2016-09-27_Gewobau.jpg
2019-02-18_Voba_Jubilaeum.jpg
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region
  • Rhein-Hunsrück-Kreis:
    Vier Pferde aus einer katastrophalen Haltung geholt ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
21.02.2019
Bergung des Lkw zunächst problematisch - Gegen 06:30 Uhr am Donnerstag, 21.02.2019, ...weiterlesen >>
 
21.02.2019
Autofahrer hielten sich am Hundeplatz auf - Ein bisher unbekannter Täter beschädigte am ...weiterlesen >>
 
21.02.2019
Helm schützte vor schwereren Kopfverletzungen - Am Donnerstagmorgen, 21.02.2019, ereignete sich gegen ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Die international tätige Meffert Unternehmensgruppe mit Hauptfirmensitz in Bad Kreuznach gehört zu den führenden Herstellern im Bereich Bautenfarben und -lacke ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 

Eigentümer möchten Siedlungsstruktur erhalten

Denkmalschutz für „Siedlung Herlesweiden“ wird zunächst beibehalten

Seit knapp 10 Jahren ist die Siedlung Herlesweiden in Bad Kreuznach-Süd als Denkmalzone unter Schutz gestellt. Zunächst einmal soll sich daran auch nichts ändern. Dies teilte die Untere Denkmalschutzbehörde beim Landkreis am Dienstag, 19. Mai 2015, besorgten Bewohnern der Siedlung mit.


Die Siedlung wird von Rheinstraße und Pfalzstraße, von Alzeyer Straße und Mannheimer Straße umschlossen. Die Gebäude werden als „unterschiedlich dimensionierte, formal gleiche Walmdachbauten mit Vorgärten, 1928/29, Architekt Paul Gans“ beschrieben. Weil nun die Aufhebung des Denkmalschutzes im Gespräch und die Unsicherheit unter den Hauseigentümern groß ist, gab es auf deren Anregung am Mittwoch in der Kreisverwaltung ein Informationsgespräch mit Vertretern der Unteren Denkmalschutzbehörde.

Dabei wurde festgestellt, dass es der Wunsch aller Anwesenden war, die Gebäudestruktur mit ihren Frei- und Grünflächen der Siedlung Herlesweiden zu erhalten. Auch die Untere Denkmalschutzbehörde wünscht sich die Erhaltung der Gebäudestruktur. Das Ziel könnte durch die Aufstellung eines Bebauungsplanes durch die Stadt Bad Kreuznach erreicht werden. 

Alle anwesenden Eigentümer können sich gut vorstellen, mit dem Instrumentarium eines Bebauungsplanes die Gesamtstruktur der Siedlung Herlesweiden erhalten zu können. Verbunden wurde dieses positive Resümee mit der Auskunft, dass die Aufhebung der Denkmalzone bis zur Klärung der schriftlichen Bedenken und Anregungen der Eigentümer durch die Landesdenkmalpflege als Fachbehörde und der Abklärung mit der Stadt Bad Kreuznach ob ein Bebauungsplan für dieses Gebiet zwecks Aufrechterhaltung der Siedlungsstruktur aufgestellt wird, nicht vollzogen wird.

Thomas Gierse
Quelle: Kreisverwaltung Bad Kreuznach
 


Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline  

 

 

2016-05-17_hanz_direkt_Schnell_neu_output_6nbYMD.gif