2016-09-27_Gewobau.jpg
2019-03-18_VobaRNH_160x600.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Wiesbaden:
    Cecilia Bartoli eröffnet zweite Saison der „Wiesbaden Musik“ ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
18.03.2019
25-Jähriger wurde von Passanten überwältigt - Gegen 17:00 Uhr waren an der ...weiterlesen >>
 
18.03.2019
Rückkehr zum Tatort hatte Folgen - Am Samstag, 16.03.2019, gegen 13.15 Uhr ...weiterlesen >>
 
18.03.2019
Überhöhte Geschwindigkeit mutmaßliche Unfallursache - Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit überschlug sich ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 

Steffen Henkel steigt ins Projekt ehrenamtlicher Stadtfotograf ein
Bereiche des Stadtlebens dokumentieren, die bisher ausgespart wurden

Steffen Henkel steigt ins Projekt ehrenamtlicher Stadtfotograf ein

In das Projekt ehrenamtlicher Fotograf des Stadtarchivs steigt Steffen Henkel ein. Bereits seit Sommer vergangenen Jahres dokumentiert Achim May mit seinen Kameras das Leben in der Stadt. Steffen Henkel, der aus beruflichen Gründen nicht früher beginnen konnte, geht mit seiner Leica auf Motivsuche.  

Stadtarchivarin Franziska Blum-Gabelmann beschreibt die Arbeit der Fotografen wie folgt: Steffen Henkels Arbeit lassen sich in der Bildsprache zwei Ausdruckformen erkennen. Die eine ist von seiner Arbeit als Werbefotograf beeinflusst, die andere durch sein empathisches Gespür für Menschen. Henkel arbeitet dann situativ mit einem sehr feinen Gespür für den Moment, den Menschen oder die Interaktionen innerhalb einer Gruppe. Menschen wirken auf seinen Fotos natürlich. Die Aufnahmen, die hinter den Kulissen bei Vereinsfesten entstanden sind, wirken als sei der Betrachter mitten dabei als sei er nicht Betrachter sondern Akteur. 

Achim May hat sich die Aufgabe gestellt, das Stadtbild straßenweise festzuhalten, lost Places, Künstler, Firmen oder Tiere zu portraitieren. May fährt in seiner Arbeit als ehrenamtlicher Stadtfotograf zwei Linien; eine streng dokumentarische, etwa in der Darstellung des Künstlers Peter Trautmann zu erkennen und eine technisch/künstlerische, der sein Faible für die HDR-Fotografie gewidmet ist, wie beim Bau der neuen Volksbank zu sehen. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit soll auf der Dokumentation eines Gartens in einer Bad Kreuznacher Kleingartensiedlung liegen, in welchem die Veränderungen durch das Jahr festgehalten werden. Mays dokumentarischer Ansatz zeichnet sich durch stille, hoch konzentriert wirkende Erzählungen aus, die inszeniert wirken, wie etwas das Foto der Künstlerin Radmilla Balabanov. Sie zeigen einen Einblick in lebensweltliche Bezüge. „Ein Buch mit seinen Fotos wäre „die Krönung“, so May, der auch ausdrucksstarke Aufnahmen von den Schauspielern und Schauspielerinnen des Nahetheaters in deren Generalprobe zu „Karl und Jenny“ und von Behindertensportlern im Wettkampf machte. Das schöne Wetter der vergangenen Tage nutzte er um die vielen Brücken in Bad Kreuznach zu fotografieren.

Steffen Henkel hat sich die Aufgabe gestellt, Bereiche des Stadtlebens zu dokumentieren, die in bisherigen Fotodokumentationen über die Stadt eher ausgespart wurden, z.B. soziale Projekte oder ehrenamtliches Engagement bei der Tafel. Menschen liegen ihm am Herzen – sie faszinieren ihn. Er sagt selbst: „Hinter jeder Situation stecken Menschen, die mehr ausmachen als der Moment, in denen ich sie ablichte.“

Steffen Henkel und Achim May, die beide in Bad Kreuznach geboren sind, dokumentieren ihre persönliche Sicht auf Ihre Heimatstadt, mit den von ihnen gewählten Techniken und Schwerpunkten bei der Motivwahl – ganz verschieden – doch immer Bad Kreuznach - eine Herausforderung für die Kuratorin, wenn die Ergebnisse gegen Ende des Jahres in einer Ausstellung präsentiert werden.


Foto: Von den Fotos der beiden ehrenamtlichen Stadtarchivfotografen Steffen Henkel (links) und Achim May waren Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer und Stadtarchivarin Franziska Blum-Gabelmann (rechts) sehr beeindruckt.

Quelle:
Hansjörg Rehbein
Stadtverwaltung Bad Kreuznach