2019-03-24_Lebenshilfe_Hausmeister.jpg
2019-04-15_Voba_Wunschkredit.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    Werkeln, forschen, gemeinsam Spaß haben inmitten der Natur ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach:
    Osterspaziergang durch die Parks in Bad Kreuznach ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Teilhabechancengesetz: 100 Prozent Lohnkostenzuschuss für Arbeitgeber in MZ-BIN ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
21.04.2019
Meister Lampe kam nicht zu Schaden​ - Am Sonntag, 21.04.2019, gegen 13.30 Uhr ...weiterlesen >>
 
21.04.2019
Fahrzeuge stießen frontal zusammen - Am Sonntag, 21.04.2019, 13.50 Uhr, übersah ...weiterlesen >>
 
21.04.2019
Rettungshubschrauber brachte Verletzte ins Krankenhaus - Am Sonntag, 21.04.2019, ereignete sich gegen ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum  – wir freuen uns auf SIE!
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum – wir freuen uns auf SIE!
Das Crucenia Gesundheitszentrum, mitten im Kurgebiet Bad Kreuznach gelegen, bietet unter einem Dach die gesamte Palette der Physiotherapie, Anwendungen mit ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Wer sich gut anstellt, kann bei den Kreuznacher Stadtwerken viel werden …
Als regionaler Versorger für Strom, Gas, Wasser und Wärme zählen die Kreuznacher Stadtwerke zu den wichtigsten Arbeitgebern und Ausbildern in ...weiterlesen
 

Leidenschaft macht es aus: Drei Weinmajestäten 2018/2019 gefunden
Wahl der Weinkönigin am 3. November

Leidenschaft macht es aus: Drei Weinmajestäten 2018/2019 gefunden

„Die Leidenschaft“, definiert Nadine Poss, Geschäftsführerin Weinland Nahe e.V., „das ist es, was das Amt der Weinkönigin ausmacht. Wir haben in diesem Jahr wieder tolle und lebensfrohe Kandidatinnen.“ Im PK Parkhotel Kurhaus in Bad Kreuznach stellten sie sich am Freitagnachmittag, 14. September 2018 vor: Drei junge Frauen, die sich für das Amt der 57. Naheweinkönigin 2018/2019 bewerben.

Die neue Weinkönigin, geht das Amt dann auch direkt in der darauffolgenden Woche los: die Hamburger „WeinTour“, eine Endverbrauchermesse, bei der sich die verschiedenen deutschen Anbaugebiete präsentieren werden. Wer die Siegerin sein wird, steht am Wahlabend, Samstag, 3. November 2018, gegen 21 Uhr fest. Die Kandidatinnen werden am gleichen Ort in festlicher Abendgarderobe erscheinen und Fachfragen mit Sachverstand, Humor und Charme beantworten. Ab 4. Oktober 2018 startet der Kartenvorverkauf für den festlichen Wahlabend.

Angelina Vogt, 24, aus Weinsheim (Foto: links):
Der Liebe wegen hat es die Ernährungswissenschaftlerin von Baden bis an die Nahe – nach Weinsheim – verschlagen. Dort hat sie Erfahrungen im Weingut des Onkels ihrer Liebe gemacht. Ihr schönstes Weinerlebnis war das Jahr 2018, da sie viel über die Region und den Weinbau gelernt hat und sie das Jahr als Naheweinmajestät kaum noch erwarten kann. Wein bedeutet für Angelina wertvolle Zeit. In ihrem Jahr als Nahweinmajestät möchte sie gemeinsam mit den anderen Weinmajestäten eine Brücke schlagen zwischen Winzern und Genießern, die den Nahewein für alle zugänglich macht. Neben dem Wein ist Kochen ein besonderes Hobby, denn es gehört nicht nur zu ihrem Job, sondern es gibt ihr auch in ihrer Freizeit die Möglichkeit immer wieder genussvoll zu experimentieren.
„Ich möchte meine neue Heimat besser kennenlernen, mich weiterbilden und weil ich hier so nett empfangen wurde, möchte ich der Region auch etwas zurückgeben. Ernährungswissenschaft und Wein ist eine gute Kombi.“

