2019-03-14_SPK_Kreditkarte.gif
2019-03-18_VobaRNH_160x600.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Wiesbaden:
    Cecilia Bartoli eröffnet zweite Saison der „Wiesbaden Musik“ ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
20.03.2019
An zwei Stellen Sperrmüllsofas angezündet - An der Brandstelle Rüdesheimer Straße/Völkerring, wo ...weiterlesen >>
 
20.03.2019
Logistikerwohnung und Waldstück in Bad Kreuznach durchsucht - Der Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach und dem ...weiterlesen >>
 
20.03.2019
Nervenstarker Pilot brachte sich bei eingeklapptem Schirm heil zu Boden - Ein Anrufer teilte der Polizei Kirn ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 

Bad Kreuznacher freuen sich aufs Partnerschaftsjubiläum
Kein Mangel an Ideen und Beiträgen für Fest mit Gästen aus Bourg-en-Bresse

Bad Kreuznacher freuen sich aufs Partnerschaftsjubiläum

Die Bad Kreuznacher lassen sich nicht zweimal bitten, wenn es darum geht, Beiträge verschiedenster Art zu den Feierlichkeiten 50 Jahre Städtefreundschaft Bad Kreuznach und Bourg-en-Bresse beizusteuern. Das gilt auch für die Kinder, die in Kitas und Kindergärten eine mittlere Hühnerfarm voller Bressehühner modellierten.

Bei einem Pressetermin stellten Mädchen und Jungen vom St.-Gordianus-Kindergarten in Planig und vom Ev. Matthäus-Kindergarten ihre fantasievoll gestalteten Hühner vor. In vier Wochen werden die Hühner ihren Einsatz haben, und noch immer kommen weitere hinzu, wie die Partnerschaftskoordinatorin Christine Simmich und GuT-Geschäftsführer Michael Vesper berichten.

Donnerstag, 30. Mai 2013

Alternative Beschreibung
 
Zeichnung: Fred Lex
Am 30. Mai, 17.00 Uhr, werden die Gäste im Kurpark erwartet. Zur selben Zeit findet dort das Weinfest statt, das ausnahmsweise aus Anlass der Feierlichkeiten von seinem angestammten Platz an der Pauluskirche dorthin umzieht.

Wenn die Gäste aus Bourg-en-Bresse in den Folgetagen in Restaurants gehen, die Pauluskirche betreten oder zurück ins Hotel gehen, werden ihnen überall die Bressehühner aus Bad Kreuznacher Fertigung begegnen. Die Idee dazu hatte übrigens Christine Simmich, die in Bourg die überaus große Bedeutung dieses „Wappentieres“ kennenlernte.


Eine besondere Form der Huldigung des Bressehuhns ist Fred Lex gelungen. Er zeichnete Bressehühner „wie du und ich“ in Alltagssituationen, teils in Kommunikation mit dem Kauz (dem künftigen Kreuznacher Wappentier?). Diese Huhn-Bildnisse werden auf Postkarten gedruckt, diese wiederum mit einem speziellen Hühner-Stempel versehen.

Freitag, 31. Mai 2013

Alternative Beschreibung
 
Zeichnung: Fred Lex
Das Eingangsportal an der Kurhausstraße beim Mühlenteich wird im Zusammenhang mit den Feierlichkeiten aus seiner farblosen und namenlosen Existenz befreit und künftig als „Petite Porte de l’Europe“ an die gemeinsame deutsch-französische Geschichte erinnern. Der Einweihung am 31. Mai gehen Arbeiten voraus, die Schülerinnen und Schüler des Stama unter Leitung von Fachlehrer Oliver Degen und Farbgestalter Andreas Gniessmer in den nächsten Tagen leisten werden.

Eine weitere künstlerische Aktion ist das „postkARTenprojekt“, für das die Künstlergruppe Nahe mit Hannelore Hilgert verantwortlich zeichnet. Fast 500 laminierte Postkarten liegen bereits in Christine Simmichs Büro: Sie werden im Kurpark an „Bäumen der Freundschaft“ hängen. Die Vernissage in dieser „Galerie in den Bäumen“ ist ebenfalls für den 31. Mai vorgesehen.

