2019-10-30_02Honrath_Superbanner_Corsa.gif
GUT-Skyscraper-Wohlfuehlen-160x600.jpg
Sie befinden sich hier: Start » Archive » Archiv Kunst & Kultur » ARCHIV KUNST & KULTUR
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    Provisorische Leichtbauhalle soll vier Feuerwehrfahrzeuge aufnehmen ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Fachtagung „Alterseinsamkeit“ in Ingelheim: "Raus aus der Einsamkeit - aber wie?" ...weiterlesen

Anzeigen
2019-11-05_02ENK_Button_Lackner.jpg
 

hanz direkt
05.12.2019
- Ein 28-Jähriger befuhr die B 41 und wollte an der Anschlussstelle Gensingen nach links ...weiterlesen >>
 
05.12.2019
- Auf der Rückfahrt von einem Einsatz bemerkten Beamten der Polizeiinspektion Bingen auf der L ...weiterlesen >>
 
05.12.2019
- Am Kreisverkehr Bosenheimer Straße / Schwabenheimer Weg ("Burger King") gerieten am Nachmittag ein polnischer ...weiterlesen >>
 
05.12.2019
- In der Gemarkung der Ortsgemeinde Windesheim haben Unbekannte aufgeschnittene Öltanks, die noch Anhaftungen von Heizöl ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum  – wir freuen uns auf SIE!
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum – wir freuen uns auf SIE!
Das Crucenia Gesundheitszentrum, mitten im Kurgebiet Bad Kreuznach gelegen, bietet ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Zeitgemäß mobil mit den Honrath-Autohäusern
Zeitgemäß mobil mit den Honrath-Autohäusern
Maßgeschneiderte Angebote für jeden Bedarf unserer Kunden — dafür stehen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Bellandris Rehner Gartencenter – Treffpunkt der Blumenfreunde und Gartenliebhaber
Bellandris Rehner Gartencenter – Treffpunkt der Blumenfreunde und Gartenliebhaber
Seit 5 Jahren ist das Bellandris Rehner Gartencenter der Treffpunkt ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
Gut zu wohnen – das bedeutet für viele mehr als ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Top-Facharbeiter „made by Michelin“ dank 49 Jahren Ausbildungskompetenz
Top-Facharbeiter „made by Michelin“ dank 49 Jahren Ausbildungskompetenz
Seit 1970 bildet Michelin in Bad Kreuznach Jahr für Jahr ...weiterlesen
 

ARCHIV KUNST & KULTUR



"Interdependenz": Fotoausstellung zeigt Arbeitsplätze in der Stadtverwaltung
Gut 200-mal im Jahr ist der Arbeitsplatz derjenige Ort, an dem Beschäftigte die meiste Zeit des Tages verbringen. Kein Wunder, dass sich da enge Verbindungen aufbauen und der Schreibtisch oder die Werkbank widerspiegelt, was in dem Mann oder der Frau, die dort „lebt“, so vorgeht. Eine Ausstellung im Bad Kreuznacher Kunstraum Install lädt dazu ein, Einblicke in solche Beziehungen zu nehmen.  >>
 
Wohin es führen kann, wenn Kunst zum Leitmotiv wird
Zum 19. Mal verlieh die Stadt Bad Kreuznach jetzt den einst von Renate Weirich ins Leben gerufenen Förderpreis Kunst und Kultur. Renate Ziegler, Helena Krell und Katharina Fischborn sind die Preisträgerinnen. Die Bedeutung des Förderpreises lässt sich am schlüssigsten darstellen, wenn man die Geschichte der diesjährigen Verleihung von hinten erzählt.  >>
 
Verleihung der Kunstpreise 2014 am 5. November
Im Jagdzimmer des Schlossparkmuseums werden am Donnerstag, 05.11.2015, 19.30 Uhr, die Trägerinnen des Kunstpreises 2014 der Stadt Bad Kreuznach ausgezeichnet. Katharina Fischborn (Bildende Kunst), Renate Ziegler (Sonderpreis) und Helena Krell (Förderpreis Jugend) sind die Geehrten.  >>
 
