2016-09-27_Gewobau.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Bad Kreuznach:
    Bei Mittwochsmusik in der Pauluskirche Orgeltöne zum Thema „Spiel der Zeit“ zu hören ...weiterlesen

  • Stadt Bingen sperrt Grillplätze wegen Wald- und Grasbrandgefahr ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Plus 4: Gesundheitsamt MZ-BIN registriert am Freitag 1174 positiv getestete Personen ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Neue Runde des Projekts "Ökoprofit" im Landkreis Mainz-Bingen
 ...weiterlesen

Anzeigen
 

hanz direkt
07.08.2020
- Schweißtreibende Arbeit in der Mittagshitze: Feuerwehr löschte Brand auf rund 1200 m² Wiese ...weiterlesen >>
 
07.08.2020
- Mainz: Polizei warnt vor "Schockanrufen" bei Senioren ...weiterlesen >>
 
06.08.2020
- Bad Kreuznach: Küche in einem Mehrfamilienhaus brannte vollständig aus ...weiterlesen >>
 
06.08.2020
- Einbruch in Mühle bei Kirn: Kleintraktor entwendet und Inneneinrichtung zerstört. ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Urano 2017-04-28 Animation
URANO bietet auch für 2021 Ausbildungsplätze an
Die URANO Informationssysteme GmbH mit Hauptsitz in Bad Kreuznach ist ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Adopticum Laden 630px
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Sparkasse 2019-06-12 Azubifiliale 2019
Sparkasse Rhein-Nahe: Jugendfiliale ist Baustein einer vielfältigen Ausbildung
12 Auszubildende aus dem dritten Ausbildungsjahr bei der Sparkasse Rhein-Nahe ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
2019-06-20 Autohaus Honrath A Animation
Zeitgemäß mobil mit den Honrath-Autohäusern
Maßgeschneiderte Angebote für jeden Bedarf unserer Kunden — dafür stehen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Rehner 2019-07-31 Gartencenter Inhaber Text
Bellandris Rehner Gartencenter – Treffpunkt der Blumenfreunde und Gartenliebhaber
Seit 5 Jahren ist das Bellandris Rehner Gartencenter der Treffpunkt ...weiterlesen
 

Deichmann im Schwabenheimer Weg: Feuer, Hitze und Rauch zerstörten Ware

Großbrand richtete in Schuhgeschäft Totalschaden an

Bei einem Großbrand am Freitagabend, 23.12.2011, kurz nach 21:00 Uhr wurde das Schuhgeschäft Deichmann im Schwabenheimer Weg völlig zerstört. Verkehrsteilnehmer hatten die Feuerwehr informiert. Beim Eintreffen der ersten Wehrleute des Löschbezirks Süd stand der Kassenbereich bereits in Vollbrand, die Flammen schlugen nicht nur aus dem Schaufenster und der Eingangstür, sondern bereits durch das Dach des Flachbaus. 
 
Alternative Beschreibung
Beim Eintreffen der Wehr stand der Kassenbereich schon in Vollbrand.
Quelle: Freiwillige Feuerwehr Bad Kreuznach
Von den zuerst eingetroffenen Feuerwehrleuten vom Löschbezirk gingen zwei Trupps mit Strahlrohren unter schwerem Atemschutz im Innenangriff durch die zerstörte Eingangstür vor. Der komplette Innenraum war sehr stark verraucht. Ein weiterer Löschangriff erfolgte mit einem Wenderohr über die Drehleiter auf dem Dach.

Nach den Schilderungen der ersten Anrufer hatte die Rettungsleitstelle schon beim Erstalarm die Löschbezirke Nord und Ost mit alarmiert. Sie stellten weitere Trupps unter Atemschutz, die nacheinander zur Brandbekämpfung im Gebäude eingesetzt wurden. Die Wasserversorgung für den Löscheinsatz wurde durch 2 Unterflurhydranten auf dem Schwabenheimer Weg sichergestellt. Die Einsatzstelle wurde mit mehreren Strahlern ausgeleuchtet. 
Das angrenzende Gebäude der Firma KIK wurde ebenfalls kontrolliert. Es war sehr stark verraucht und musste belüftet werden. Dank der Brandschutzmauer und des raschen Eingreifens der Feuerwehr, die den Brand schnell unter Kontrolle hatte, konnte ein Übergreifen der Flammen verhindert werden. 

