2020-06-08_Spk_Zuhause.jpeg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Mainz-Bingen:
    Plus 1: Gesundheitsamt MZ-BIN registriert am Dienstag 1115 positiv getestete Personen ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Landrätin Schäfer möchte besonderes Engagement in Corona-Krise würdigen ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Stefan-George-Gymnasium Bingen verabschiedet Schulleiterin Seipel ...weiterlesen
  • Bingen:
    Treppenanlage Dr. Sieglitz-Straße für Sanierungsarbeiten gesperrt ...weiterlesen

Anzeigen
 

hanz direkt
07.07.2020
- Am Dienstag, 07.07.2020, gegen 17:10 Uhr, setzte die Polizei in Mainz eine Schusswaffe gegen einen ...weiterlesen >>
 
07.07.2020
- Mainz: Radlerin kreuzte Fahrbahn und wurde dabei von Lkw erfasst ...weiterlesen >>
 
07.07.2020
 
07.07.2020
- Mainz: Bombendrohung gegen das Amtsgericht Mainz - Nicht Verdächtiges gefunden. ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Schneiderbau 2020-02-11 Trainee bei Schneider Bau (Schneider Bau)
Schneider Bau bietet einzigartiges Traineeprogramm an
Bei der Merxheimer Bauunternehmung Schneider Bau haben Hochschulabsolventinnen und -absolventen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
2019-06-20 Autohaus Honrath A Animation
Zeitgemäß mobil mit den Honrath-Autohäusern
Maßgeschneiderte Angebote für jeden Bedarf unserer Kunden — dafür stehen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Rehner 2019-07-31 Gartencenter Inhaber Text
Bellandris Rehner Gartencenter – Treffpunkt der Blumenfreunde und Gartenliebhaber
Seit 5 Jahren ist das Bellandris Rehner Gartencenter der Treffpunkt ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Ofenfreund Guenter Meurer Julian Meurer 2019 Promotion
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Michelin 2019-08-09 Ausbildung 02 285px
Top-Facharbeiter „made by Michelin“ dank 50 Jahren Ausbildungskompetenz
Seit 1970 bildet Michelin in Bad Kreuznach Jahr für Jahr ...weiterlesen
 

Wertvolle Quelle zur Wirtschaftsgeschichte von Bad Kreuznach
"Demnächst im Haus der Stadtgeschichte" (44)

Wertvolle Quelle zur Wirtschaftsgeschichte von Bad Kreuznach

Bad Kreuznach, 14.06.2019
Bevor das Stadtarchiv ins „Haus der Stadtgeschichte“ umzieht, stellen wir in loser Folge unter der Rubrik „Demnächst im Haus der Stadtgeschichte“ ein Objekt daraus vor. Im 44. Teil: Eine Akte von 1902, die Gewerbebetriebe in der Stadt auflistet, als wertvolle Quelle zur Wirtschaftsgeschichte von Bad Kreuznach.

Die Akte 755 enthält ein alphabetisches Verzeichnis von annähernd 300 gewerblichen Anlagen aus Kreuznach. Neben den Namen der Besitzer sind Firmenbezeichnungen und Adressen vermerkt. In der Liste sind Manufakturen und Handwerksbetriebe ebenso erfasst wie Firmen mit mehreren Hundert Mitarbeitern. Dazu zählen zum Beispiel eine Flaschenfabrikation, mechanische Werkstätten, Bäckereien, eine Kaffeerösterei, ein Dreschbetrieb, eine Schaumwein- und eine Mineralwasserfabrik, eine „Pianofortefabrikation“, Ziegeleien, eine chemische Fabrik, Buchdruckereien, Schreinereien, eine „Teig=Waaren Fabrik“, eine Lack- u. Firnis-Fabrikation, eine Kisten- und Strohhülsenfabrik, ein Musikwerk (Musikautomatenhändler), ein Holzsägewerk sowie Mühlenbetriebe.

Unter den aufgelisteten Besitzern der gewerblichen Anlagen befinden sich auch städtische Einrichtungen wie die Abdeckerei in der Planigerflur, das Aichamt (!) und die Gasanstalt in der Mühlenstraße sowie das Schlachthaus in der Schlachthausstraße 25-31. Letzteres wurde unter der Bezeichnung „Eisfabrikation und Kühlhausbetrieb“ registriert. In den wenigsten Fällen ist das Datum vermerkt, wann eine Firma eingegangen ist. 1902 geschah dies jedoch für Jacob Lang mit seiner Kammfabrik, die er im Krummen Kranz betrieben hatte. Auf dem hier abgebildeten Ausschnitt erscheinen bekannte und weniger bekannte Kreuznacher Firmen und solche, die bis heute − wenn auch unter anderem Namen − weiterhin bestehen. So entwickelte sich aus der 1840 gegründeten Gerberei von Carl Ackva die 1960 gegründete Allit AG Kunststofftechnik.

Die Akte, die von der Polizeiverwaltung um 1902 angelegt wurde, enthält wertvolle Informationen zur Wirtschaftsgeschichte der Stadt Bad Kreuznach. Bemerkenswert ist, dass sich 39 Betriebe in der Regie von Frauen befanden, die mit klassischer Frauenarbeit verbunden werden: Näh- und Putzgeschäfte, Mantel- und Damenschneidereien sowie eine Weißstickerei.


► Demnächst im Haus der Stadtgeschichte ►Jetzt noch im Stadtarchiv unter StAKH 755.
► Suchbegriff für weitere hanz-Beiträge in dieser Serie: Stadtgeschichte-KH (in das Suchfeld oben rechts einkopieren).



Quelle: Stadtarchiv Bad Kreuznach


 

Sie sind bei
acebook?

Über Ihr "Gefällt mir" würden wir uns freuen: https://www.facebook.com/hanzonline  

hanzlogo 7Jahre FLACH