2019-02-01_Sparkasse_Wohlfuehlen.gif
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    Freie Plätze im Ferienprogramm der Stadtjugendpflege Bingen ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach/Region
    Aktualisiert: Hochwassereröffnungsmeldung für Bad Kreuznach ...weiterlesen
  • Mainz:
    Lkw-Fahrverbot beim Jugendmaskenzug in Mainz ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
16.02.2019
Unter anderem mit Schreckschusspistole zugelangt - Am Samstagnachmittag gab es in der ...weiterlesen >>
 
16.02.2019
Schadenhöhe liegt bei 60.000 € - Ein 35-Jähriger befuhr mit einem Lkw-Gespann ...weiterlesen >>
 
16.02.2019
Gerade als Tür geöffnet werden sollte, rührte sich der Mieter - Bewohner eines Hauses in der Straße ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Die international tätige Meffert Unternehmensgruppe mit Hauptfirmensitz in Bad Kreuznach gehört zu den führenden Herstellern im Bereich Bautenfarben und -lacke ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 

Mehrere Ehrungen für langjährige, aktive Mitgliedschaft

200 Rotkreuzler feierten in Mandel bei Jahresanfangsfeier

200 Rotkreuzler feierten in Mandel bei Jahresanfangsfeier
Wenn sich 200 Rotkreuzler zu Jahresbeginn in der Schloßberghalle in Mandel treffen, steht traditionell die Jahresanfangsfeier des DRK-Kreisverbandes Bad Kreuznach e.V. an. Nach einem arbeitsreichen Jahr hatten sich die hauptamtlichen und ehrenamtlichen Rotkreuzler eine große Feier mehr als verdient, zumal in drei Wochen bereits die Fastnachtssaison mit vielen Sanitätsdiensten ins Haus steht.

Doch bevor es bei launiger Musik von DJ Sammy unterhaltsam wurde, nahm sich DRK-Präsident Wolfgang Ginz die Zeit, den vielen Menschen im Roten Kreuz zu danken. Statt einem klassischen Jahresrückblick, richtete er seine Gedanken gleich in die Zukunft: „Das was wir planen können, bereiten wir sorgfältig vor und setzen es auch um. Und das was wir eben nicht planen können, packen wir in der uns gewohnten Weise an. Denn Rotkreuzlerinnen und Rotkreuzler sind dafür bekannt, dass sie gerade in schwierigen Situationen Rat und vor allem Hilfe den Mitmenschen anbieten können und es auch tun. Wir lassen den Worten anderer Taten folgen.“

Ginz, der nach der neuen DRK-Satzung nun das Amt des DRK-Präsidenten im Kreis Bad Kreuznach inne hat, dankte allen Rotkreuzlern für die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr und war sich sicher, dass die Menschen im Landkreis Bad Kreuznach sich auch in den kommenden Zeiten auf das Wirken des Deutschen Roten Kreuzes verlassen können. „Es ist Ihr Engagement und Ihr Erfolg, dass die Bedeutung des Roten Kreuzes für das öffentliche Gemeinwesen zunimmt und unverzichtbar ist. Dankbar sind Ihnen aber auch die vielen Menschen, denen Sie durch Ihr selbstloses Wirken eine große Hilfe waren und mit dem Sie zu etwas mehr Menschlichkeit beigetragen haben. Und schließlich bin ich auch all unseren vielen Tausend Mitgliedern sehr dankbar, die mit ihrem Mitgliedsbeitrag unsere Arbeit, insbesondere im ideellen Bereich, fördern und unterstützen“, lobte Ginz das Engagement vieler Menschen im und für das Rote Kreuz. Einen besonderen Dank richtete der DRK-Präsident an Sigrid Zeleny. Die ehemalige Eigentümerin der Firma Auto-Maurer aus Kirn unterstützt seit 2018 regelmäßig den DRK-Kreisverband, um wichtige Projekte zu fördern. 

DRK-Kreisgeschäftsführer Thomas Decker blickte in seiner Ansprache mit Erleichterung auf das Jahr 2018 zurück. „Das vergangene Jahr stand für den DRK-Kreisverband vor allem im Zeichen von Sanierungen, Umbauten und umfangreichen Renovierungsmaßnahmen, von denen alle Einrichtungen betroffen waren. Für die mit großer Geduld ertragenen Einschränkungen möchte ich mich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bedanken und freue mich, dass es uns gelungen ist, einen großen Schritt in Richtung Modernisierung des Kreisverbandes und dessen Einrichtungen zu gehen“, zeigt sich Thomas Decker dankbar.


Ehrenamt verdient besondere Wertschätzung

Vor allem die Kreisgeschäftsstelle wurde, unter Mithilfe von vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern grundlegend umgestaltet. Für 2019 sieht der Kreisgeschäftsführer den Verband gut aufgestellt. „Unser Fahrdienst, der neue mobile Hausnotruf und der Medizinische Transportdienst sind sehr gefragt. Dies zeigt, dass wir mit unseren Angeboten viele Menschen im Kreis Bad Kreuznach erreichen und als verlässlicher Partner im Gesundheitswesen wahrgenommen werden.“ freut sich Decker.

Im ehrenamtlichen Bereich der DRK-Bereitschaften durfte Kreisbereitschaftsleiter Thorsten Walg gleich mehrere Ehrungen für langjährige, aktive Mitgliedschaften vornehmen. So zeichnete er Allessandro Cicu, Jennifer Eling, Jonny Emmert, Manuela Emmert, Gaby Luks, Lea Heblich, Chris Snehotta, Andreas Spieker und Saskia Wolffs alle für fünf Jahre ehrenamtliches Engagement im DRK aus. Eva Schaller wurde sogar für zehn Jahre Ehrenamt im DRK gewürdigt. „Das Deutsche Rote Kreuz lebt von ehrenamtlichem Engagement. Wenn es dann noch Menschen sind, die einen Großteil ihres Lebens in den Dienst des DRK stellen, so müssen wir diese Menschen besonders wertschätzen“, lobt Walg das Ehrenamt im DRK.

Nach dem offiziellen Teil war es dann Zeit für Showeinlagen der Kindertanzgruppe Achat vom TSV Rüdesheim, der Mandler Garde und dem Männertanzballet aus Mandel. „Schon seit einigen Jahren bereichern die Showtanzgruppen unsere Jahresanfangsfeier mit beeindruckenden Vorführungen. Dafür danke ich allen Akteuren ganz herzlich“, zeigt sich Organisator Thilo Hahn dankbar. Im Anschluss feierten die rund 200 Rotkreuzler noch bis in die frühen Morgenstunden.


Foto: Für langjähriges und aktives Engagement im DRK wurden einige Rotkreuzler geehrt (Quelle: Köhler/DRK).

Quelle:
Philipp Köhler
DRK Kreisverband Bad Kreuznach e.V.