PuK gratuliert Figurenschnitzer Till de Kock mit Klassikern und Unikaten
Der Schutzmann, die Oma, der Teufel – ihre Gesichter wirken vertraut, sie sind gute alte Bekannte. Das gilt erst recht für Kasper, der früher in kaum einem Kinderzimmer fehlte und dort wie auf Puppenspielerbühnen ein spannendes Leben führte. Einer, der das vorherrschende Bild vom Kasper entscheidend mitprägte, war der Figurenschnitzer Till de Kock. Ihm ist im Bad Kreuznacher Museum für PuppentheaterKultur (PuK) eine Sonderausstellung gewidmet, wo 100 seiner Kasper ihrem Schöpfer zum 100. Geburtstag gratulieren.  >>
 
Künstlergruppe Nahe zeigt ihre Herbstausstellung "Papier"
30. August bis 27. September 2015 in Bad Kreuznach: Im Kunstraum Install zeigt die Künstlergruppe Nahe ihre Herbstausstellung "Papier".  >>
 
Schlossparkmuseum öffnet sich der „SalonKultur“
Das Jagdzimmer im Bad Kreuznacher Schlossparkmuseum erhält als Aufführungsort einer neuen feinen Veranstaltungsreihe nun einen Platz im Kulturkalender der Stadt Bad Kreuznach. Unter dem Titel „SalonKultur“ hat Markus Dorner, Leiter des benachbarten Museums für PuppentheaterKultur, eine Reihe aus fünf thematisch verschiedenen Soireen für das Schlossparkmuseum konzipiert.  >>
 
"Kita Kunst Karussell" feierte Jahresabschluss im PuK
Das „Kita Kunst Karussell“ ist ein Projekt der Kunstwerkstatt Bad Kreuznach in Kooperation mit neun Kitas, das durch die Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung „Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung“ über das Programm „Künste öffnen Welten“ der Bundesabteilung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) finanziert wird.  >>
 
Marco van Bel übernimmt Leitung von Schloßparkmuseum und Römerhalle
Der neue Leiter des Schloßparkmuseums und der Römerhalle stammt aus den Niederlanden und heißt Marco van Bel. Der Stadtrat stimmte der Einstellung des 45-Jährigen zum 1. September zu.  >>
 
Elfi Brandt & Carmen Maria Thomas setzen "Zeichen"
Samstag, 18.07.2015, 18 Uhr, in Bad Kreuznach: Elfi Brandt & Carmen Maria Thomas laden zu ihrer gemeinsamen Vernissage "Zeichen" in den Werkraum 11 i, Schuhgasse 13, in der Bad Kreuznacher historischen Neustadt ein.  >>
 
Glücksmomente auf Hemden drapiert
Was bedeutet Glück? „Dass heute so viele junge Menschen unser Schloßparkmuseum besuchen“, so lautete bei der Eröffnung eine Antwort von Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer auf die Kernfrage der Sonderausstellung „Das Hemd des Glücklichen“. Die Schülerinnen und Schüler des Kunstkurses 11bk 2 des Gymnasiums am Römerkastell präsentieren mit ihren Werken ihre Wünsche, Sehnsüchte und Vorstellungen von persönlichem Glück. Die Ausstellung ist bis Sonntag, 26. Juli, zu sehen.  >>
 
Michel Mort ist wieder ganz der Alte – nur jünger
Michel Mort hat seine Faust und seinen festen Blick zurück. Das Bildnis des Metzgergesellen, der einst dem Grafen von Sponheim das Leben rettete, hatte über die Jahre viel von seinem Ausdruck verloren. Das Restaurierungsatelier Rebensburg aus Bad Kreuznach gab ihm diese wichtigen Details zurück und rüstete die Figur für weitere 30 Jahre als Sinnbild für Kraft, Mut und Selbstlosigkeit.  >>
 
Katharina Fischborn ist Trägerin des Förderpreises Kunst und Kultur der Stadt Kreuznach
Katharina Fischborn ist die Trägerin des Förderpreises für Kunst und Kultur des Jahres 2014. „Frau Fischborn hat eine bemerkenswerte Entwicklung in den Jahren ihres künstlerischen Schaffens gemacht und hat den Kunstpreis mehr als verdient“, urteilt Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer, die im Kunstbeirat gemeinsam mit Dr. Angela Nestler, den Kunstpreisträgern früherer Jahre, Ursula Reindell, Frank Leske und Steffen Philippi und den Kulturausschussmitgliedern Lisa Lutzebäck und Barbara Schneider die Jury bildete.  >>
 
