Feuerwehr_Blaulicht_002_FWSB_Einsatzleitung_220px_Feuerwehrbericht_Feuerwehrlogo
Feuerwehreinsätze bis 20.00 Uhr

Bad Kreuznach: Sturmböen rissen einige Bäume und Dachziegel mit

Am Donnerstag, 09.08.2018, mussten ab 14:30 Uhr Feuerwehrleute aller vier Bad Kreuznacher Löschbezirke ausrücken. In fast 20 Einsätzen galt es, die Folgen der starken Sturmböen im Stadtgebiet zu beseitigen.

Im Bad Münsterer Schloßgarten fiel ein Baum in eine Stromleitung. Im Kohleweg mussten abgerissene Äste zur Seite geräumt werden. In der Schumannstraße fiel ein Baum auf einen Gehweg. An der Ecke Steinweg/Hofgartenstr, auf der B 41, in der Gutenberger Straße, im Brückes, auf der L 374 Richtung Feilbingert und in der Planiger Straße kippten Bäume auf die Straße. 

In der Mannheimer Straße und im Steinweg wurden Dachziegel vom Wohnhäusern geweht. In der Mainzer Straße wurde ein Zelt in einen Baum geweht: Es wurde mit einem Einreißhaken aus dem Baum gezogen. In der Steubenstraße drohte ein Ast auf den Gehweg zu fallen. In der Keltenstraße fiel ein Baum in eine Telefonleitung. 

Die Fenster des Bereitschaftsgebäudes der Feuerwehr auf der Pfingstwiese wurden vom starken Wind aufgedrückt und Wasser drang ein. Da nur eine geringe Menge Wasser auf dem Fußboden stand, die von selbst abtrocknen würde, reichte das Schließen der Fenster. 

Die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr wurden von Mitarbeitern des Bauhofes mit ihren Fahrzeugen tatkräftig unterstützt: Äste wurden zur Seite gezogen, Bäume mit der Kettensäge zerkleinert und beseitigt. Der letzte Einsatz war gegen 20:00 Uhr beendet.

Quelle: Alexander Jodeleit
Freiwillige Feuerwehr Bad Kreuznach

 

Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline  


hanzlogo 7Jahre FLACH