2016-12-01_Sparkasse_728x90.gif
Twitter-Box

Video
 

Nachrichten aus der Region
  • Bad Kreuznach:
    Prunk, Macht und Untergang des römischen Weltreiches in Bad Kreuznach ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach:
    Konzert mit „The Sixties“ in der "KünstlerLounge" des Markthauses ...weiterlesen

Anzeigen
 

Blaulicht
27.05.2017
Löschversuche mit Pulverlöschern dämmten Brand ein - Beim Losfahren vom Lidl-Parkplatz bemerkte ein ...weiterlesen >>
 
27.05.2017
Täter schlug Scheibe ein - In der Zeit zwischen Mittwoch, 24.05.2017, ...weiterlesen >>
 
26.05.2017
Unfall an der Kreuzung Mannheimer Straße/Rheinstraße - An der Kreuzung Mannheimer Str./Rheinstraße kollidierten ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim 2017-05-10 Ausbildung 630px
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Crucenia Gesundheitszentrum 2017-03-01 630px
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum – wir freuen uns auf SIE!
Das Crucenia Gesundheitszentrum, mitten im Kurgebiet Bad Kreuznach gelegen, bietet unter einem Dach die gesamte Palette der Physiotherapie, Anwendungen mit ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Die international tätige Meffert Unternehmensgruppe mit Hauptfirmensitz in Bad Kreuznach gehört zu den führenden Herstellern im Bereich Bautenfarben und -lacke ...weiterlesen
 

Perspektiven-PROMOTION

Schneider Bau vereinbart Schulpatenschaft mit Crucenia-Realschule plus

Die Unternehmensgruppe Schneider Bau aus Merxheim ist eines der führenden Bauunternehmen in der Rhein-Nahe-Glan-Region. Sie geht die zweite Schulpatenschaft in der Region ein. Das Unternehmen Unternehmen unterzeichnete im Dezember 2016 die Patenschaftsvereinbarung mit der Crucenia-Realschule plus Bad Kreuznach und nahm die Zusammenarbeit mit einem Projekt, das regionale Leuchtturmfunktion innehat, auf.

Wie bringt man Schülern und potenziellen Auszubildenden Berufe und Arbeitgeber näher? Diese Frage beschäftigt ein Unternehmen wie die Schneider Bau ganz besonders. Die Baubranche hat leider und völlig zu Unrecht nach wie vor damit zu kämpfen, Auszubildende für ihre Lehrberufe zu finden. Dabei ist das Ausbildungsfeld bei einem Bauunternehmen wie der Schneider Bau sehr vielfältig und sämtliche Berufsfelder des Bauhandwerks – und auch deren Berufe im kaufmännischen Bereich – sind alles andere als langweilig. Die Möglichkeiten zur Weiterbildung sind enorm und die Aussicht, nach der Ausbildung von einem der größten Bauunternehmen der Region direkt in eine Vollbeschäftigung übernommen zu werden, ist sehr gut.

Martin Partenheimer, Personalleiter des Merxheimer Bauunternehmens, hat aber auch Antworten auf diese Frage parat – und viele Ideen, sowohl die Schneider Bau, als auch deren Berufsmöglichkeiten, mit den potenziellen Auszubildenden zusammenzubringen. So auch die der Schulpatenschaften: „Wir sind im letzten Jahr unserer erste Schulpatenschaft mit der Realschule plus Auf Halmen in Kirn eingegangen. Dieses Konzept hat sich als sehr erfolgreich erwiesen, so dass wir uns dazu entschlossen haben, nun eine zweite Schulpatenschaft, diesmal die für die Crucenia-Realschule plus in Bad Kreuznach zu übernehmen.“

Hierbei sollen zwischen Schul- und Unternehmensvertretung im gegenseitigen Einvernehmen und im offenen Dialog ausgewählte, gemeinsame Aktivitäten geplant und Schritt für Schritt umgesetzt werden. 


