2018-07-20_Stadtwerke_NaheAPP_Jahrmarkt.jpg
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    Gelbe-Mützen-Aktion der Sparkasse und Sicherheitstipps von der Polizei ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
20.08.2018
Taxifahrer betrogen - Am frühen Sonntagmorgen steigt ein Mann ...weiterlesen >>
 
19.08.2018
Zwischenstand am Sonntagabend - Der Kreuznach Jahrmarkt verlief bislang (früher ...weiterlesen >>
 
19.08.2018
Beim Abbiegen den Gegenverkehr übersehen - Am Samstag, 18.08.2018, ereignete sich gegen ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim 2017-05-10 Ausbildung 630px
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Crucenia Gesundheitszentrum 2017-03-01 630px
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum – wir freuen uns auf SIE!
Das Crucenia Gesundheitszentrum, mitten im Kurgebiet Bad Kreuznach gelegen, bietet unter einem Dach die gesamte Palette der Physiotherapie, Anwendungen mit ...weiterlesen
 

Ein Jahr vor dem 150. Geburtstag der Volksbank

Richtfest am Salinenplatz: Volksbank bewegt sich auf die Stadtmitte zu



Bad Kreuznach, 15.05.2018
Ein Jahr vor ihrem 150. Geburtstag feierte die Volksbank Rhein-Nahe-Hunsrück jetzt am Neubau ihrer Hauptstelle Richtfest. Das "passt" – und hätte doch viel früher geschehen sollen. Vorstandsvorsitzender Horst Weyand gab die Devise aus, mit diesem „Zwischenschritt“ nach vorn zu schauen und sich nicht über in den Weg gelegte Steine zu grämen. 



2018-05-14 11-12-38 Richtfest Volksbank Hauptstelle Horst Weyand (tg)

Horst Weyand.


Denn es hätte auch viele Gründe geben können, warum es mit dem Bau nicht hätte klappen können, so Weyand. Deswegen wolle man die nächsten Etappen „mit Mut und Tempo angehen“. Seit der Bau die Kellerebene verlassen hat, „kommen wir richtig gut voran“.
 

„Treiber der Entwicklung in der Innenstadt“

Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer warf dennoch einen Blick zurück in den Juni 2012, als der niederländische Entwickler Multi Development „uns als Stadt gezeigt hat, was eigentlich möglich sein könnte in dieser Stadt“. Aus dem sogenannten Stadtquartier wurde nichts, aber dieser „Aufschlag“ habe dazu geführt, dass in Bad Kreuznach viel investiert wurde. Für die Innenstadt sei dies wichtig, wenn sie sich auch optisch von allen vergleichbaren Städten abhebe: „Denn nur so können wir als Einkaufsstadt konkurrenzfähig in die Zukunft schauen.“ 

Aber auch mit dem eigentlichen Kern des ursprünglichen Konzepts, dem Neubau der Volksbank-Hauptstelle, ging es nur stockend voran. Viel Zeit und viele Gespräche habe es gebraucht, manche Frustration sei entstanden, so Kaster-Meurer, und doch ist sie davon überzeugt, dass dieser Prozess sehr wichtig war, weil sich die Annäherung schließlich an den Bedürfnissen der Stadt ebenso wie an jenen der Volksbank orientiert habe. 

Das nun vorliegende Konzept für den Volksbank-Neubau und das angrenzende Areal sei zeitgemäß. Sie dankt dafür, dass die Volksbank immer ein „Treiber der Entwicklung in der Innenstadt“ gewesen sei. Damit habe sie enorm viel bewirkt. 
 

Gebäude in 20 Varianten neu gezeichnet

Markus Rathke, Architekt aus Wuppertal, befasst sich auch schon seit dreieinhalb Jahren mit dem Projekt, das man in etwa 20 Varianten neu gezeichnet und visualisiert habe und dessen Form im Gespräch mit dem Volksbank-Vorstand entwickelt worden sei. Er berichtete den Richtfest-Gästen von Gegenwind und Rückenwind und den ohnehin großen Schwierigkeiten, auf das Grundstück an der Klostergasse („schmaler geht es eigentlich nicht mehr“) ein Bankengebäude zu setzen.


2018-05-14 11-30-03 Richtfest Volksbank Hauptstelle Architekt Markus Rathke (tg)

Architekt Markus Rathke (links).


An dem Rohbau sei zu erkennen: Die Volksbank habe (im Vergleich zur bestehenden Hauptstelle) abgenommen, sei viel beweglicher, bewege sich auf die Innenstadt zu und sehe natürlich viel besser aus als zuvor. 

Zu bemerken sei dies dort, wo auch das Richtfest gefeiert wurde, in der künftigen Kundenhalle, die viel kleiner als die jetzige Schalterhalle sei. „Das ist auch Ausdruck einer neuen Art, eine Bank zu führen“, betonte Rathke, weil ein Großteil der Kommunikation mit den Kunden nicht mehr unmittelbar, sondern via Internet stattfinde. „Aber wir kommunizieren hier mit der Innenstadt“, schwärmt der Planer, „mit der neuen Mannheimer Straße, mit den neuen Projekten um demnSalinenplatz herum, und wir öffnen uns hier mit der Kundenhalle ganz bewusst weit hin zum Kunden.“

Später werden noch zwei Projekte beziehungsweise Bauabschnitte folgen, nämlich der zweite Bauabschnitt, der ein Gebäudeteil vor allem für die Nutzung durch die Volksbank umfasst, und der dritte Abschnitt mit dem Discounter Aldi im Erdgeschoss und Wohnen darüber.
 

"Ein Zeichen, dass es uns gut geht"

Landrätin Bettina Dickes, verantwortlich für des Gymnasium an der Stadtmauer und somit im erweiterten Sinne Nachbarin der Volksbank, sprach eine mit dem Neubau einhergehende neue Schwerpunktlegung in der Bad Kreuznacher Innenstadt an und lobte es. Dieses Vorhaben sei auch ein Zeichen dafür, „dass es uns im Landkreis und insbesondere in der Stadt gut geht“.

Thomas Gierse


► Das Foto oben (eingebunden ins Video) zeigt den Neubau am Salinenplatz und lässt im Hintergrund die bisherige Hauptstelle der Volksbank erkennen.
►► Polier Benjamin Breidenbach sprach den Richtspruch (zu sehen im Video).


 

Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline  

hanzlogo 7Jahre FLACH