2018-12-17_Lebenshilfe_Stellenangebote_Integrative_Kita.jpg
Sie befinden sich hier: Start » Archive » Archiv Stadtgeschichte » ARCHIV STADTGESCHICHTE
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region
  • Mainz-Bingen:
    Programm der Kreisvolkshochschule für das nächste Semester steht ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach:
    Abendliche Stadtführung im Fackelschein ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
17.12.2018
Dank Anpralldämpfer blieben Insassen unverletzt - Ein Verkehrsunfall in der Nacht zu ...weiterlesen >>
 
17.12.2018
Ungebremst mit circa 130 km/h auf Lkw aufgefahren - Am Montagmorgen, 17.12.2018, ereignete sich um ...weiterlesen >>
 
16.12.2018
23-Jähriger hatte Farbspraydosen bei sich - Am Sonntag, 16.12.2018, gegen 03.30 Uhr ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Sparkasse Rhein-Nahe: Jugendfiliale ist Baustein einer vielfältigen Ausbildung
Sparkasse Rhein-Nahe: Jugendfiliale ist Baustein einer vielfältigen Ausbildung
Nach fast drei Wochen Arbeitseifer in der Jugendfiliale der Sparkasse Rhein-Nahe lautete das Motto „Bestandsaufnahme“. Denn kurz vor Ende der Aktionswochen besuchten ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 

ARCHIV STADTGESCHICHTE

ARCHIV STADTGESCHICHTE



Richard Walter schenkt sein Archiv dem Kreuznacher Haus der Stadtgeschichte
Mittendrin: Richard Walter. Es gibt nur wenige Menschen in Bad Kreuznach, die über Jahrzehnte ein so enges Verhältnis zur Stadt und ihren Bürgern aufgebaut haben. Kaum jemand ist mit der Geschichte der Stadt so vertraut wie Richard Walter (93). Dies gilt insbesondere für die Zeit seit dem Zweiten Weltkrieg. In den vergangenen sechs Jahrzehnten hat der Journalist und akribische Sammler ein umfassendes Archiv zusammengetragen, das er jetzt der Stadt Bad Kreuznach überträgt.  >>
 
Landeskonservator nennt Haus Kornmarkt 7 "unverzichtbar"
Landeskonservator Dr. Joachim Glatz billigt dem Haus Kornmarkt 7 in Bad Kreuznach eine "städtebaulich unverzichtbare Funktion" zu. Die herausragende Position nimmt das Gebäude (auf demFoto das helle Eckhaus) offenbar auch deshalb ein, weil es an der Nord- und Westseite des Marktplatzes seit den 1930er-Jahren bereits zahlreiche Veränderungen, sprich: Abrisse, gab. Nicht zuletzt wegen des Sparkassen-Neubaus an der Westseite "fällt der Bewahrung der südlichen Platzwand eine besondere Bedeutung zu."  >>
 
Förderverein Bürgerarchiv hat bereits Drittel der avisierten Spendensumme eingeworben
Der Förderverein Bürgerarchiv hat im ersten Halbjahr seiner Aktivitäten einen Bilderbuchstart hingelegt: Etwa ein Drittel der ins Auge gefassten 300.000 € Spendensummen ist bereits zugesagt beziehungsweise angewiesen. "Die Vereinsvertreter sind überzeugt, die ihnen übertragene Aufgabenstellung weiter zügig vorantreiben zu können", schreibt der Vereinsvorsitzende Werner Fuchs in einer Pressemitteilung.  >>
 
SS-Eisenbahnbauzug: KZ-Häftlinge setzten in Bad Kreuznach Gleise instand
Dienstag, 28.10.2014, 18.30 Uhr, in Bad Kreuznach: Vortrag der Stiftung Haus der Stadtgeschichte: "Rollendes KZ - Der 12. SS-Eisenbahnbauzug in Bad Kreuznach und anderswo".  >>
 
Stadtarchiv BME wird mit ins Haus der Stadtgeschichte einziehen
Zum Zusammenwachsen der nunmehr vereinten Städte Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein-Ebernburg gehört auch die Zusammenführung der beiden Stadtarchive. BME-Archivar Karl-Ernst Laubenstein stellte bei einem Ortstermin am Mittwoch, 1. Oktober 2014, Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer, Ortsvorsteherin Dr. Bettina Mackeprang und Stadtarchivarin Franziska Blum-Gabelmann einige „Schätze“ vor.  >>
 
