2019-03-14_SPK_Kreditkarte.gif
2019-03-18_VobaRNH_160x600.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Bad Kreuznach:
    Randfall-Theater zeigt zeitgenössisch-satirische Version des Klassikers Lysistrata ...weiterlesen
  • Wiesbaden:
    Cecilia Bartoli eröffnet zweite Saison der „Wiesbaden Musik“ ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
22.03.2019
Das Problem mit jeder "unklaren Rauchentwicklung" - Ein Autofahrer, der auf der B ...weiterlesen >>
 
22.03.2019
Nach Scheitern des Raubversuchs flüchtete der Mann - Am Donnerstag, 21.03.2019, versuchte gegen 15 ...weiterlesen >>
 
22.03.2019
Spielplatz bleibt zwei Wochen gesperrt - Auf dem Kinderspielplatz im Fliederweg in ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Die international tätige Meffert Unternehmensgruppe mit Hauptfirmensitz in Bad Kreuznach gehört zu den führenden Herstellern im Bereich Bautenfarben und -lacke ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 

Arbeiten im Zeitplan: Haus der Stadtgeschichte voraussichtlich im Herbst fertig
Erstmals werden Archivbestände zusammengeführt

Arbeiten im Zeitplan: Haus der Stadtgeschichte voraussichtlich im Herbst fertig

Bad Kreuznach, 07.02.2018
Das Haus der Stadtgeschichte, in dem das Stadtarchiv künftig seinen würdigen Platz finden wird, nimmt weiter Form an. „Wir konnten unseren Zeitplan bisher gut einhalten“, berichtet der Bauleiter der Stadtverwaltung, Bernd Frenger. Die Stadt rechnet damit, dass das Archiv im Oktober/November 2018 in seine neuen Räumlichkeiten in der Mannheimer Straße 189 – ins ehemalige Bettenhaus Golling am Löwensteg – umziehen kann. 

„Ich freue mich, dass der Bau so gut voranschreitet und die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten sehr gut funktioniert. Ich bin zuversichtlich, dass wir noch in diesem Jahr das Haus der Stadtgeschichte eröffnen können“, sagt Stadtarchivleiterin Franziska Blum-Gabelmann erfreut. Exakte Umzugspläne des Archivs gibt es derzeit noch nicht. Blum-Gabelmann: „Dazu ist es noch zu früh – wir sind in der Planungsphase.“

Derzeit ist der Kern des Stadtarchivs im ehemaligen Pförtnerhäuschen des Schlosspark-Areals in der Dessauer Straße untergebracht. Darüber hinaus lagern große Bestände auf den verschiedensten Dachböden städtischer Gebäude – Ämter und Schulen –, und nun sollen die Archivalien erstmals an einem Ort zusammengeführt und zugänglich gemacht werden.
 

Innenausbau beginnt im März

An dem Bau sind zirka 15 Gewerke und diverse Fachplaner beteiligt. Das Kreuznacher Bauunternehmen Gerharz erstellt den Rohbau. Diese Arbeit ist zu 95 Prozent abgeschlossen; die Dachdecker arbeiten gerade an der Bedachung. Die Fenster sind bestellt und sollen bis Mitte/Ende März installiert sein. Mit dem Innenausbau wird ebenfalls im März begonnen. „Dann folgt die Installation von Heizung, Lüftung, Elektrizität und Sanitärbereich sowie die Montage des Aufzugs“, erläutert Bernd Frenger die weiteren Bauabschnitte. 

Die Baukosten für das Haus der Stadtgeschichte betragen insgesamt rund 3 Millionen Euro. 80 Prozent der bezuschussungsfähigen Kosten (2,4 Millionen Euro) trägt das Land, 300.000 Euro bringt der Förderverein „Bürgerarchiv im Haus der Stadtgeschichte“ durch Spenden ein. An dem Großprojekt, dessen Planung vor rund sieben Jahren begann, wird seit Oktober 2017 gearbeitet. Im Jahr zuvor waren Abbrüche der hinteren Bebauung notwendig gewesen. 

Quelle: Isabel Gemperlein, Stadt Bad Kreuznach
Fotos: Stadtverwaltung (3), Gierse (1)

 

Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline  

hanzlogo 7Jahre FLACH