Sparkasse in neuem Kleid: "S Haus" fällt mit Fassade und neuen Konzepten auf
Anlaufstelle für Immobilien- und Gewerbekunden in Bad Kreuznach

Sparkasse in neuem Kleid: "S Haus" fällt mit Fassade und neuen Konzepten auf

Bad Kreuznach, 07.01.2019
Am Montagmorgen, 7. Januar 2019, eröffneten Landrätin Bettina Dickes als Vorsitzende des Verwaltungsrates und Peter Scholten, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rhein-Nahe, mit einem Druck auf die Schalter der Türöffnungselektronik offiziell das „S Haus“ in der Mannheimer Straße in Bad Kreuznach. Im „S Haus“ ist nahezu alles anders als bisher, Ähnliches wie dieses Haus gibt es in der gesamten Sparkassen-Organisation kein zweites Mal.


Die Sparkasse traut sich was. „Wir haben uns gehäutet“, sagt Peter Scholten zu dieser in Glas, Stahl und Beton sich ausdrückenden neuen Präsentation der Sparkasse. Hinter der Fassade steckt ein völlig neues Konzept, und zwar sowohl für die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter als auch für die Kunden, die hier dem „Abenteuer Wohnen“ nachspüren sollen. „Alles rund um die Immobilie“ soll in diesem Haus an der Ecke Wormer und Mannheimer Straße gezeigt, erklärt und erlebt sowie nicht zuletzt vertraglich vereinbart werden.

Das fünfgeschossige Gebäude – Investitionssumme rund 6,3 Millionen € – soll mit seinen individuellen Beratungszimmern Platz und mehr Atmosphäre für anregende Gespräche im Zusammenhang mit Immobilienkauf, Sanierung und Verkauf bringen.

Das „S Haus“ ist montags, dienstags, donnerstags und freitags von 10:00 bis 18:00 Uhr, mittwochs bis Mittag und am Samstag von 10:00 bis 14:00 Uhr geöffnet. Die SB-Filiale mit Geldautomaten ist über einen separaten Zugang an der Wormser Straße stets erreichbar.

► Eine ausführliche Beschreibung der Arbeits- und Beratungskonzepte folgt hier bei hanz-online.

Thomas Gierse
 

Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline  

hanzlogo 8Jahre FLACH