Bald wieder ein ganzer Kerl: Restaurierung des Michel Mort steht vor dem Abschluss
Ein "frisches Gesicht" gibt es für den tapferen Metzger Michel Mort und einen neuen Helm für seinen Herrn, den Grafen Johann von Sponheim: Die Restaurierung des Denkmals auf dem Eiermarkt macht große Fortschritte und ist fast abgeschlossen. Dank der Spende des Altstadtvereins, der die Arbeiten finanziert, wird der zentrale Blickfang auf dem Platz bald wieder in ursprünglichem Detailreichtum zu sehen sein.  >>
 
Museumstag gelungen: Schlossparkmuseum, Römerhalle und PuK haben neue Freunde gefunden
Staunen, lernen, lachen – ein idealer Dreiklang, den die Museen im Bad Kreuznacher Rittergut Bangert „spielend“ hinkriegen. Und zwar bei Besuchern jeden Alters, wie sie am Sonntag wieder zeigten, als „Groß und Klein“ zum Internationalen Museumstag eingeladen war.  >>
 
Sonntag ist Museumstag: tolles Programm bei freiem Eintritt
„Eintritt frei!“ Passend zu dieser positiven Nachricht erwartet die Besucher des Internationalen Museumstags am Sonntag, 17.05.2015, in und bei den Museen im Rittergut Bangert ein kurzweiliges Programm. Schauen, staunen, spielen – unter diese Begriffe lassen sich die Angebot des Museumsfest zusammenfassen.  >>
 
Trautmann zeigt Aquarelle unter dem Titel "mit'm Gässje ums Eck geschlich"
Donnerstag, 14.05.2015, bis Mittwoch, 15.07.2015, in Bad Kreuznach: Der Kreuznacher Graphik-Designer und Künstler Peter Trautmann stelllt im Rahmen der Veranstaltung "5 Jahre Klein-Venedig-Bohème" seine neuen Aquarelle aus.  >>
 
Fanfaren kündeten vom 30. Geburtstag der Römerhalle
Die Gegenwart huldigt der Globalisierung, sie blickt gebannt in die Zukunft und tut sich daher gelegentlich mit der Vergangenheit schwer. So stellte bei der Feier zum 30. Geburtstag der Bad Kreuznacher Römerhalle Dr. Michael Vesper „die Frage aller Fragen: Was soll das Ganze eigentlich? Wozu der Aufwand, das stete Bemühen?“ Vesper selber und Dr. Angela Nestler-Zapp gaben auf diese und weitere Fragestellungen Antworten (die auf zwei Tonspuren – siehe unten – in ganzer Ausführlichkeit nachvollzogen werden können). So viel vorab: Schon das Spiel auf Cornu und Hydraulis stellt wunderbare, wissenswerte Bezüge zwischen dem Heute und dem Gestern her.  >>
 
Ingbert Brunk zeigt filigrane "Lichtblicke" im Steinskulpturenmuseum
Auf dem Block die Form aufzeichnen, die Löcher bohren, dann aus dem kastenförmigen Rohling das Runde herausarbeiten. Die meiste Arbeit machen dann die horizontalen Schnitte – so schildert Ingbert Brunk sein Herangehen an einen Marmorblock, mit dem Ziel, die filigrane Skulptur in Form einer Rune herzustellen. Dieses und weitere 30 Werke des Steinbildhauers sind derzeit im Steinskulpturenmuseum Bad Münster-Ebernburg zu sehen.  >>
 
Steinskulpturenmuseum bereit für die nächsten 5000 (und mehr) Besucher
Etwa 5000 Besucher aus dem In- und Ausland haben an den Öffnungstagen 2014 den Weg ins Steinskulpturenmuseum in Bad Münster-Ebernburg gefunden. Mit diesem Zuspruch ist der Freundeskreises zufrieden - und er hofft auf eine ähnlich gute Resonanz in der am Samstag, 04.04.2015, beginnenden sechsten Saison seit der Eröffnung. Dies berichtete Wiltrud Schläfer, Vorsitzende des Freundeskreises, bei einem Mediengespräch am Dienstag vor der Neueröffnung.  >>
 
Verboten – "aufschreckendes" Thema einer Ausstellung
Seit dem 22.03.2015 ist die aktuelle Gruppenausstellung der Künstlergruppe Nahe im städtischen Kunstraum „Install“ zu sehen. Die unter dem Thementitel VERBOTEN gruppierten künstlerischen Statements regen zum Nachdenken über individuelle und gesellschaftliche Verbote an, denen wir jeden Tag begegnen.  >>
 
« 12 »
1 - 20 von 21

2019-11-05_02ENK_Button_Lackner.jpg