September 1914 : Heldentum und Tod. Begeisterung und schleichende Ernüchterung
Kaum einen Monat nach Ausbruch des Krieges stirbt am 31. August in Kreuznach der im Krieg bei Nancy verwundete Gustav Niemeier im Reservelazarett II Franziskastift. Mit ihm, der am 1. September auf dem Kreuznacher Friedhof bestattet wird, wird der Kriegstod in Kreuznach manifest.  >>
 
Kreuznach vor 100 Jahren war keine Unschuld vom Lande
Der in Bad Kreuznach geborene Literaturwissenschaftler Hans-Dieter Zimmermann beschreibt in einem jüngst erschienenen Buch das Kreuznach, wie es Marcel Proust bei einem Besuch 1897 kennenlernte, und die Kurstadt, wie sie in Zeiten des Großen Hauptquartiers war. Somit schlägt er einen Bogen von der Blütezeit der Kurstadt bis 1917, als das Hochwasser das militärische Hauptquartier aus der Stadt spülte.  >>
 
Cauer, Zamels, unbekannter Künstler? Die "Millemanns Meed" sind zurück
Die im Restaurierungsatelier Rebensburg sanierte und restaurierte Skulptur "Millemann-Mädchen" wurde wieder in der Bad Kreuznacher historischen Neustadt aufgestellt. Nach einem Großbrand 1980 hatte man sie eingelagert, weil der „Millemanns Hof“ samt Nische und Standplatz der Skulptur nach dem Brand abgerissen werden musste.  >>
 
Mosaik aus dem US-Hospital nun am Wohnort des Künstlers
Jahrelang stand es unscheinbar auf dem Parkplatz an der Teufelsbrücke: Das 2008 beim Abriss der Army-Gebäude aus der Stirnwand des "Hospitals" geborgene Mosaik des Künstlers Robert Seyfried geht nun als Dauerleihgabe der Stadt Bad Kreuznach an den letzten Wohnort des Künstlers, nach Singen-Bohlingen.  >>
 
Zweites Stiftungsfest "Haus der Stadtgeschichte"
Freitag, 04.04.2014, um 19 Uhr in Bad Kreuznach: Die Stiftung „Haus der Stadtgeschichte“ blickt auf ihr fünfjähriges Bestehen zurück, auf fünf Jahre erfolgreiche Arbeit.  >>
 
"Förderverein Bürgerarchiv im Haus der Stadtgeschichte" gegründet
Im früheren Bettenhaus Golling entsteht das "Haus der Stadtgeschichte", ein größeres Gebäude für das Stadtarchiv mit verbesserter Zugänglichkeit für die Nutzer. Ein neuer "Förderverein Bürgerarchiv im Haus der Stadtgeschichte" möchte dieses Ziel ideel und finanziell stärken.  >>
 
Otto-Zimmer-Platz - Erinnerung an einen beliebten Kreuznacher
Nachdem der Stadtrat in seiner Sitzung am 31. Oktober 2013 der Benennung zugestimmt hat, konnten Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer, Kulturdezernentin Andrea Manz und Angehörige des Namensgebers Otto Zimmer am 23. Januar 2014 das Straßenschild enthüllen.  >>
 
Lewentz stellt höhere Förderung für Stadtarchiv in Aussicht
Für den Umbau des Bettenhauses Golling in ein Haus der Stadtgeschichte darf die Stadt Bad Kreuznach einen höheren Landeszuschuss erwarten. Denn über den Umweg der Städtebauförderung wollen Bund und Land den Kommunen die Überlastung bei den Sozialkosten ausgleichen. Dieses Modell stellte Minister Roger Lewentz am Samstag vor.  >>
 
Auf 2. Stiftungsfest wird Film von Hindenburgs 70. Geburtstag gezeigt
Donnerstag, 04.04.2014, in Bad Kreuznach: Beim 2. Stiftungsfest der Stiftung Haus der Stadtgeschichte im Kurhaus wird ein knapp sechsminütiger Film gezeigt, der bei Hindenburgs 70. Geburtstag in Kreuznach gedreht wurde, als sich das Große Kaiserliche Hauptquartier noch in Kreuznach befand.  >>