2019-07-30_Superbanner_Damenmode_Stephanie_02.jpg
2019-08-19_Voba_Ausbildung.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    Binger Lesesommer 2019 erfolgreich zu Ende gegangen ...weiterlesen

Anzeigen
2019-06-16_Lieblingsplatz_Button.jpg
 

Blaulicht
22.08.2019
Platztausch mit Beifahrer brachte nichts - Am Donnerstagnachmittag, 22.08.2019, überprüften Beamte der ...weiterlesen >>
 
22.08.2019
Feuerwehr ließ Stroh kontrolliert abbrennen - In der Nacht zu Donnerstag standen ...weiterlesen >>
 
22.08.2019
Abflämmen eines Drahtzauns nahm größere Dimension an - Beim Rückbau einer Pferdekoppel flämmte ein ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
Gut zu wohnen – das bedeutet für viele mehr als nur vier Wände und ein Dach über dem Kopf. Vor ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Die international tätige Meffert Unternehmensgruppe mit Hauptfirmensitz in Bad Kreuznach gehört zu den führenden Herstellern im Bereich Bautenfarben und -lacke ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 

Bad Kreuznacher Bastgässjer setzen ihre Arbeit fort

Bad Kreuznacher Bastgässjer setzen ihre Arbeit fort

Die Mitgliederversammlung der Bad Kreuznacher Bastgässjer entschied sich für Kontinuität an der Vereinspitze.

Vorsitzender Hans Oehler legt zu Beginn der Sitzung einen umfangreichen Rechenschaftsbericht vor. Er zeigte sich sehr erfreut über den zunehmenden Besuch im Tagesaufenthalt samt "Freisitz" gegenüber. Der „Schaa un Schorsch“ ist das Herzstück der Arbeit des Vereins (täglich 25 – 35 Besucher, die sich oft den ganzen Tag über dort aufhalten). Gästebetreuerin Gabi kocht jeden Tag ein Mittagessen (Eigenbeteiligung 1 €). 

Die persönliche Betreuung und die Unterstützung bei Behörden-Problemen werden fortgesetzt. Bei Obdachlosen finanziert der Verein im Notfall die Kosten für einen neuen Personalausweis, für Rezeptgebühren, Fahrtkosten zu kranken Angehörigen und die Kosten für die tierärztliche Behandlung der Hunde. Die umfangreiche Kleiderkammer versorgt die Bedürftigen mit Bekleidung, Schuhen und Rucksäcken. Dreimal in der Woche erhalten die Bastgässjer von einem größeren Einzelhändler Lebensmittel zur kostenlos Weitergabe.

Im Nebenhaus wurde die Renovierung im ersten Stockwerk fortgesetzt. Dies wurde durch eine sehr hohe Spende der Sparkasse Rhein-Nahe möglich. Hier sollen die Möglichkeiten des niederschwelligen Angebots erweitert werden.

Mit Hausverboten versuchen die Bastgässjer, den Gebrauch von illegalen Drogen in den Griff zu bekommen.
 

Neue Ordnung am „Bauwagenplatz“

Der „Bauwagenplatz“ in der Badenheimer-Straße ist mit 10 Personen voll belegt. Außerdem steht ein „Notbett“ bereit, um jederzeit auf eine aktuelle Nachfrage reagieren zu können. Mit dem neuen Platzwart Heinz ist eine deutlich erkennbare Sauberkeit und Ordnung eingezogen. Einige Bewohner haben sich Gärtchen angelegt – ein buntes Bild derzeit mit den Sonnenschirmen. Die Wohnwagen wurden mittlerweile allesamt überholt und die Heizungen funktionsfähig gemacht.

Die Abwicklung von Kündigungen gestalte sich allerdings schwierig. So habe der Verein mit gerichtlicher Hilfe fast ein Jahr gebraucht, um einen Bewohner nach nicht akzeptablem Verhalten vom Platz zu bekommen.

Die derzeit vom Sozialamt und vom Job-Center bezahlte Monatsmiete von 30 € pro Bewohner erachten die Bastgässjer als nicht kostendeckend. In einem aufwendigen Verfahren wollen sie die tatsächliche Höhe der Kosten nachweisen. Hans Oehler: "Es geht nicht an, dass dieses Projekt überwiegend durch Spenden finanziert wird. Das ist Aufgabe der öffentlichen Hand. Zwei Drittel der Bewohner sind Kreuznacher. Die Bewohner werden verpflichtet, sich um eine Wohnung in der Stadt oder im Umland zu bemühen – um ihren Platz wieder frei zu machen."

Die Zusammenarbeit mit der Stadt Bad Kreuznach habe sich erfreulich verbessert. So habe sowohl Oberbürgermeisterin Kaster-Meurer als auch  Sozialdezernent Schlosser mit dem Leiter des  Sozialamtes Herrn Gutenberger die Bastgässjer besucht. Notwendig bleibe aber weiterhin ein jährlicher „Runder Tisch“, bei dem alle für Obdachlose und Wohnungslose tätigen Organisationen sich bezüglich ihrer Arbeit abstimmen sollten.



Der alte Bastgässjer-Vorstand wurde einstimmig entlastet. Nach Satzungsänderungen wurde folgender Vorstand neu gewählt: Hans Oehler und Chrissi Raimi als Vorsitzender und Stellvertreterin, Dieter Heyes als Schatzmeister, Rolf Bühring als Schriftführer, Verena Körner, Felix Fickinger, Eckhard Wöllner und Sigi Standfuß als Beisitzer.

Mit einem herzlichen Dank an die Förderer in den Behörden und an die Sponsoren – ohne die diese Arbeit nicht zu leisten wäre – klang die Mitgliederversammlung aus. Die Bastgässjer wollen gemeinsam den eingeschlagenen Weg fortsetzen und dafür sorgen, dass auch in Zukunft sich viele im Treffpunkt wohlfühlen.
                                                                             
Das Foto zeigt (von links) Beisitzer Eckhard Wöllner, Vorsitzender Hans Oehler, Beisitzerin Verena Körner, Schatzmeister Dieter Heyes,  Beisitzer Sigi Standfuß

Quelle:  Hans Oehler



 

Facebook Du findest uns auf FB 410px


tracking
Button_STILVOLL_137x60.jpg