2019-02-01_Sparkasse_Wohlfuehlen.gif
2019-02-18_Voba_Jubilaeum.jpg
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    Freie Plätze im Ferienprogramm der Stadtjugendpflege Bingen ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
18.02.2019
Führerschein nun mit Verzug abgegeben - Seinen Führerschein hätte ein 31-Jähriger aus ...weiterlesen >>
 
17.02.2019
2,44 Promille Atemalkohol wurden gemessen - In der Nacht zum Sonntag, 17.02.2019, ...weiterlesen >>
 
17.02.2019
Verfahren wegen Verstoßes gegen Betäubungsmittelgesetz - Im Zusammenhang mit einer Schlägerei dreier ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Die international tätige Meffert Unternehmensgruppe mit Hauptfirmensitz in Bad Kreuznach gehört zu den führenden Herstellern im Bereich Bautenfarben und -lacke ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 

Ziel fast erreicht: Förderverein Bürgerarchiv legt beeindruckende Zwischenbilanz vor
Gut 90 % der ins Auge gefassten 300.000 € akquiriert

Ziel fast erreicht: Förderverein Bürgerarchiv legt beeindruckende Zwischenbilanz vor

Bad Kreuznach, 19.07.2018
300.000 € möchte der Förderverein Bürgerarchiv zu der künftigen Unterbringung des Stadtarchivs im umgebauten „Bettenhaus Golling“ beisteuern. Ein Jahr vor der geplanten Fertigstellung des Hauses Mitte 2019 sieht sich der Verein bereits im Endspurt: 273.000 € wurde bereits verbucht oder verlässlich zugesagt.


Die jüngste Mitgliederversammlung des Fördervereins Bürgerarchiv im Haus der Stadtgeschichte Bad Kreuznach e.V. stand ganz im Zeichen der im Sommer 2019 erwarteten Fertigstellung des neuen Hauses der Stadtgeschichte Bad Kreuznach in der Mittleren Mannheimer Straße. „In diesem zentralen Viertel unserer Heimatstadt geht mit dem Haus der Stadtgeschichte eine so noch nie dagewesene wichtige Dokumentations- und Informationsstätte seiner Vollendung entgegen“, schreibt Werner Fuchs, Vorsitzender des Vereinsvorstandes, in einer Pressemitteilung. „An dem hier vereinten Wissensschatz kann jeder Bürger zu persönlichen, rechtlichen oder wissenschaftlichen Zwecken teilhaben.“

Diese neue Institution bietet die Möglichkeit, die eigene Unternehmens-, Vereins- und Familiengeschichte zu erforschen. Das Haus der Stadtgeschichte kann zudem bei der Gedenk- und Versöhnungsarbeit wichtige Aufgaben erfüllen. Das neue, nach modernsten Gesichtspunkten erstellte vereinigte Verwaltungs- und Bürgerarchiv werde zweifellos dauerhaft die kulturelle und soziale Landschaft der Stadt bereichern.
 

Familien und Unternehmen mit Tradition engagieren sich im Besonderen

Insbesondere bei alteingesessenen Familien und mittelständischen Traditionsunternehmen fielen die engagierten Akquisitionsbemühungen der Verantwortlichen des Fördervereins (Birgit Kossmann, Georg Böcking, Werner Fuchs, Cyrill Reiniger und Gerhard Schläfer) auf höchst fruchtbaren Boden. Vor diesem Hintergrund konnte im vierten Jahr des Bestehens der Bestand an eingeworbenen Barmitteln auf mehr als 200.000 € erhöht werden. Weitere Geldeingänge im ersten Halbjahr 2018 führten im Ergebnis zu einem aktuellen Kassenbestand von Euro 219.000. Hinzu kommen belastbare Zusagen von vornehmlich bürgerlich-mittelständischen Sponsoren zur Jahresmitte 2018 in einer Größenordnung von Euro 54.000.

Mit anderen Worten, in den viereinhalb Jahren des Bestehens des Fördervereins Bürgerarchiv sind neun Zehntel (273.000 €) der zu Beginn der Fördervereimnsaktivitäten festgelegten Zielgröße von 300.000 zusammengetragen worden. So stand der besondere Dank an die vielen ideellen und finanziellen Unterstützer des Fördervereins im Mittelpunkt der Versammlung.
 

Eröffnung des Bürgerarchivs Mitte 2019

Oberbürgermeisterin Dr. Kaster-Meurer berichtete den Mitgliedern des Fördervereins über die unübersehbaren Baufortschritte am Haus der Stadtgeschichte. Die einzelnen Gewerke liegen im Zeitplan, und von städtischer Seite wird eine Eröffnung des Hauses der Stadtgeschichte Mitte des Jahres 2019 für wahrscheinlich gehalten.

Vor dem Hintergrund des weit fortgeschrittenen baulichen Entwicklungsstandes am Haus der Stadtgeschichte Bad Kreuznach, den in viereinhalb Jahren gesammelten Erfahrungen in der Akquirierung von Fördermitteln durch den fünfköpfigen Vorstand und der ständig erlebten Verbundenheit mit weiten Teilen der dem Heimatgedanken nahestehenden Bürgerschaft sieht der Verein gute Chancen, in den nächsten zwölf Monaten die selbst gesetzte Zielgröße erreichen zu können.

Die weiteren Planungen sehen vor, im Sommer 2019, in der dann letzten Mitgliederversammlung nach fünfeinhalb Jahren engagierten Wirkens zugunsten des Hauses der Stadtgeschichte Bad Kreuznach einen umfassenden und von Erfolg gekennzeichneten Rechenschaftsbericht abgeben zu können. Die nach Zweckerfüllung des Vereins von Anfang an geplante Auflösung der Fördereinrichtung könnte dann in die Wege geleitet werden.

Quelle: Werner Fuchs
Vorsitzender des Vorstandes


Foto: Thomas Gierse

Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline  

hanzlogo 7Jahre FLACH