Schneiderbau 2017-02-06 Animation
 

Regionales Leuchtturmprojekt

Das Projekt, das die Schneider Bau mit der Crucenia-Realschule plus vor hat, wird dabei allerdings in Umfang und Art eine Leuchtturmfunktion in der Region innehaben: Die Patenschaft beginnt mit einem außergewöhnlichen Schulhofprojekt, dessen Ziel es ist, die Berufsmöglichkeiten der Bauunternehmung hautnah kennenzulernen – es ist aber auch eine Gelegenheit, durch die das Unternehmen mögliche Auszubildende näher kennenlernt.
  
In Zusammenarbeit mit Schneider Bau werden die Schülerinnen und Schüler aller Klassen unter fachkundiger Anleitung an der Neugestaltung des Schulhofes beteiligt und dazu in zwei Teilprojekte eingebunden: In den Bau eines Pflasterrondells auf dem Schulhof zur Verschönerung des Platzes und in die Herstellung von Sitzsteinen aus Beton als Sitzgelegenheiten in den Pausen. 

Konkret heißt das, dass von der technischen Planung der Module, über die Kalkulation für Kosten und Materialverbrauch, die eigentliche Arbeitsvorbereitung bis hin zur Ausführung aller Arbeitsschritte die Schüler in das gesamte Projekt eingebunden und mithelfen werden. So lernen sie beim Tun ganz automatisch alle Bereiche eines Bauunternehmens kennen. „Das Tolle an unserer Arbeit ist, dass man von der Idee „aus dem Nichts“ sozusagen am Ende ein fertiges, sichtbares Ergebnis von bleibendem Wert geschaffen hat. Das ist ein Aha-Erlebnis, auf das sich die Beteiligten jetzt schon freuen können“, so Martin Partenheimer. 
 
Die Rektorin der Schule, Jutta Allebrand, freut sich: „Für uns als Schule ist dieses herausragende Projekt eine tolle Bereicherung und für die Schülerinnen und Schüler eine echte Chance. Sie lernen den Beruf und das Unternehmen kennen, bekommen Einblicke in die beruflichen Felder und Möglichkeiten, und darüberhinaus können sie mit eigenen Händen und ihren eigenen Ideen etwas Bleibendes für die Gestaltung ihrer Schule erschaffen. Und wir hoffen natürlich, dass auf diesem Wege das Interesse des Ein oder Anderen geweckt wird und Mancher dann vielleicht so von der Schule direkt in eine Ausbildung gebracht werden kann. Das wäre ein Zugewinn für alle Beteiligten.“  
 
Auch Jörg Lenger, Regionalgeschäftsführer der IHK, die das Projekt unterstützt, ist begeistert von der Initiative: „Wir freuen uns sehr, dass die Schneider Bau Gruppe und die Crucenia-Realschule plus zukünftig kooperieren werden, um die Ausbildungsreife und Berufsorientierung der Schüler zu fördern und gemeinsam den Fachkräftemangel zu bekämpfen. Die Schülerinnen und Schüler erhalten durch diese Kooperation die Möglichkeit, im Unternehmen praktische Erfahrungen zu sammeln und können sich auf dieser Grundlage frühzeitig Gedanken über ihre berufliche Zukunft machen. Wir wünschen der Schneider Bau und der Crucenia-Realschule plus eine erfolgreiche und für beide Seiten fruchtbare Schulpatenschaft."

 

Schneider Bau Merxheim

Mit Sitz in Merxheim, ist die Unternehmensgruppe Schneider Bau eines der führenden Bauunternehmen in der Rhein-Nahe-Glan-Region. 1928 gegründet, setzte das Unternehmen mit seinen über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern 2015 über 38 Mio. Euro um. Neben dem erfolgreichen Privat-Bauherren-Programm “Maxx Haus“ gehören der Hoch-, Tief- oder Ingenieurbau zu den Kernkompetenzen des Unternehmens.

Ob Schlüsselfertigbau oder schlüsselfertige Massivhauskonzepte, von der Projektentwicklung über die Planung bis hin zur Projektsteuerung und Realisierung, auch wenn es um Sanierung, Renovierung, energetische Modernisierung oder Handwerksdienstleistungen geht: Schneider Bau bietet mit seinem modularen System ein Rundum-Sorglos-Paket zum Thema Bauen an. Zur Unternehmensgruppe gehören die Marken Schneider Bau, Maxx Haus und Schneider Man.

Weitere Informationen: www.schneider-bau.com