2016-09-27_Gewobau.jpg
2019-03-18_VobaRNH_160x600.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Wiesbaden:
    Cecilia Bartoli eröffnet zweite Saison der „Wiesbaden Musik“ ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
20.03.2019
An zwei Stellen Sperrmüllsofas angezündet - An der Brandstelle Rüdesheimer Straße/Völkerring, wo ...weiterlesen >>
 
20.03.2019
Logistikerwohnung und Waldstück in Bad Kreuznach durchsucht - Der Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach und dem ...weiterlesen >>
 
20.03.2019
Nervenstarker Pilot brachte sich bei eingeklapptem Schirm heil zu Boden - Ein Anrufer teilte der Polizei Kirn ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 

Rotes Kreuz Bad Kreuznach geht gut vorbereitet in die Fastnachtszeit
1200 Stunden ehrenamtliche Arbeit stehen bevor

Rotes Kreuz Bad Kreuznach geht gut vorbereitet in die Fastnachtszeit

Bad Kreuznach, 04.02.2018
Beim Deutschen Roten Kreuz stehen schon seit Jahresbeginn alle Zeichen auf Fastnacht. Gemeint sind hier nicht die Besuche von entsprechenden Veranstaltungen, sondern die Einsatzplanungen und Vorbereitungen für die Hochphase des närrischen Treibens in und um Bad Kreuznach.


Materialbestellungen für die Ausrüstung der Fahrzeuge mit zusätzlichem Material, wie Wolldecken, Infusionen und Hygienematerial und natürlich die Personalplanung für etliche Fastnachtsdienste bedeuten schon lange vor den närrischen Tagen enorm viel Arbeit für die Ehrenamtlichen vom Roten Kreuz.

Für die rund 70 ehrenamtlichen Einsatzkräfte beginnt die heiße Phase mit dem Narrenkäfig auf dem Kornmarkt in Bad Kreuznach am Altweiberdonnerstag. Für den Narrenkäfig hält das Rote Kreuz im Bereich der Veranstaltung drei Behandlungszelte und mehrere mobile Einsatzteams bereit, um im Notfall schnell beim Patienten sein zu können. Ausgestattet mit Digitalfunk und Notfallrucksack sind sie für alle Notfälle bestens gerüstet.

„Erstmals haben wir eigens ein weiteres Einsatzteam dauerhaft für den Innenbereich des Narrenkäfigs. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass dies die Zeiten bis zum Eintreffen am Notfallort im Käfig deutlich verkürzen würde. Wir werten jedes Jahr unser Sanitätskonzept aus und passen es, trotz aller Routine, immer wieder an“, erklärt DRK-Bereitschaftsleiter Thilo Hahn das Konzept.

Insgesamt stehen, zusätzlich zum normalen Rettungsdienst, mehrere Rettungswagen und Krankenwagen im Veranstaltungsbereich bereit. An der Kreiznacher Narrenfahrt sind dann auch der Arbeiter-Samariter Bund und die Malteser mit im Dienst. Hier setzt man bei der DRK-Einsatzleitung erneut auf viele mobile Einsatzteams entlang der Zugstrecke und auf zusätzliche Rettungsfahrzeuge.

Neben dem Narrenkäfig und der Kreiznacher Narrenfahrt sind die Helfer des Deutschen Roten Kreuzes auch bei Umzügen in Merxheim, Waldböckelheim, Bockenau und Planig im Einsatz. 
 

Auf andere Menschen achten und Hilfe rufen!

Gerade bewegungsunfähige Personen sind bei niedrigen Temperaturen schnell der Gefahr einer lebensbedrohlichen Unterkühlung ausgesetzt. Findet man einen Menschen, der Hilfe benötigt, weil er erschöpft, stark alkoholisiert oder unterkühlt ist, so benötigt dieser umgehend medizinische Hilfe. Das DRK ist jederzeit vor Ort ansprechbar oder kann via Notruf 112 telefonisch verständigt werden. Gerade wenn Alkohol im Spiel ist, werden Symptome einer Unterkühlung häufig unterschätzt. "Alkohol zum Aufwärmen ist kein guter Rat. Lieber sollte man auf mehrere Lagen Kleidung und warme Socken achten. Das funktioniert auch mit einem Kostüm", erklärt DRK-Sprecher Philipp Köhler.
 

Maß halten ist wichtig!

Bei Alkohol ist es wichtig, die eigenen Grenzen zu kennen und nicht zu überschreiten. Ganz auf Alkohol verzichten muss niemand, aber Maß zu halten ist wichtig. Maßloser Konsum hingegen kann zu einer Vergiftung mit lebensgefährlichen Folgen führen. Ein leichter Rausch ist noch kein Notfall. Wenn aber jemand durch überhöhten Alkoholgenuss bewusstlos wird, gehunfähig ist oder am Boden liegt, muss das unbedingt ernst genommen werden. Dann zählen schnelle medizinische Hilfe (Notruf 112), Wärmeerhaltung und die Seitenlage bei Bewusstlosigkeit.
 

Eltern sollen erreichbar sein!

Die Sanitätsorganisationen haben außerdem eine Bitte an alle Eltern, deren Nachwuchs die Altweiberfastnacht besuchen: „Bleiben Sie erreichbar. Dann können wir in weniger schweren Fällen anrufen und den Jugendlichen abholen lassen.“ 

Quelle: Philipp Köhler, DRK
 

Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline  

hanzlogo 7Jahre FLACH