2019-02-01_Sparkasse_Wohlfuehlen.gif
2019-02-18_Voba_Jubilaeum.jpg
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    Freie Plätze im Ferienprogramm der Stadtjugendpflege Bingen ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
18.02.2019
Polizisten schlugen Seitenscheibe ein - Am Montag, 18.02.2019, gegen 10.00 Uhr, ...weiterlesen >>
 
18.02.2019
Ein Fahrer konnte weder gehen noch reden - Ein Lkw-Fahrer, der weder aufstehen noch ...weiterlesen >>
 
18.02.2019
Angestellte bedroht und bei Gerangel leicht verletzt - Am Samstag, 16. Februar 2019, überfiel ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Die international tätige Meffert Unternehmensgruppe mit Hauptfirmensitz in Bad Kreuznach gehört zu den führenden Herstellern im Bereich Bautenfarben und -lacke ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 

12 aus 1300: Jahrmarktsfotografien im neuen Kalender des Freundeskreises
Stadtfotograf Achim May zeigt Besonderheiten des Volksfestes

12 aus 1300: Jahrmarktsfotografien im neuen Kalender des Freundeskreises

Bad Kreuznach, 23.07.2018
Der fünfte Kalender des Freundeskreises Kreuznacher Johrmarkt liegt vor – wieder dem Jahreslauf der Jahrmarktsfreunde entsprechend mit einem Kalendarium von August bis Juli des Folgejahres. Erstmals handelt es sich um einen Fotokalender, nachdem bislang unter anderem historische Postkarten oder Kinderzeichnungen abgedruckt wurden.


Gleichwohl handele es sich nicht um einen „normalen Fotokalender“, erklärt Dieter Gronbach vom Freundeskreis Kreuznacher Johrmarkt, sondern dank der besonderen Fototechnik und Fotobearbeitung um eine ausgefallene Variante. Zu verdanken sind die Fotografien dem Stadtfotografen Achim May, der vom Beginn der Aufbauarbeiten bis zum abschließenden Feuerwerk das Jahrmarktsgeschehen festhielt. 

Für Achim May war es eine Premiere, im sehr dynamisch wirkenden HDR-Verfahren erstmals bewegte - nicht statische - Motive zu fotografieren. Mit dem Ergebnis seien „alle sehr zufrieden“, so Gronbach, womit er auch die Arbeit von Raabdruck Lindemann einbezog.

1200 Exemplare des Kalenders werden verteilt: Es handelt sich nicht um einen Verkauf im engeren Sinne, sondern um eine Abgabe mit der Bitte um eine kleine Spende, die sich am Selbstkostenpreis von 3 € orientieren kann. Zu haben sind die Kalender beim Optiker Wagner (Mannheimer Straße 174) sowie bei den Hauptsponsoren Sparkasse Rhein-Nahe und Kreuznacher Stadtwerke. Auch bei der Tourist-Info der GuT liegen Kalender aus, denn dort, im Haus des Gastes, wird es erstmals eine ergänzende Ausstellung zu dem Kalender geben. 
 

Spansau statt Fleischwurst

Neu ist auch, dass der Freundeskreis am „Fleeschworschtdunnerstag“, dem Donnerstag vor dem Jahrmarktsbeginn, auf eine alte Tradition zurückgreift und mit Spansau statt Fleischwurst den Beginn des Volksfestes feiert. Der Informationsstand des Freundeskreises (geöffnet 18.30 bis 19.30 Uhr) zieht also um zum Spießbratenessen in der Gartenwirtschaft Thomas Koch (ab 20.00 Uhr).

An der Bedeutung des „Fleeschworschtdunnerstags“ solle diese Änderung in keiner Weise kratzen, im Gegenteil: „Wir haben die Geschichte des Fleeschworschtdunnerstags zum ersten Mal umfassend aufgearbeitet“, betont Gronbach. Zu lesen ist die Geschichte auf dem neuen Kalender. Denn die Inhalte der Jahrmarktsbroschüre, die ehedem wechselweise mit dem Kalender herausgegeben wurde, finden seit zwei Jahren auf den Kalenderblatt-Rückseiten ihren Platz. Dazu gehört vor allem die Jahrmarkts-Chronik – seit 2010 in der Verantwortung von Fred Lex. Nicht zuletzt der Chronik sei es zu verdanken, dass der Kalender inzwischen zu einem echten Sammelobjekt geworden sei, sagt Dieter Gronbach.
 

Auswahl aus 1300 Fotografien

Der Kalender stellt das Volksfest von Aufbau bis Feuerwerk chronologisch dar. Motive sind nicht nur die bekannten Fahrgeschäfte, sondern auch Kreuznacher „Besonderheiten“ wie der Schaustellergottesdienst und der Dippemarkt. Eingedenk des Umstandes, dass der Betreiber des bekannten „Old English Pub“ sich entschlossen habe, den Pub-Bau nicht mehr in Bad Kreuznach zu präsentieren, sondern zugunsten einer größeren Gartenwirtschaft darauf zu verzichten, wurde die Abbildung der seit Jahrzehnten prägenden Ecke in den Kalender aufgenommen. 

Achim May legte von seinen rund 1300, in 10 Wochen zusammengeführten und bearbeiteten Jahrmarktsbildern dem Verein 120 Fotos für die Auswahl vor. Aus den verbliebenen Fotografien wählte May weitere 20 aus, die ab dem 29. Juli 2018 in verschiedenen Formaten im Haus des Gastes ausgestellt werden. Jahrmarktsbürgermeister Markus Schlosser wird die Ausstellung eröffnen.

Die Jahrmarktsfreunde werfen auch einen Blick in die Zukunft: Im Hinblick darauf, dass im Jahr 2028 „tatsächlich“ der 200. Jahrmarkt gefeiert wird (nachdem 2010 „200 Jahre Kreuznacher Jahrmarkt“ gefeiert wurde), hat sich der Freundeskreis entschlossen, ab diesem Jahr die Zählung wieder aufzunehmen: Am Freitag, 17. August 2018, beginnt der 190. Bad Kreuznacher Jahrmarkt.

Thomas Gierse



Foto: Neu im Team der Jahrmarktsfreunde und Kalender-Macher ist Alexander Märker (links), der Texte zu Bildern verfasst hat und als freier Mitarbeiter der Schausteller-Zeitschrift „Der Komet“ mit der Thematik bestens vertraut ist. Achim May (2. von links) fotografierte den Jahrmarkt 2017; Jan Lindemann (3. von links) steht für den guten Druck. Dieter Gronbach (Mitte) und Stefan Kühlen (3. von rechts) gehören seit Langem zum Stamm des Teams und haben die bewährte Konzeption weitergeführt. Michael Vesper (2. von rechts) ist als GuT-Geschäftsführer Gastgeber der Ausstellung im Haus des Gastes. Fred Lex (rechts) steuert seit einigen Jahren die Jahrmarkts-Chronik bei.


 

Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline  

hanzlogo 7Jahre FLACH

 
tracking