2018-11-23_Sparkasse_Advent.jpg
Sie befinden sich hier: Start » Archive » Archiv Stadtgeschichte » ARCHIV STADTGESCHICHTE
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region
  • Mainz-Bingen:
    Programm der Kreisvolkshochschule für das nächste Semester steht ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach:
    Abendliche Stadtführung im Fackelschein ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
16.12.2018
23-Jähriger hatte Farbspraydosen bei sich - Am Sonntag, 16.12.2018, gegen 03.30 Uhr ...weiterlesen >>
 
16.12.2018
Fensterfront und Teile der Hauswand beschädigt - Am Sonntagmorgen, 16.12.2018, gegen 06:15 Uhr ...weiterlesen >>
 
16.12.2018
Trio erwartet nun Strafanzeigen - Am Samstagabend, 15.12.2018, beobachtete ein Passant ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Sparkasse Rhein-Nahe: Jugendfiliale ist Baustein einer vielfältigen Ausbildung
Sparkasse Rhein-Nahe: Jugendfiliale ist Baustein einer vielfältigen Ausbildung
Nach fast drei Wochen Arbeitseifer in der Jugendfiliale der Sparkasse Rhein-Nahe lautete das Motto „Bestandsaufnahme“. Denn kurz vor Ende der Aktionswochen besuchten ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 

ARCHIV STADTGESCHICHTE

ARCHIV STADTGESCHICHTE



Ziel fast erreicht: Förderverein Bürgerarchiv legt beeindruckende Zwischenbilanz vor
300.000 € möchte der Förderverein Bürgerarchiv zu der künftigen Unterbringung des Stadtarchivs im umgebauten „Bettenhaus Golling“ beisteuern. Ein Jahr vor der geplanten Fertigstellung des Hauses Mitte 2019 sieht sich der Verein bereits im Endspurt: 273.000 € wurde bereits verbucht oder verlässlich zugesagt.  >>
 
Menükarte: Zur Feier des Geburtstages Sr. Majestät Wilhelm II.
Bevor das Stadtarchiv voraussichtlich im Oktober/November 2018 ins „Haus der Stadtgeschichte“ umzieht, wird wöchentlich unter der Rubrik „Demnächst im Haus der Stadtgeschichte“ ein Objekt daraus vorgestellt. Im 22. Teil: Eine Menükarte zum Geburtstag Kaiser Wilhelms II. zeugt von der bürgerlichen Fest- und Feierkultur zur Zeit des Deutschen Kaiserreichs.  >>
 
Begräbnis=Register, die großen Leichen 1828-1878
Bevor das Stadtarchiv voraussichtlich im Oktober/November 2018 ins „Haus der Stadtgeschichte“ umzieht, wird wöchentlich unter der Rubrik „Demnächst im Haus der Stadtgeschichte“ ein Objekt daraus vorgestellt. Im 21. Teil: Das Begräbnis-Register der Stadt gewährt Einblicke in Sterben, Todesursachen und Bestattungskultur in Kreuznach im 19. Jahrhundert.  >>
 
Eine Stele wird die Namen der mehr als 200 deportierten Juden aus Kreuznach nennen
Auf der Mühlenteichbrücke wird am Mittwoch, 18.07.2018, 18.00 Uhr, eine Stele aufgestellt, die die Namen von mehr als 200 deportierten jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern trägt.   >>
 
Das „Belaag- oder Schatzungsbuch“ 1715 (–1739) lässt sich nicht so einfach öffnen
Bad Kreuznach (red). Bevor das Stadtarchiv voraussichtlich im Oktober/November 2018 ins „Haus der Stadtgeschichte“ umzieht, wird wöchentlich unter der Rubrik „Demnächst im Haus der Stadtgeschichte“ ein Objekt daraus vorgestellt. Im 20. Teil: Bei dem aus dem Anfang des 18. Jahrhunderts stammenden Schatzungsbuch der Stadt ist der Ursprung der Redewendung „ein Buch aufschlagen“ im wahrsten Sinne des Wortes nachvollziehbar.  >>
 
Die Stadt und ihre Menschen im Fokus: Achim May und Steffen Henkel neue Stadtfotografen
Dieses Jahr hat das Stadtarchiv, das das Ehrenamts-Projekt betreut, gleich zwei geeignete Stadtfotografen gefunden: Die beiden gebürtigen Bad Kreuznacher Steffen Henkel und Achim May werden ab sofort ein Jahr lang mit ihrem Kameras in der Stadt unterwegs sein, um sowohl das Alltagsleben als auch die Veränderungen im Stadtbild (zum Beispiel Abriss und Neubau von Gebäuden) zu dokumentieren.  >>
 
