2016-09-27_Gewobau.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Mainz-Bingen:
    Plus 8: Gesundheitsamt MZ-BIN registriert am Freitag 1231 positiv getestete Personen ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach:
    Letzte Mittwochsmusik im Sommer 2020: Lea Krüger spielt beide Orgeln der Pauluskirche ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Plus 7: Gesundheitsamt MZ-BIN registriert am Donnerstag 1223 positiv getestete Personen ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Kreisverwaltung Mainz-Bingen zeichnet zum achten Mal „Unternehmen des Jahres“ aus ...weiterlesen

Anzeigen
 

hanz direkt
15.08.2020
- Mainz: Aggressivem Fahrgast Handschellen angelegt ...weiterlesen >>
 
15.08.2020
- Nieder-Olm: Erneute Störung einer Trauerfeier durch eine 61-Jährige ...weiterlesen >>
 
15.08.2020
- Bad Kreuznach: Schwankend flüchtete der Unfallverursacher - Später stellte er sich ...weiterlesen >>
 
14.08.2020
- Mainz: Zwei Fahrzeuge kollidierten mit großer Wucht ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
2019-02-22 Meffert Eingang
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Die international tätige Meffert Unternehmensgruppe mit Hauptfirmensitz in Bad Kreuznach ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Gewobau 2019-07-16 Titel
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
Gut zu wohnen – das bedeutet für viele mehr als ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Urano 2017-04-28 Animation
URANO bietet auch für 2021 Ausbildungsplätze an
Die URANO Informationssysteme GmbH mit Hauptsitz in Bad Kreuznach ist ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Adopticum Laden 630px
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Sparkasse 2019-06-12 Azubifiliale 2019
Sparkasse Rhein-Nahe: Jugendfiliale ist Baustein einer vielfältigen Ausbildung
12 Auszubildende aus dem dritten Ausbildungsjahr bei der Sparkasse Rhein-Nahe ...weiterlesen
 

Versuchte Gefangenenbefreiung im Gerichtsgebäude Bad Kreuznach
Zwei Polizisten wurde bei Tätlichkeiten leicht verletzt

Versuchte Gefangenenbefreiung im Gerichtsgebäude Bad Kreuznach

In einer gemeinsamen Aktion wollten am Mittwochvormittag die Ehefrau, die Schwester und der Bruder eines 27-jährigen Mannes dessen Überführung in die Justizvollzugsanstalt verhindern. Im Windfang des Justizgebäudes an der Ringstraße umringten sie die Beamten, die den Mann abführten, und schlugen auf sie ein.

In Begleitung des 27-Jährigen war am Mittwochmorgen dessen amtsbekannter Bruder, der 34-jährige H. T. aus Bad Kreuznach, zur Vernehmung auf der Polizeiinspektion Bad Kreuznach erschienen. Im Rahmen der Vernehmung stellten die Beamten fest, dass gegen den jüngeren  E. T. ein aktueller Untersuchungshaftbefehl vorlag. Die Beamten teilten dem Beschuldigten dies mit und eröffneten ihm die Festnahme.

Nach Rücksprache mit dem Amtsgericht Bad Kreuznach wurde die unmittelbare Vorführung beim Haftrichter angeordnet. Noch während der Vorführung beim Richter des Amtsgerichts Bad Kreuznach erschienen die Ehefrau, die Schwester und auch der zuvor bei der Polizei vernommene 34-jährige H. T. vor dem Amtszimmer des Amtsrichters.

Nachdem durch den Richter die Haft angeordnet worden war und die Beamten mit dem Beschuldigten das Gerichtsgebäude verlassen wollten, wurden sie im Windfang des Gerichtsgebäudes von den Familienangehörigen des Beschuldigten umringt. Der 34-jährige Bruder des Beschuldigten, der an einer psychischen Krankheit leidet, fing plötzlich an auf die eingesetzten Beamten einzuschlagen.

Bei der sich anschließenden Auseinandersetzung wurden zwei Polizisten und der vorgeführte Beschuldigte leicht verletzt. Nur durch den Einsatz von Pfefferspray konnte die Situation bereinigt werden.

Der beschuldigte 27-Jährige wurde anschließend in die Justizvollzugsanstalt verbracht. Dessen Bruder H. T. wurde vorläufig festgenommen und ins Polizeigewahrsam eingeliefert. Gegen ihn wird wegen versuchter Gefangenenbefreiung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung ermittelt.

Eine Begutachtung des Beschuldigten H. T. durch das Gesundheitsamt wurde durch die Polizei veranlasst. Er wurde anschließend in die Psychische Abteilung des Krankenhauses in Idar-Oberstein verbracht. 

Quelle: Gemeinsame Presseerklärung von Polizei, Landgericht und Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach

 
tracking