Mit einer Wärmebildkamera wurden Glutnester aufgespürt und abgelöscht. Vor allem die Stahlträger speicherten lange die Hitze und mussten gekühlt werden. Das auf dem Dach verbrannte Dämmmaterial musste gründlich abgelöscht und mit einem Einreißhaken entfernt werden. 

Beide Gebäudeteile wurden mit insgesamt 3 Belüftungsgeräten vom Rauch befreit. Die Räumlichkeiten und die Waren der Fa. Deichmann erlitten aufgrund der sehr starken Hitzeentwicklung einen Totalschaden.

Ein Feuerwehrmann erlitt leichte Verbrennungen an den Fingern bei den Löscharbeiten. Ein weiterer Kamerad musste aufgrund von Kreislaufproblemen vom Rettungsdienst versorgt werden. Die Feuerwehr setzte 82 Wehrleute ein; der Einsatz war nach drei Stunden beendet.

Für die Dauer der Löscharbeiten war der Schwabenheimer Weg im Abschnitt des Brandes komplett für den Verkehr gesperrt.

Nach vorläufigen Schätzungen der Polizei ist ein Sachschaden in JHöhe von ca. 650.000 € entstanden. Hinweise zur Brandursache liegen bislang nicht vor. Brandermittler der Kriminalpolizei haben mit der Ursachenerforschung bereits in der Brandnacht begonnen.


 
Hintergrund: Die eingesetzten Kräfte und Fahrzeuge
Wehrleiter: Einsatzleitwagen 
Löschbezirk Süd: Löschgruppenfahrzeug (1.600 ltr.), 9 Feuerwehrleute
Löschbezirk Süd: Tanklöschfahrzeug (2.500 ltr.), 6 Feuerwehrleute
Löschbezirk Süd: Drehleiter, 3 Feuerwehrleute
Löschbezirk Süd: Tanklöschfahrzeug (5.000 ltr.), 3 Feuerwehrleute
Löschbezirk Süd: Rüstwagen, 3 Feuerwehrleute
Löschbezirk Süd: Vorausrüstwagen, 2 Feuerwehrleute
Löschbezirk Süd: Mannschaftstransportwagen, 4 Feuerwehrleute
Führungsstaffel: Technische Einsatzleitung 3 Feuerwehrleute
Löschbezirk Nord: Mannschaftstransportwagen, 3 Feuerwehrleute
Löschbezirk Nord: Löschgruppenfahrzeug (1.200 ltr.), 9 Feuerwehrleute
Löschbezirk Nord: Mittleres Löschfahrzeug (1.000 ltr.), 5 Feuerwehrleute
Löschbezirk Nord: Tragkraftspritzenfahrzeug (500 ltr.), 3 Feuerwehrleute
Löschbezirk Nord: Drehleiter, 3 Feuerwehrleute
Löschzug Planig: Mannschaftstransportwagen, 5 Feuerwehrleute
Löschzug Planig: Hilfeleistungslöschfahrzeug (2.000 ltr.), 9 Feuerwehrleute
Löschzug Bosenheim: Tragkraftspritzenfahrzeug (500 ltr.), 6 Feuerwehrleute
Löschzug Ippesheim: Tragkraftspritzenfahrzeug, 5 Feuerwehrleute

Gesamteinsatzkräfte Feuerwehr:  82
Einsatzleitung: Karl-Werner Gaul (stellvertretender Wehrleiter)


Quellen:
Freiwillige Feuerwehr Bad Kreuznach/Alexander Jodeleit

Polizeiinspektion Bad Kreuznach