2017-12-05 Chor Konzertgesellschaft 2016 Luhn
Querschnitt der Oper „Die verkaufte Braut“

Neujahrskonzert der Konzertgesellschaft in der Pauluskirche

Am Sonntag, 14.01.2018, in Bad Kreuznach: Um 17 Uhr findet in der Pauluskirche ein großes Opernkonzert statt. In konzertanter Form wird ein großer Querschnitt der Oper „Die verkaufte Braut“ gegeben.

Gerade konzertante Opernaufführungen erfreuen sich zur Zeit großer Beliebtheit, da sie ein intensives Musikerlebnis bieten. Unter der Leitung von Stefan Wasser singen der Chor der Konzertgesellschaft sowie die Solisten Gunda Baumgärtner, Sopran, Johannes Grau, Tenor und Thomas Herberich, Bass. Alle drei sind erfahrene Opernsänger. Es spielt das Orchester der Kammerphilharmonie Köln, das bereits bei zahlreichen Chorkonzerten überzeugen konnte.

Die wohl bekannteste Oper des Tschechischen Komponisten Bedric (zu Deutsch Friedrich) Smetana wurde im Jahr 1853 in deutscher Sprache in Wien erstmals aufgeführt und feierte große Erfolge in ganz Europa. Sie gilt als maßgebliches Werk der böhmischen Musikkultur. Die für diese Aufführung von Stefan Wasser zusammengestellte Fassung stellt die temperamentvollen Stimmungen der Ensembles sowie den Gesang der urigen Charaktere der komischen Oper in den Vordergrund. So steht Hans, der Held der letztlich unwandelbaren Liebe im Kontrast zu der berechnend naiven Rolle des finanztüchtigen Kezal.

Die großen Chöre lassen das böhmische Dorfleben lebendig werden, so die Freude am Tanz oder auch die „Heiligung des Bieres“ als Himmelsgabe. Zur Verdeutlichungt der Handlung werden zwischen den einzelnen Musiknummern von Stefan Wasser verfasste Texte von Simone Zehm vorgetragen. Als Ergänzung des Programms werden Slawische Tänze von Anton Dvorák erklingen. Sie entstammen der ersten Sammlung von 1878 und zählen zu den berühmtesten Werken des Meisters. Außerdem stehen einige Stücke aus Franz Léhars Operette „Zigeunerliebe“ auf dem Programm. Sie ist das einzige original ungarische Bühnenwerk des Komponisten.

Karten für dieses außergewöhnliche Chorkonzert zu 29, 24 und 15 Euro (ermäßigt 19 und 12 Euro) gibt es bereits beim Wochenspiegel am Europaplatz sowie bei der Tourist-Information im Haus des Gastes.


Foto: Chor der Konzertgesellschaft 2016 (Quelle: Matthias Luhn).

Quelle:
Elke Schowalter