2016-09-27_Gewobau.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Kreis Mainz-Bingen und Mainz
    Plus 84: Gesundheitsamt MZ-BIN registriert 10.915 Positivtestungen und 13 weitere Todesfälle ...weiterlesen

  • Stadt Bingen informiert: Bestattungen unter Coronabedingungen ...weiterlesen
  • Kreis Mainz-Bingen und Mainz
    Plus 62: Gesundheitsamt MZ-BIN registriert 10.831 Positivtestungen und 3 weitere Todesfälle ...weiterlesen
  • Kreis Mainz-Bingen und Mainz
    Plus 75: Gesundheitsamt MZ-BIN registriert 10.769 Positivtestungen und 9 weitere Todesfälle ...weiterlesen

Anzeigen
 

hanz direkt
25.01.2021
- B 420 Frei-Laubersheim: Zu schnell auf nasser Fahrbahn - Pkw fuhr Böschung hinab und ...weiterlesen >>
 
25.01.2021
- Bad Kreuznach: Nach einer Woche wurde vermisst gemeldeter Jugendlicher aufgegriffen ...weiterlesen >>
 
24.01.2021
- Feuerwehren aus Niederhausen und Norheim retteten Hund aus dem Niederhäuser Stausee ...weiterlesen >>
 
24.01.2021
- Meisenheim: In Wochenendhaus eingebrochen und unter anderem ein Schwert gestohlen ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Gewobau 2019-07-16 Titel
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
Gut zu wohnen – das bedeutet für viele mehr als ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Sparkasse 2019-06-12 Azubifiliale 2019
Sparkasse Rhein-Nahe: Jugendfiliale ist Baustein einer vielfältigen Ausbildung
12 Auszubildende aus dem dritten Ausbildungsjahr bei der Sparkasse Rhein-Nahe ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Michelin 2019-08-09 Ausbildung 02 285px
Top-Facharbeiter „made by Michelin“ dank 50 Jahren Ausbildungskompetenz
Seit 1970 bildet Michelin in Bad Kreuznach Jahr für Jahr ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Rehner 2019-07-31 Gartencenter Inhaber Text
Bellandris Rehner Gartencenter – Treffpunkt der Blumenfreunde und Gartenliebhaber
Seit 5 Jahren ist das Bellandris Rehner Gartencenter der Treffpunkt ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Schneiderbau 2020-02-11 Trainee bei Schneider Bau (Schneider Bau)
Schneider Bau bietet einzigartiges Traineeprogramm an
Bei der Merxheimer Bauunternehmung Schneider Bau haben Hochschulabsolventinnen und -absolventen ...weiterlesen
 

Dank an Förderer und Sponsoren

Mehr als 300.000 € eingeworben: Förderverein Bürgerarchiv im Haus der Stadtgeschichte löst sich auf

2020-08-13 Aufloesung Foerderverein Buergerarchiv


Bad Kreuznach, 13. August 2020

Die Satzungsziele sind erreicht, deshalb folgte die Mitgliederversammlung des Fördervereins Bürgerarchiv im Haus der Stadtgeschichte Bad Kreuznach einstimmig dem Vorschlag des Vorstandes, den Verein aufzulösen. Kassenwart und Vorstandsmitglied Cyrill Reiniger wurde zum Liquidator gewählt.


Der Förderverein wurde am 24. Februar 2014 ins Leben gerufen, um für das Bürgerarchiv des projektierten Hauses der Stadtgeschichte Bad Kreuznach 300.000 Euro einzuwerben, mit denen nicht förderfähige Investitions- und Einrichtungskosten sowie die Verbesserung der Ausstattung des Bürgerarchivs, dessen inhaltliche themenbezogene Aufwertungen und Ergänzungen durch Anschaffungen finanziert werden sollten. Die angestrebte Fördersumme orientierte sich an den veranschlagten Investitionskosten von 1,5 Millionen Euro, für die eine öffentliche Förderung von 80 Prozent erwartet wurde.

Nach sechs Mitgliederversammlungen, 33 Vorstandssitzungen sowie unzähligen Akquisitionsgesprächen konnten bis zum 28. November 2019 insgesamt 308.015 Euro eingeworben werden. Das selbstgesteckte Ziel des Fördervereins war damit erreicht.

Die Modalitäten der Überleitung der Fördersumme an die Stadt Bad Kreuznach wurden am 2. März 2020 in einem öffentlich-rechtlichen Vertrag geregelt: 305.000 Euro wurden zweckgebunden überwiesen. Vom Restbetrag wurden Bankgebühren und Kosten beglichen, bevor 1.795 Euro satzungsgemäß an die Stiftung Haus der Stadtgeschichte Bad Kreuznach weitergereicht werden konnten. Im Gegenzug wird die Stiftung bei der Auflösung des Fördervereins anfallende Kosten oder Gebühren übernehmen.

In seinem Rückblick bei der letzten Vorstandssitzung und der sich anschließenden Mitgliederversammlung des Vereins erinnerte Vorsitzender Werner Fuchs daran, dass nach schnellen Erfolgen bei der Sponsorensuche in den ersten Jahren vorübergehend eine gewisse Durststrecke zu meistern war. Der Vorstand erstellte deshalb eine Dokumentation im Sinne einer „Halbzeitbilanz“ der bisherigen Aktivitäten. Mit dem Papier sollten bisherige Förderer auf dem Laufenden gehalten und weitere Sponsoren gewonnen werden. Fuchs erinnerte auch an einen „Sonderweg“, um Spenden zu generieren: das von der Sparkasse Rhein-Nahe ermöglichte Konzert der „Mainzer Sinfonietta“ in der Pauluskirche.

Der Dank des Vorstandes gilt allen Bad Kreuznacher Bürgern, die es ermöglicht haben, das ehrgeizige Ziel des Fördervereins zu erreichen. Bei allen Sponsoren habe man deren „besondere Verbundenheit zu unserer Heimatstadt“ gespürt. Er dankte auch den Mitgliederversammlungen für deren Vertrauensvorschuss in den Vorstand und ihr Interesse an dessen Arbeit. Fuchs vergaß auch nicht, den Helfern zu danken, die den Verein bei besonderen Anlässen sowie der Erstellung der Dokumentation und der Organisation von Mitgliederversammlungen unterstützt haben.

Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer dankte dem Förderverein und seinem Vorstand Werner Fuchs, Georg Böcking, Cyrill Reiniger, Birgit Kossmann und Gerhard Schläfer für den Einsatz, durch den ein wichtiger Beitrag zur Realisation des Bürgerarchivs geleistet worden sei.


Nach seiner letzten Sitzung im Tagungsraum des Holz- und Baustoffzentrums Beinbrech stellte sich der von Werner Fuchs (5. von links) geführte Vorstand des an seinem Ziel angekommenen Fördervereins Bürgerarchiv im Haus der Stadtgeschichte zum Erinnerungsfoto.

Quelle: KruppPresse

 

Facebook Du findest uns auf FB 410px