2019-03-24_Lebenshilfe_Hausmeister.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region

Anzeigen
 

Blaulicht
25.03.2019
Mehrere Strafanzeigen wurden fällig - Am Montag, den 25.03.2019, wurden in ...weiterlesen >>
 
25.03.2019
Gefährlicher und teurer Leichtsinn - Die Bundespolizei kontrolliert seit geraumer Zeit ...weiterlesen >>
 
25.03.2019
Offenbar löste Funkenflug das Feuer aus - Am Montag, 25.03.2019, wurde gegen 09.25 ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Die international tätige Meffert Unternehmensgruppe mit Hauptfirmensitz in Bad Kreuznach gehört zu den führenden Herstellern im Bereich Bautenfarben und -lacke ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 

Umweltpreis: Nachhaltiger Umbau von Halle und Verein
TV Odernheim auf dem Weg zum modernen Sportdienstleister

Umweltpreis: Nachhaltiger Umbau von Halle und Verein

Vereinsvorstände benötigen einige Fantasie und zunehmend Fachwissen, um ihre Vereine zukunftssicher zu machen. Denn die Zuschüsse sinken, die Mitgliederzahlen stagnieren und die Kosten steigen. Der TV Odernheim hat „die Notbremse gezogen“. Die gerade mal sechs Jahre alte Gasheizung wurde gegen einen Hackschnitzelbrenner getauscht und die Halle gedämmt. Die Zwischenbilanz ist überzeugend. Mit diesem Projekt bewirbt sich der TV Odernheim um den Umweltpreis von RWE Vertrieb AG und hanz-online.

Die Turner in Odernheim am Glan schlossen sich 1890 in einem Verein zusammen und bauten 1908 bis 1910 eine Turnhalle. Das sportliche Erbe treten die Turnmädchen an: Zweimal pro Woche trainieren die 20 Mädchen leistungsorientiert und werden dabei von vier bis fünf Übungsleitern aufwendig betreut.

Alternative Beschreibung
Das immobile Erbe, die Halle, ist das Herzstück des Vereins mit 539 Mitgliedern. Sie verursachte unhaltbar hohe Kosten. Allein die Heizenergie der Halle schlug 2004 mit 6000 Euro zu Buche. Auf der Einnahmeseite sieht die Rechnung heute so aus: Einzelmitglieder bezahlen 4 Euro Monatsbeitrag, Familien sind mit 9 Euro dabei. Außerdem erhält der Verein jährlich rund 2500 Euro Zuschuss.

„Die Zukunftsfrage ist gestellt“, sagt Vereinsvorsitzender Lothar Dongus angesichts solcher Disparitäten. Damals, 2004, leitete er den Arbeitskreis energetische Hallensanierung des Vereins. Er machte die Rechnung auf und leistete die Überzeugungsarbeit die notwendig war, weil der Gasbrenner gerade erst sechs Jahre alt war. Die Rechnung erwies sich bislang als zutreffend: 2010 sparte die Hackschnitzelheizung gegenüber der Erdgasheizung 4583 Euro Energiekosten ein.

Die Ersparnis fiele noch deutlicher aus, wären nicht die Hallendecke mit 20 Zentimeter dickem Dämmmaterial versehen und die Fenster der Halle durch solche mit Isolierglas ersetzt worden. Deckenstrahler versorgen die Halle mit Wärme, und zwar weit flexibler steuerbar als die alte Heizung, die praktisch ununterbrochen geheizt habe, wie Lothar Dongus berichtet.

Alternative Beschreibung
Lothar Dongus überzeugte die Mitglieder des TV Odernheim von den Vorteilen der Hackschnitzelheizung.
Quelle: Thomas Gierse
Der nachhaltige Hallenumbau findet seine Entsprechung im nachhaltigen Umbau des Turnvereins in einen modernen Sportdienstleister. Für Lothar Dongus gehört beides unabdingbar zusammen, denn nur das erweiterte Angebot, das auch Freizeittrends aufgreift, schaffe die personelle Basis des Vereins. Radsport, Bogenschießen, Inlineskating und Leichtathletik kamen als neue oder erweiterte Angebote hinzu.

Auch dieser Wechsel vom reinen Turnverein zum Mehrspartenverein bedurfte einiger Überzeugungsarbeit. Denn im kleinen Odernheim halten die Sportler an alten Zöpfen fest. Mitte der 50er-Jahre gab es um die Halle einen kuriosen Streit, der erst vor dem Bundesverwaltungsgericht sein juristisches Ende fand. Die Turner und die Fußballer aus Odernheim waren sich seit jeher nicht grün, wurden aber im Nationalsozialismus in einem Verein für Leibesübungen (VfL) zwangsvereinigt. Der VfL brach wieder auseinander, und es begann ein Tauziehen um die Halle. Dem TVO wurde die Halle zugesprochen, doch sind die Wunden von damals schlecht vernarbt. Lothar Dongus spricht von „tiefen Gräben“.

Die Fußballer im SC Odernheim mit ihrem nagelneuen Rasenplatz sind direkte Nachbarn des TV Odernheim. Immerhin: Der SC richtet in der TV-Halle seine Fastnachtsfeier aus. Weitere Synergieeffekte ließen sich wohl schnell finden. Auf einer anderen Baustelle meinte Lothar Dongus schon den Königsweg gefunden zu haben: Das Hallendach muss dringend saniert werden, und ein Unternehmen war bereit, diese Arbeit kostenfrei auszuführen, sofern es für eine bestimmte Dauer eine Fotovoltaikanlage darauf installieren und betreiben könnte.

Doch alles kam anders. Der Denkmalschutz sagt Nein. Und lässt den Verein mit seinem maroden Hallendach im Regen stehen.

Thomas Gierse


TV Odernheim
539 Mitglieder, die zu einem Gutteil in den Nachbarorten leben * Odernheim am Glan hat etwa 1700 Einwohner * Die Turnhalle ist auch Veranstaltungshalle * Zwecks besserer Vermarktungsmöglichkeit wurde zuletzt eine Küche in Edelstahlausführung installiert * Der Verein organisiert jährlich 12 eigene Verstaltungen * Dazu zählen auch der Disibodenberglauf und ein Winter-Schauturnen

Nächste und letzte Projekt-Vorstellung:
Sonntag, 9. Oktober: Verein Kreiznacher Narrefahrt

Bereits vorgestellt:
Umweltpreis: Renaturierung des Guldenbachs
Ökologisches Wissen und Handeln als Lehrstoff
Turnhalle in Bestform

Näheres zum Umweltpreis:
Nominierte Projekte werden vorgestellt