SWK_AZ_HanzOnline_728x90_NS_fix_WEB_animiert.gif
Platzhalter_Skyscraper.jpg
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region
Mühlenteichbrücke in Bad Kreuznach. hanz-Foto: Thomas Gierse
  • Bad Kreuznach:
    Gewalt gegen Frauen und Mädchen kein Tabu-Thema ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach:
    Schenk-Aktion wirbt um Solidarität für Menschen in Notlagen ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach:
    „Vertrauliche Geburt“ als neue Möglichkeit in der Not ...weiterlesen
  • Wiesbaden:
    Die Toten Hosen im Schlachthof ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach und Meisenheim:
    Eine Reise in das fantastische Land von Oz ...weiterlesen

Anzeigen
Large_Button_MODERN_137x120 Kopie.jpg
 

Blaulicht
22.11.2014
Realitätsnahe Übung soll Nachwuchs an echte Einsätze heranführen - An einem Tanklager in Hof Iben ...weiterlesen >>
 
23.11.2014
Flüchtiger Fahrer hinterließ Schaden in Höhe von mindestens 2000 € - Vermutlich in der Nacht von Freitag ...weiterlesen >>
 
23.11.2014
Bretzenheim: Unfall verursacht und dann zu Fuß geflüchtet - Kurz nach Mitternacht in der Nacht ...weiterlesen >>
 

Hinz & Kunz bei hanz
Nur raus mit der Sprache
Nur raus mit der Sprache
Liebe Leserinnen und Leser, liebe User, lieber Nutzer, Ihre Meinung zu hanz-online.de interessiert uns sehr. ...weiterlesen
 

Jedes Jahr sind es mehr: Gut 3500 Läufer beim 4. Firmenlauf
Bunt und fröhlich geht es zu beim sportlichsten aller Volksfeste - Christian Alles siegt

Jedes Jahr sind es mehr: Gut 3500 Läufer beim 4. Firmenlauf

Erneut hatten die Läuferinnen und Läufer beim Kreuznacher Firmenlauf großes Glück mit dem Wetter, und erneut stellten Teilnehmerzahl und Zuschauerkulisse die Zahlen von den drei vorherigen Veranstaltungen in den Schatten. Gut 3500 Läufer hatten sich bis 17.00 angemeldet. Nicht alle hielten da schon ihre Unterlagen in  den Händen: Dem Orga-Team Im roten Doppeldecker-Bus wurde es schon vor dem Lauf ordentlich heiß.

Noch eine (schöne) Selbstverständlichkeit beim nunmehr 4. Bad Kreuznacher Firmenlauf: Das erste Drittel des Teilnehmerfeldes läuft ambitioniert gegen die Uhr und die härtesten Konkurrenten, während weiter hinten im Starterfeld mehr das Dabeisein zählt. Und der Spaß, denn einige Mannschaften laufen mit freiwilligen Handicaps, die den "Schnitt" senken, aber den Jux steigern.

Bei den Besten in der Einzelwertung gab es keinen neuen Namen, aber der Dritte des Vorjahres siegte, der Sieger des Vorjahres wurde Dritter

Alternative Beschreibung
Christian Alles auf der Zielgeraden.
Foto: Matthias Luhn

Wir sind Christian Alles Mit Fahrrad und Helmkamera aiuf den Fersen geblieben:
VIDEO - Mit der Helmkamera beim Firmenlauf


Die Ersten in der Einzelwertung 2013:
1. Christian Alles (Juwi)
2. Andreas Lübbers, Lübbers-mpt
3. Christian Rötsch, Hunsrück Marathon
(Die Zeiten werden nachgeliefert)




Die Ersten in der Einzelwertung 2012:
1. Christian Rötsch, Hunsrück Marathon e.V, 12:21 min
2. Andreas Lübbers, Lübbers-mpt, 12:28 min
3. Christian Alles, Juwi, 12:37 min
4. Sebastian Gebhard, Lübbers-mpt, 12:55 min
5. Fabian Fiedler, Lübbers-mpt, 13:00 min
6. Dirk Müller, Hunsrück Marathon e.V., 13:04 min



Alternative Beschreibung
Die Finisher-Freude steht ihnen ins Gesicht geschrieben: Die hanz-online-Läufer mit "Teamcaptain" Natascha Lind, Andreas Lippert und Harald Knewitz.
Foto: Thomas Gierse

Am Donnerstagnachmittag führte der Veranstalter Antenne Bad Kreuznach eine Liste von 236 teilnehmden "Firmen". Genauer: Gruppierungen, denn außer Unternehmen jeglicher Größenordnung beteiligen sich auch Schulen und Behörden, zahlreiche Praxen und Kliniken sowie Vereine am Firmenlauf. Außerdem waren Kinder ab 8 Jahre startberechtigt. Nachmeldungen waren bis 17 Uhr möglich.

Schirmherrin Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer bezeichnete den Firmenlauf und das Unterhaltungsangebot drumherum als "ein sportliches Volksfest, um das uns viele andere Städte beneiden". Mit dem Startschuss um 18.30 Uhr gab sie die Strecke für die Läuferinnen und Läufer frei.

Große Acht: Laufstrecke mit "Kreuzung" an der Badeallee


Alternative Beschreibung
Kurz nach 10 Uhr am Donnerstag: Das Start-Ziel-Tor wird bei der Geesebrick in der Rossstraße montiert.
Foto: Thomas Gierse
Die Laufstrecke war diesmal eine große Acht: Vom Start-Ziel-Tor in der Rossstraße ging es über die Kaiser-Wilhelmstraße und die Roseninsel zur Salinenbrücke. Das Überqueren der Nahe bedeutete eine Kehrwende, denn am anderen Naheufer ging es zurück.

Vorbei an Quellenhof und Radonstollen führte die Laufstrecke über die kleine Fußgängerbrücke beim Freiluft-Inhalatorium. Via Kurhausstraße ging es dann zunächst über die Mühlenteichbrücke, wo die Läufer auf dem Rückweg ihre Strecke vom Hinweg kreuzten. Dann mussten sich die Läufer die Badeallee bis zur Karl-Aschoff-Straße bergan "kämpfen". Am Ende der Karl-Aschoff-Straße bog die Laufstrecke nach rechts in die Schlossstraße, dann nach links via Kreuzstraße und Mannheimer Straße in die Fußgängerzone und schließlich hinterm Kornmarkt links zurück in die Rossstraße.

Der erstmals gewählte Abschnitt durch die Fußgängerzone bremste die Läufer ein. Das Spitzenfeld benötigte für etwa dieselbe Distanz deutlich länger als im Vorjahr.

Thomas Gierse


Alternative Beschreibung
Der Start der späteren Sieger.
Foto: Matthias Luhn


Kommentare



Button_STILVOLL_137x60.jpg