Menschen dort lässt auch die Hofsängerherzen nicht unberührt. Es ist für jede Heimleitung immer wieder eine schöne Veranstaltung die den Bewohnern geboten wird, bei denen auch oft die Angehörigen der dort lebenden Menschen teilnehmen.

Für die Sommermonate 2017 ist außerdem ein Benefizkonzert der Hofsänger geplant. Der Erlös kommt ebenfalls einem sozialen Zweck zugute.


Seit dem Jahr 2004 veranstalten der KKC Grün-Gelb einen tollen Fastnachtsspaß für Menschen mit Beeinträchtigung. Anfangs noch in ihrer einstigen Allez-Hopp Stube in der Ringstraße, jetzt zum vierten Mal im Hans Schumm-Wohnheim der Lebenshilfe.
Neben selbstgebackenem Kuchen und Torten bringt der Verein sein technisches wie auch dekoratives Equipment mit, um das Foyer in eine närrische Narrhalla umzugestalten. Mehr als 60 Aktive des Vereins bringen damit die Fastnacht zu den Bewohnern. Lebenshilfe-Geschäftsführerin Martina Hassel ist von diesem Engagement tief beeindruckt, da es einigen Bewohnern nicht möglich ist, Sitzungen zu besuchen und deshalb die Fastnacht zu ihnen nach Hause kommt.

Etliche Bewohner, die über das Wochenende zu ihren Familien nach Hause fahren, haben es dann auch sehr eilig, vorzeitig wieder zurück zu sein, um sich am Dekorieren des Foyers zu beteiligen und sich auch selbst zu kostümieren. So wartet dann ein feierfreudiges Publikum auf die Darbietungen des KKC, der außer Tänzen und Gesang ganz viel Witz in seinen Vorträgen mitbringt und die Bewohner so richtig glücklich macht. 


Die Kreiznacher Narrefahrt hat 2016 zum ersten Mal eine Tribüne aufgestellt. Dort wurden auch Plätze reserviert für Menschen mit Handikap.
2017 wird die Narrefahrt wieder eine Tribüne stellen und Plätze für Menschen mit Beeinträchtigung freihalten. Die übrigen Plätze der Tribüne werden zu je 5 € verkauft. Dieses Geld wird dem Verein „Clowns mit Herz“ zur Verfügung gestellt.

Außerdem wird neben der Tribüne ein Platz für Rollstuhlfahrer ausgewiesen. Dieser wird eingezäunt, sodass Rollstuhlfahrer freie Sicht auf den Umzug haben. Eine behindertengerechte Toilette wird es ebenfalls dort geben.


Der TUS Winzenheim unterstützt in diesem Jahr die Bad Kreuznacher Tafel Treffpunkt Reling e.V.
Die Tafel verteilt Essen wohin es gehört. Qualitativ einwandfreie Nahrung, die im Wirtschaftsprozess nicht mehr verwendet werden kann, wird durch ehrenamtliche Helfer an Menschen weitergegeben, die sich in Notlagen befinden.

Mit der Koordinatorin Sabina Altmeyer-Baumann wurde vereinbart, dass der TUS Winzenheim am Tag der offenen Tür im Treffpunkt Reling in diesem Jahr den Grilleinsatz übernimmt. Hier werden ehrenamtliche Helfer des TUS nicht nur den Grill bedienen, sondern auch gleich das Grillgut mitbringen. Frau Altmeyer-Baumann und ihre Helfer freuen sich sehr über diese hilfreiche Unterstützung und Entlastung an diesem Tag.

Quelle: Cornelia Christmann-Faller
Vorsitzende/Zugmarschall Kreiznacher Narrefahrt
Archivbild: Thomas Gierse