2019-03-14_SPK_Kreditkarte.gif
2019-03-18_VobaRNH_160x600.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Wiesbaden:
    Cecilia Bartoli eröffnet zweite Saison der „Wiesbaden Musik“ ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
19.03.2019
Beide Autos mussten abgeschleppt werden - Am Montag, 18.03.2019, befuhr gegen 17:00 ...weiterlesen >>
 
18.03.2019
25-Jähriger wurde von Passanten überwältigt - Gegen 17:00 Uhr waren an der ...weiterlesen >>
 
18.03.2019
Rückkehr zum Tatort hatte Folgen - Am Samstag, 16.03.2019, gegen 13.15 Uhr ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 

Die Stadt und ihre Menschen im Fokus: Achim May und Steffen Henkel neue Stadtfotografen
Bad Kreuznacher Leben fürs Stadtarchiv dokumentieren

Die Stadt und ihre Menschen im Fokus: Achim May und Steffen Henkel neue Stadtfotografen

Bad Kreuznach, 05.06.2018
Dieses Jahr hat das Stadtarchiv, das das Ehrenamts-Projekt betreut, gleich zwei geeignete Stadtfotografen gefunden: Die beiden gebürtigen Bad Kreuznacher Steffen Henkel und Achim May werden ab sofort ein Jahr lang mit ihrem Kameras in der Stadt unterwegs sein, um sowohl das Alltagsleben als auch die Veränderungen im Stadtbild (zum Beispiel Abriss und Neubau von Gebäuden) zu dokumentieren.

„Der ehrenamtliche Stadtfotograf leistet einen aktiven und wichtigen Beitrag zur Geschichtsdokumentation der Stadt“, sagte Oberbürgermeisterin Heike Kaster-Meurer bei der Vorstellung der neuen Stadtfotografen und freut sich, dass dieses Jahr gleich zwei geeignete Kandidaten gefunden wurden. Was Charlotte Eberwien, die dieses Ehrenamt zuletzt bekleidete, geleistet habe, sei bei den vielen Themen und Terminen in der Stadt kaum alleine zu bewältigen. Stadtarchivleiterin Franziska Blum-Gabelmann hob sowohl den dokumentarischen als auch den künstlerischen Aspekt der Arbeiten beider Fotografen hervor, die letztlich den Ausschlag für die Wahl gegeben haben. 

Steffen Henkel (Jahrgang 1984) ist hauptberuflicher Foto- und Videograf in der Kreuznacher Agentur „schulzundtebbe“ und hat sich auf Reportagen und Image-Fotografie spezialisiert. Der 33-Jährige hat bereits viele Länder bereist und sich unter anderem bei einem Workshop mit dem bekannten Fotografen Paul Ripke in Los Angeles weiterqualifiziert. „Als echts Gässje liegt mir Bad Kreuznach sehr am Herzen und ich sehe es als Herausforderung, die Stadt aus meiner Sicht ein Jahr lang zu fotografieren“, beschreibt er seine Motivation für das Ehrenamt. „Ich habe ein Auge für die Situation und kann auch aus scheinbar unscheinbaren Alltagsituationen den besonderen Moment festhalten.“

Achim May (Jahrgang 1952), Hobbyfotograf aus Windesheim, interessiert sich seit seiner Jugend für die Fotografie. Seit 2017 gibt er Fotokurse in der Kunst- und Kreativwerkstadt „Mach ebbes“ in Bad Kreuznach; zuvor war er Dozent für Fotografie bei der VHS Langenlonsheim. Mays Fotos – sein Spezialgebiet sind veränderte Bilder etwa mit hohem Kontrast und leuchtenden Farben – waren bereits auf 16 Ausstellungen in und um Bad Kreuznach zu sehen. Auch hat er erfolgreich an mehreren Fotowettbewerben teilgenommen. Aktuell zieren seine Aufnahmen des Kreuznacher Jahrmarkts den Kalender 2018/19 des „Freundeskreises Kreiznacher Johrmarkt“. „Als Rentner habe ich genügend Zeit für die Aufgabe und möchte mich voll einbringen“, so May, der ein besonderes Interesse am Ablichten des Kreuznacher Vereinslebens und der hiesigen Unternehmen bekundet.

Die beiden Bewerber wurden von einer Jury – deren Mitglieder unter anderem Charlotte Eberwien und Stadtarchivarin Franziska Blum-Gabelmann waren – anhand der eingesandten Unterlagen ausgewählt. Wie ihre Vorgänger mit einer Visitenkarte ausgestattet, können May und Henkel auch bei Festen, Jubiläen und anderen gesellschaftlichen Anlässen der Stadt dabei sein. Beim Ablichten von Personen werde man stets die neue EU-Datenschutzgrundverordnung im Blick haben, betonte Blum-Gabelmann. Zum Abschluss des Projekts ist wie immer eine Ausstellung mit ausgesuchten Werken der Fotografen geplant, die einen aussagekräftigen Eindruck von ihrer Arbeit vermitteln.

Das Ehrenamt des Stadtfotografen gibt es in Bad Kreuznach seit 2008. Ziel ist es, durch Aufnahmen von Menschen, Häusern, Stadtbild, Industrie, Handel und Gewerbe, Märkten sowie herausragenden Festen und Ereignissen eine zeitgeschichtliche Fotosammlung der Stadt Bad Kreuznach anzulegen. 

Quelle: Isabel Gemperlein
Stadtverwaltung Bad Kreuznach


 

Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline  


hanzlogo 7Jahre FLACH