2019-05-01_Sparkasse_Hausbank.gif
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Mainz-Bingen:
    Stadtradeln 2019: Mainz-Binger legen 101.741 Kilometer zurück ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Kalender „Zeig Gesicht“ des Kreises MZ-BIN für Deutschen Engagementpreis nominiert ...weiterlesen
  • Bingen:
    Sirenenprobebetrieb in Bingen am 20. Juli ...weiterlesen
  • Bingen:
    Rhein in Flammen, Kulturuferfest und Poetry Slam waren grandiose Zugpferde ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach:
    Mit Schutzmann Wiechert durch Alt-Kreuznach ...weiterlesen

Anzeigen
2019-06-16_Lieblingsplatz_Button.jpg
 

Blaulicht
16.07.2019
Gepäck musste von Angehörigen abgeholt werden - Die meisten Bundesländer haben nun Schulferien. ...weiterlesen >>
 
16.07.2019
Couchtisch durch Seitenscheibe mit Hand festgehalten - "Ist das wirklich wahr?", fragten sich ...weiterlesen >>
 
15.07.2019
Von der Fahrbahn abgekommen - Am Montag, 15.07.2019, gegen 0.22 Uhr ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum  – wir freuen uns auf SIE!
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum – wir freuen uns auf SIE!
Das Crucenia Gesundheitszentrum, mitten im Kurgebiet Bad Kreuznach gelegen, bietet unter einem Dach die gesamte Palette der Physiotherapie, Anwendungen mit ...weiterlesen
 

Hängende Gärten frischen das Stadtklima auf
Versuche an der TH Bingen zum Einsatz vertikaler mobiler Gärten

Hängende Gärten frischen das Stadtklima auf

An der TH Bingen ist ein Forschungsprojekt angelaufen, in dem vertikale mobile Gärten für den Innen- und Außenbereich entwickelt und ihre Auswirkungen auf das Mikroklima untersucht werden. Denn bekanntlich wirkt Grün den Hitzestaus in stark verdichteter städtischer Umgebung entgegen.


An der Technischen Hochschule (TH) Bingen wachsen die Gärten in die Höhe: Ein Projektteam entwickelt senkrechte Gärten, die man mobil innen und außen einsetzen kann. Gedacht sind sie für Städte, um mit mehr Grünflächen die Effekte des Klimawandels lokal zu reduzieren. Das Team um Prof. Dr. Oleg Panferov hat drei Jahre Zeit, um die vertikalen Gärten zu entwickeln.
 
Zurzeit testen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, welche Pflanzen und Konstruktionen für ihr Projekt geeignet sind. Ziel ist, dass sich die Systeme selbst mit Energie und Wasser versorgen können, denn nur so können sie einen möglichst großen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz liefern. Ein weiterer gewünschter Effekt ist der Schallschutz. Was die Systeme tatsächlich bewirken, wird  genau untersucht und gemessen. Am Ende sollen die Gärten in Serie produziert und vermarktet werden. „Die mobilen Gärten sollen nicht nur schön und grün aussehen, sondern auch messbare positive Effekte für das Mikroklima und die Umwelt liefern“, betont Professor Panferov.
 
Zwei Firmen haben die TH Bingen ins Boot geholt: die UDATA GmbH aus dem Bereich der Umweltbildung und die Palaterra Betriebs- und Beteiligungsgesellschaft mbH aus dem Gartenbau. Mit ihrer Hilfe werden vier Prototypen gebaut: jeweils zwei für den Innenbereich und den Außenbereich. Diese werden dann im Labor und unter realen Bedingungen getestet.
 
Für das Projekt hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Programms KMU-Innovativ mehr als 300.000 Euro zur Verfügung gestellt. Das Projekt ist an der TH Bingen interdisziplinär aufgestellt, aus verschiedenen Bereichen arbeiten die Forscherinnen und Forscher gemeinsam an der Umsetzung:  Die Professorinnen Elke Hietel und Ute Rößner aus dem Umweltschutz, Professor Frieder Kunz als Experte für Schallschutz sowie Martin Pudlik, Professor für Regenerative Energiewirtschaft.
 
Weitere Informationen:
www.mobiga.info 
www.th-bingen.de/forschung
 

Foto: Der Projektingenieur Jan Wustmann misst den Effekt der mobilen Gärten mithilfe eines Psychrometers, einem Messgerät zur Bestimmung der Luftfeuchtigkeit und der Temperatur. (Quelle: TH Bingen/Christine Böser)


Quelle: 
Corinne Benzing
Technische Hochschule Bingen
Berlinstraße 109
55411 Bingen am Rhein

[email protected]
www.th-bingen.de
 

Facebook Du findest uns auf FB 410px



Button_STILVOLL_137x60.jpg