2018-11-12_Baederhaus_Weihnachten.gif
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region
  • Mainz-Bingen:
    Programm der Kreisvolkshochschule für das nächste Semester steht ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach:
    Abendliche Stadtführung im Fackelschein ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
16.12.2018
23-Jähriger hatte Farbspraydosen bei sich - Am Sonntag, 16.12.2018, gegen 03.30 Uhr ...weiterlesen >>
 
16.12.2018
Fensterfront und Teile der Hauswand beschädigt - Am Sonntagmorgen, 16.12.2018, gegen 06:15 Uhr ...weiterlesen >>
 
16.12.2018
Trio erwartet nun Strafanzeigen - Am Samstagabend, 15.12.2018, beobachtete ein Passant ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Sparkasse Rhein-Nahe: Jugendfiliale ist Baustein einer vielfältigen Ausbildung
Sparkasse Rhein-Nahe: Jugendfiliale ist Baustein einer vielfältigen Ausbildung
Nach fast drei Wochen Arbeitseifer in der Jugendfiliale der Sparkasse Rhein-Nahe lautete das Motto „Bestandsaufnahme“. Denn kurz vor Ende der Aktionswochen besuchten ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 

VIDEO / Aktion zum Europäischen Protesttag für Menschen mit Behinderung

"Inklusion von Anfang an" - OB Kaster-Meurer prüfte, wie es in Bad Kreuznach darum steht


Bad Kreuznach, 16.04.2018
„So, das geht,“ sagt Hansjörg Rehbein erleichtert, als er die erste Hürde bei dem Selbstversuch, die Stadt im Rollstuhl zu bewältigen, genommen hat. Rollt man über abgesenkte Bordsteine vorwärts oder rückwärts? Diese und weitere Fragen stellten sich dem Pressesprecher der Stadt Bad Kreuznach ebenso wie Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer bei ihrer Rollifahrt am Montagnachmittag.


Nimmt man den Gehweg oder die Straße, die vor dem Stadthaus ja wenig befahren ist? „Nur weil Sie Räder haben, sind Sie noch kein Auto“, erinnert Kaster-Meurer den Pressesprecher, und die Fahrt sollte zahlreiche weitere Anlässe geben für Äußerungen zwischen Fluch und Verzweiflung.

Hinauf zur Nahebrücke zeigt sich überdeutlich, dass Rollstuhlfahren neben mentaler auch körperliche Kraft abverlangt. Hatten vorher schon seitlich abfallende Gehwege die Aufmerksamkeit und Kraft der Rollstuhlfahrer verlangt, geht es nun bergauf und auf der Mühlenteichbrücke wieder bergab. Hier, wo gar nicht wenige Radfahrer bergan lieber schieben, ist aufmerksames Bremsen das Thema: Fußgänger, Radler und in der Roßstraße die Autos wollen neben dem einzelnen Fahrmanöver (noch dazu aus ungewöhnlicher Perspektive) beachtet sein.

„Was andere in den Beinen haben, habe ich in den Armen“, antwortete Irene Alberti auf eine entsprechende Frage Kaster-Meurers. Sie rollt im Handbetrieb, ohne Unterstützung, und begleitet die beiden Probefahrer. Was ihr vergleichsweise leicht von der Hand geht, fordert den beiden Anfängern höchste Konzentration ab. Hier mal kurz das Fahrrad abgestellt, dort einen Werbereiter vor dem Geschäft platziert – Gedankenlosigkeit spielt bei solch einer Hindernisfahrt eine ebenso große Rolle wie Engpässe, in denen gleichberechtigte Gefährte wie Kinderwagen entgegenkommen.

Eineinhalb Stunden waren für einen „Parcours“ veranschlagt, der neben den topographischen Besonderheiten auch Kinobesuch, Fahrt zum Bahnhof und Rückfahrt mit dem Bus sowie weitere „Specials“ enthielt: Geld holen am Automaten, Aspirin sowie Obst oder Gemüse kaufen.

► Cindy Davì vom ZSL (Zentrum selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen) Bad Kreuznach hatte diese Rollstuhlfahrt organisiert und abschnittsweise begleitet. Ihr Anliegen ist es, auf den Europäischen Protesttag für Menschen mit Behinderung hinzuweisen, der am 05.05.2018 in Bad Kreuznach mit einer Veranstaltung auf dem Bahnhofsvorplatz begangen wird. Das Motto von Aktion Mensch lautet 2018: Inklusion von Anfang an! Ein großes und buntes Programm auf- und abseits der Bühne soll es geben – Weitere Informationen folgen.

Thomas Gierse

 

Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline  

hanzlogo 7Jahre FLACH