2016-09-27_Gewobau.jpg
2019-03-18_VobaRNH_160x600.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Wiesbaden:
    Cecilia Bartoli eröffnet zweite Saison der „Wiesbaden Musik“ ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
18.03.2019
25-Jähriger wurde von Passanten überwältigt - Gegen 17:00 Uhr waren an der ...weiterlesen >>
 
18.03.2019
Rückkehr zum Tatort hatte Folgen - Am Samstag, 16.03.2019, gegen 13.15 Uhr ...weiterlesen >>
 
18.03.2019
Überhöhte Geschwindigkeit mutmaßliche Unfallursache - Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit überschlug sich ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 

Interview mit Stadtarchivar Friedhelm Anthes

Sozialdemokraten prägen seit 100 Jahren das Leben in und um Meisenheim mit

Sozialdemokraten prägen seit 100 Jahren das Leben in und um Meisenheim mit
"Für uns Sozialdemokraten in Meisenheim ist 2019 ein ganz besonderes Jahr, in dem es nie langweilig wird", weiß die Vorsitzende des SPD-Stadtverbandes Meisenheim, Irene Lautenschläger.

Unter anderem feiert die Sozialdemokratie in der Glanstadt ein seltenes Jubiläum: Am Freitag, 15. März 2019, 19 Uhr, wird im Gemeindehaus zum "100-Jährigen" der SPD-Landesvorsitzende, Innenminister Roger Lewentz, erwartet.

Meisenheims Stadtarchivar Friedhelm Anthes, selbst ein alter Sozialdemokrat, hat sich mit der Geschichte seiner Partei in der Region Meisenheim intensiv befasst. Hier ein Interview mit dem ehrenamtlichen Archivar:

Die SPD ist eine der ältesten und die größte Partei in Deutschland. Wo ist der erste Hinweis auf die Sozialdemokratie in der Region um Meisenheim zu finden?  

Ein Blick in Unterlagen des Oberpräsidenten der preußischen Rheinprovinz zeigt, dass am 3. März 1907 der "Sozialdemokratische Verein für den Wahlkreis Ottweiler-St. Wendel-Meisenheim" gegründet wurde. Meisenheimer Genossen sind hierbei jedoch noch nicht nachweisbar.

Wieso gilt 1919 als Gründungsjahr der der SPD in Meisenheim?

Am 10. August 1919 wurde in Meisenheim eine Versammlung "der Brauereiarbeiter und aller Berufsklassen von Meisenheim und Umgebung" beim Wirt Rollar abgehalten. Ein Arbeiterortsausschuss wurde gebildet. Dieser sollte nun alle wirtschaftlichen Angelegenheiten der Arbeiter vertreten, insbesondere gegenüber den Behörden. Die Kreuznacher Herren Sieben, Faier und Blum referierten über die Bestrebungen der freien Gewerkschaften. Dieser Tag darf als Gründungstag der Meisenheimer Sozialdemokratie angesehen werden. Am 10. Oktober 1919 wird im Allgemeinen Anzeiger auf die Versammlung des sozialdemokratischen Ortskartell am 12. Oktober in der Wirtschaft Rollar hingewiesen.

Welche Personen prägten die Sozialdemokratie in der Glanstadt am meisten?
 
Zunächst ist hier Meisenheims SPD-Ortsvereinsvorsitzender Johann Martin für seine in der Nachkriegszeit zu Beginn der 1950er-Jahre geleistete unermüdliche Aufbauarbeit zu nennen. Dann die SPD-Bürgermeister Erich Döhl und Wolfgang Schumann, die von 1963 bis 1994 als Amts- bzw. Verbandsgemeinde-Bürgermeister tätig waren. Schumann war zudem in der Zeit von 1984 bis 1999 Stadtbürgermeister.

Wann nahm die Sozialdemokratie besonders starken Einfluss auf das Leben in Meisenheim und dem Umland?

Mit den SPD-Bürgermeistern Döhl und Schumann an der Spitze und starken SPD-Fraktionen in den Räten konnten in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts die Grundsteine zum neueren Krankenhaus- und Schulstandort Meisenheim gelegt, die Infrastruktur durch Verlegen der Wasser- und Abwasserleitungen verbessert sowie mit der Städtebauförderung und Dorferneuerung begonnen werden. Der Bau von Freibad, Kindergarten, Verwaltungsgebäude, Rettungswache, Schulturnhalle und Feuerwehr-Gerätehäusern zeugen aus dieser Zeit. Die Verbesserung des Hochwasserschutzes in Meisenheim war entscheidend, ebenso die Aktivierung des Fremdenverkehrs.

Klaus Dietrich sprach mit Friedhelm Anthes.


Foto: Stadtarchivar Friedhelm Anthes fand in alten Unterlagen des Landeshauptarchivs auch dieses Dokument, das belegt, dass der ehemalige Kreis Meisenheim dem Wahlkreis "Ottweiler-St. Wendel-Meisenheim" angehörte. Hier wurden auch Sozialdemokraten aktiv (Quelle: Klaus Dietrich).

Quelle:
Klaus Dietrich