„Platz in Bad Kreuznach – Bepflanzungsplan“, Essen November 1933
Bevor das Stadtarchiv voraussichtlich im Oktober/November 2018 ins „Haus der Stadtgeschichte“ umzieht, wird wöchentlich unter der Rubrik „Demnächst im Haus der Stadtgeschichte“ ein Objekt daraus vorgestellt. Im 18. Teil: Bei dem Bepflanzungsplan für den „Oranienhofpark“ in Bad Kreuznach von 1933 gilt es noch so manches Rätsel zu lösen.  >>
 
Eintrag dokumentiert standesamtliche Trauung von Karl Marx und Jenny von Westphalen
Bevor das Stadtarchiv voraussichtlich im Oktober/November 2018 ins „Haus der Stadtgeschichte“ umzieht, wird wöchentlich unter der Rubrik „Demnächst im Haus der Stadtgeschichte“ ein Objekt daraus vorgestellt. Im 16. Teil: Die standesamtliche Trauung von Karl Marx und Jenny von Westphalen 1843 in Bad Kreuznach dokumentiert ein Eintrag im Personenstandsregister der Stadt.  >>
 
Foto von Alfred Löser: „Lederfabrik Eckenroth & Emmerich“'
Bevor das Stadtarchiv voraussichtlich im Oktober/November 2018 ins „Haus der Stadtgeschichte“ umzieht, wird wöchentlich unter der Rubrik „Demnächst im Haus der Stadtgeschichte“ ein Objekt daraus vorgestellt. Im 14. Teil: Ein Gerbermeister und Hobbyfotograf gewährt durch seine Fotoserie seltene Einblicke in die Lederherstellung in den 1930er-Jahren in Bad Kreuznach.  >>
 
In Außenstelle des Stadtarchivs bewahrt Karl-Ernst Laubenstein Schmuckstücke
Mit Unterstützung der Kuna-Stiftung präsentiert sich die Außenstelle des Stadtarchivs in Bad Münster am Stein-Ebernburg seit 1. April 2018 neu. Am Montag, 23. April 2018, zeigte Karl-Ernst Laubenstein, Außenstelle Stadtarchiv BME, verschiedene Schmuckstücke in den renovierten Räumlichkeiten im Salinenhof 2 am Kurpark.  >>
 
Originalskizze für Maler- und Anstreicherarbeiten in der Englischen Kirche
Bevor das Stadtarchiv voraussichtlich im Oktober/November 2018 ins „Haus der Stadtgeschichte“ umzieht, wird wöchentlich unter der Rubrik „Demnächst im Haus der Stadtgeschichte“ ein Objekt daraus vorgestellt. Im elften Teil: eines der wenigen im Stadtarchiv überlieferten Zeugnisse von Handwerksbetrieben aus Bad Kreuznach.  >>
 
Acta betreffend: den Ehrenbürger der Stadt, Fürsten Bismarck
Das Bad Kreuznacher Stadtarchiv gibt Einblicke in seine Archivalien. Im zehnten Teil dieser Serie: von Entwürfen eines Ehrenbürgerbriefs der Stadt Bad Kreuznach für Reichskanzler Bismarck fehlt heute jede Spur, nur der Schriftverkehr ist erhalten.  >>
 
Ortsbürger-Register der Gemeinde Bosenheim 1816-1896
Das Bad Kreuznacher Stadtarchiv gibt Einblicke in seine Archivalien. Im Mittelpunkt des fünften Teils dieser Serie stehen zwei Register, in der die Ortsbürger aus Bosenheim über einen Zeitraum von mehr als einhundert Jahren aufgeführt sind.  >>
 
Arbeiten im Zeitplan: Haus der Stadtgeschichte voraussichtlich im Herbst fertig
Das Haus der Stadtgeschichte, in dem das Stadtarchiv künftig seinen würdigen Platz finden wird, nimmt weiter Form an. „Wir konnten unseren Zeitplan bisher gut einhalten“, berichtet der Bauleiter der Stadtverwaltung, Bernd Frenger. Die Stadt rechnet damit, dass das Archiv im Oktober/November 2018 in seine neuen Räumlichkeiten in der Mannheimer Straße 189 – ins ehemalige Bettenhaus Golling am Löwensteg – umziehen kann.   >>
 
Regieweinetikett zeigt Zeppelin-Überflug
Das Bad Kreuznacher Stadtarchiv gibt Einblicke in seine Archivalien. Im Mittelpunkt des vierten Teils dieser Serie steht ein Regieweinetikett, das den Überflug des Graf Zeppelin im Jahr 1929 über Bad Kreuznach zeigt.  >>
 
Das Hochwasser 1918 im Schmithals-Haus, Kurhausstraße 17 in Bad Kreuznach
Das Bad Kreuznacher Stadtarchiv gibt Einblicke in seine Archivalien. Im Mittelpunkt des dritten Teils dieser Serie steht ein Foto, das Begleitumstände des Hochwassers vor hundert Jahren in der Kurhausstraße zeigt.   >>
 
17 - 32 von 34