2020-07-15_Sparkasse_Gewinnspiel_Urlaub.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Mainz-Bingen:
    Plus 2: Gesundheitsamt MZ-BIN registriert am Freitag 1153 positiv getestete Personen ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Plus 2: Gesundheitsamt MZ-BIN registriert am Donnerstag 1151 positiv getestete Personen ...weiterlesen
  • Bad Kreuznach:
    Mittwochsmusik: Eine musikalische Reise durch Europa ...weiterlesen

  • Stadtführungen auf den Spuren der Binger Stadtgeschichte ...weiterlesen

Anzeigen
 

hanz direkt
03.08.2020
- A 61 Hunsrück: Pkw fuhr in Grünstreifen und überschlug sich - drei Schwerverletzte ...weiterlesen >>
 
02.08.2020
- Warmsroth: Wespenstich löste löste schweren Unfall mit zwei Pkw aus. ...weiterlesen >>
 
02.08.2020
- Mainz: Flip-Flops geklaut und erwischt worden - Ladendieb hatte noch Haftbefehl "offen" ...weiterlesen >>
 
02.08.2020
- Mainz: Nach Körperverletzung in einem Club dem Opfer gefolgt – jetzt ist der Führerschein ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Sparkasse 2019-06-12 Azubifiliale 2019
Sparkasse Rhein-Nahe: Jugendfiliale ist Baustein einer vielfältigen Ausbildung
12 Auszubildende aus dem dritten Ausbildungsjahr bei der Sparkasse Rhein-Nahe ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
2019-06-20 Autohaus Honrath A Animation
Zeitgemäß mobil mit den Honrath-Autohäusern
Maßgeschneiderte Angebote für jeden Bedarf unserer Kunden — dafür stehen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Rehner 2019-07-31 Gartencenter Inhaber Text
Bellandris Rehner Gartencenter – Treffpunkt der Blumenfreunde und Gartenliebhaber
Seit 5 Jahren ist das Bellandris Rehner Gartencenter der Treffpunkt ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Schneiderbau 2020-02-11 Trainee bei Schneider Bau (Schneider Bau)
Schneider Bau bietet einzigartiges Traineeprogramm an
Bei der Merxheimer Bauunternehmung Schneider Bau haben Hochschulabsolventinnen und -absolventen ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Michelin 2019-08-09 Ausbildung 02 285px
Top-Facharbeiter „made by Michelin“ dank 50 Jahren Ausbildungskompetenz
Seit 1970 bildet Michelin in Bad Kreuznach Jahr für Jahr ...weiterlesen
 

Drei Vermisste und ein Beinahe-Unglück: "Baden im Rhein kann tödlich sein!"
Erstattung der Einsatzkosten droht

Drei Vermisste und ein Beinahe-Unglück: "Baden im Rhein kann tödlich sein!"

Drei seit Kurzem vermisste Rheinschwimmer und ein Beinahe-Unglück vom Montagmorgen, 24.06.2019: Die Berufsfeuerwehr Mainz erinnert an die sehr hohen Risiken, die ein Bad im Rhein mit sich bringt und warnt - "Baden im Rhein kann tödlich sein!"

Auch wenn es sehr verlockend klingt, bei den derzeitig hohen Temperaturen eine erfrischende Abkühlung im Rhein zu suchen, so ist dieser Badespaß gefährlich und zudem auch im Mainzer Stadtbereich nicht erlaubt.

Wie lebensgefährlich diese Gedankenlosigkeit sein kann, zeigte sich auch am Montagmorgen wieder, als ein junger Mann in Höhe Feldbergplatz in das Wasser stieg, um ein Runde zu schwimmen. Nachdem er mehrmals entlang der dortigen Ufertreppe auf- und abgeschwommen war, verließen ihn seine Kräfte und er schaffte es nicht mehr gegen den Strom zu seinem Ausgangspunkt zurückzukehren. Er trieb ab. 

An der blanken Kaimauer konnte er kurzeitigen Halt finden. Einem glücklichen Umstand ist es zu verdanken, dass eine Passantin seine missliche Lage erkannte und sofort den Notruf wählte. Zeitgleich mit der Feuerwehr traf daraufhin die Wasserschutzpolizei mit dem Motorboot an der Einsatzstelle ein, die den Schwimmer einsammelte und zurück ans Land brachte. Gegenüber den jungen Mann wurde ein Platzverweis ausgesprochen; zudem muss er damit rechnen, die Einsatzkosten zu tragen.
 

Drei Menschen werden vermisst

In den letzten Tagen sind die erfrischenden Fluten des Rheins im Einzugsgebiet Mainz bereits drei Personen zum Verhängnis geworden. Seit Mittwochabend ist ein Schwimmer am Mainzer Rheinufer (Kaisertor) verschwunden; in Nackenheim sind vermutlich zwei Erntehelfer im Rhein ertrunken.

Die Feuerwehr Mainz möchte an dieser Stelle auf die trügerische Harmlosigkeit des scheinbar ruhig dahinfließenden Rheins verweisen: Baden im Rhein kann tödlich sein! Die Fließgeschwindigkeit ist aufgrund der derzeitigen Wassermenge enorm. Ein Schwimmen gegen die Strömung ist somit sehr kräftezerrend und erschöpfend. Zudem befahren ständig Wasserfahrzeuge den Fluss und deren Schrauben stellen eine von vielen Gefahrenquellen dar.

Die Wasserschutzpolizei in Rheinland-Pfalz hat hierzu einen Flyer entwickelt, der auf die Gefahren und Verhaltensweisen beim Baden und Schwimmen in Flüssen hinweist. Dieser Flyer kann über folgenden Link erreicht werden: https://s.rlp.de/ivy85


Quelle:
Berufsfeuerwehr Mainz
Foto: Michael Ehresmann, Einsatzgruppe Bilddokumentation/Stadt Mainz


 

Facebook Du findest uns auf FB 410px

tracking