Wie sich die deutsch-französische Städtepartnerschaft entwickelt hat, darüber denkt das Generationencafé im Haus des Gastes nach. Seit Jahren widmet sich Stama-Lehrerin Christiane Kasper dem Projekt „Alt trifft Jung“. Die auch in Sachen Städtepartnerschaft engagierte Pädagogin will im „Generationencafé“ unterschiedliche Erfahrungen und biographische Zugänge zum Thema deutsch-französische Freundschaft sammeln (31. Mai, 14.15 Uhr)

Der Frage, wie sich Städtepartnerschaft weiterentwickeln kann, geht ein eineinhalbstündiger Workshop im Haus des Gastes nach, den eine Expertin für das Thema Städtepartnerschaften moderiert, die derzeit über das Thema an der Sorbonne in Paris promoviert wird (31. Mai, 16.15 Uhr). Auch diese Veranstaltung steht allen Interessierten offen.

Gleich sechs Mal wird der Politologe Ingo Espenschied seine Multivisions-Show „50 Jahre Elysée-Vertrag von Bad Kreuznach nach Paris“ im Haus des Gastes zeigen, dreimal für Schulen und dreimal öffentlich. Schon im am Dienstag, 28. Mai, 19.00 Uhr, ist die aufwändige Geschichtsdokumentation zu sehen und dann noch zweimal am Freitag, 31. Mai. Sie zeigt, dass Bad Kreuznach stets im Brennpunkt der deutsch-französischen Beziehungen lag

Samstag, 1. Juni 2013

Alternative Beschreibung
 
Zeichnung: Fred Lex
Die Freundschaftseiche, ein Gastgeschenk aus Bourg-en-Bresse, wurzelt bereits im Kurpark. Gemeinsam mit einem Gedenkstein, der in der Form einer Sitzbank gearbeitet ist, wird die Eiche am 1. Juni in einem Festakt offiziell ihrer Bestimmung als verbindendes Symbol gewidmet. Im Gegenzug wird vom Partnerschaftsausschuss im Zentrum eines großen Kreisverkehrs in Bourg ein Weinberg samt Rosenbeeten mit der Rose „Naheglut“ angelegt.

Mit knapp 500 Gästen aus Bourg-en-Bresse wird gerechnet. Der große Festakt findet am Samstag, 1. Juni, um 11.00 Uhr in der Pauluskirche mit einer Mischung aus Rückbesinnung, Kabarett und Musik statt. Etwa 800 Personen werden dazu erwartet.

Die Roseninsel lädt am Nachmittag zum Liedersingen und Kuchentheke ein. Die VHS-Theatergruppe inszeniert deutsche und französische Sprichwörter. Das große Fest der Städtepartnerschaft klingt mit dem Weinfestival im Kurpark aus. Dabei wird ein deutsch-französisches Kochduell unter Franz Xaver Bürkle unter Beteiligung der Oberbürgermeister ein unterhaltsamer Akzent sein.

Sonntag, 2. Juni 2013

Um 8.30 Uhr werden die Gäste aus Bourg-en-Bresse am Bahnhof verabschiedet.

„Wir haben die positive Überraschung erlebt, dass viel mehr Menschen als wir dachten bereit waren, dieses Jubiläum zu ihrer Sache zu machen“, sagt der für die Städtepartnerschaften zuständige Beigeordnete Wolfgang Heinrich. Er dankt Schulen, Kindertagesstätten, den Ehrenamtlichen, die als Stadtführer zur Verfügung stehen, Künstlern, die Gestaltungsentwürfe und Ideen eingebracht haben und den Sponsoren. Hier ist einmal mehr zuvorderst die Sparkasse Rhein-Nahe zu erwähnen, ohne deren Engagement laut Heinrich das Fest nicht durchführbar gewesen wäre. Außerdem unterstützen der Reifenhersteller Michelin und die Stadtwerke aktiv das Festprogramm.

Programmflyer mit vollständiger Übersicht

Touristinfo im Haus des Gastes, Kurhausstr.22-24.


Download

www.bad-kreuznach-tourist.de


Das große Foto zeigt Kinder aus den Kindergärten St. Gordianus und Matthäus mit ihren Bressehühnern. Christine Simmich und Wolfgang Heinrich (links) sowie Peter Scholten als Vertreter der Stadt beziehungsweise des Sponsors Sparkasse Rhein-Nahe hatten Spaß an den modellierten Hühnern und den begeisterten Kindern.  

Quellen:
Michael Vesper, Gesundheit und Tourismus für Bad Kreuznach GmbH
Thomas Gierse