Tina Haas, 23, aus Waldböckelheim (Foto: Mitte):
Die gelernte Industriekauffrau wohnt in Waldböckelheim und studiert aktuell Agrarwirtschaft an der TH Bingen. Ihr großer Traum ist eine Reise nach Südafrika, wobei die Nahe Region für Tina der schönste Ort der Welt ist und bleibt. Ein Gläschen Nahewein passt in jeder Lebenssituation, ist sie überzeugt. Sie schätzt an Wein die große Vielfalt und gleichzeitig dessen Einzigartigkeit. Und sie liebt es, egal ob Jung oder Alt, etwas über den Nahewein zu erzählen und den Menschen damit ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Tina ist begeistert von der Möglichkeit das Amt der Naheweinmajestät auch als Quereinsteigerin wahrnehmen zu können. Das Wichtigste ist doch ihre Liebe zum Nahewein.
„Ich trete an, um Leute kennenzulernen, meine Persönlichkeit weiterzuentwickeln und – wie Angelina schon sagte – der Region etwas zurückzugeben. Ich erzähle gerne Geschichten, die hinter dem Wein stecken.“

Annika Hohmann, 22, aus Bingerbrück (Foto: rechts): Die reiselustige Jungwinzerin studiert Weinbau und Önologie in Geisenheim und arbeitet nebenbei im elterlichen Weingut in Bingerbrück. Ihr schönstes Weinerlebnis war ihr Praktikum in Kalifornien, wo sie die Arbeit mit Barriquefässern kennen- und lieben lernte und sogar eigene kleine Projekte durchführen konnte. Da passt es hervorragend, dass ihr Herz für den Spätburgunder schlägt. Annika ist sehr naturverbunden und hat im letzten Jahr sogar studienbegleitend ihren Jagdschein gemacht. Der Nahewein ist für sie immer die Nummer eins und dabei schätzt sie besonders die Geselligkeit. Wichtig ist ihr im Leben, dass das Weinglas immer als halb voll und nicht als halb leer betrachtet wird.
„Es ist eine einzigartige Chance, die Naheregion, in der ich lebe und arbeite, zu präsentieren und die Weinwelt mal von der anderen Seite kennenzulernen. Ich würde tolle Menschen kennenlernen – und natürlich auch tolle Weine – das kann man sich doch nicht entgehen lassen.“

Die Wahl der neuen Weinkönigin findet am Samstag, 3. November 2018, ab 17 Uhr im PK Parkhotel Kurhaus Bad Kreuznach statt. Die Krönung wird etwa gegen 21 Uhr anstehen. Im Anschluss gibt es eine Weinparty. Neu ist in diesem Jahr ist – bei einem Eintritt von 35 Euro –, dass Fingerfood (inklusive) gereicht wird – „eine Auflockerung“, findet Nadine Poss. „Wir möchten die Veranstaltung ein bisschen neu aufziehen und in der Zeit, in der die Stimmen ausgezählt werden (wieder entscheiden Jury und Publikum), gibt es so mehr Möglichkeiten zum Austausch und Kontakt.“ Die noch amtierende Deutsche Weinkönigin Katharina Staab wird die Wahl moderieren.

Der Kartenvorverkauf (max. 4 Karten pro Person) startet ab 4. Oktober 2018 direkt vor Ort bei Weinland Nahe e.V., Burgenlandstraße 7, 55543 Bad Kreuznach, während der Öffnungszeiten Mo.-Do. 8 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr, sowie Fr. 8 bis 12 Uhr. Möglich ist auch eine Reservierung per Telefon, 0671-834050, die Karten müssen allerdings am Folgetag bis 12 Uhr abgeholt werden.


Natascha Lind