2016-09-27_Gewobau.jpg
GUT-Skyscraper-Wohlfuehlen-160x600.jpg
Sie befinden sich hier: Start » Menschen » Gesundheit
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Simmern:
    Ausbildung Pflegefachkraft an zwei Standorten im Rhein-Hunsrück-Kreis ...weiterlesen

Anzeigen
 

hanz direkt
18.02.2020
- Ein unbekannter Täter beschädigte am Montag gegen 18.40 Uhr eine Fensterscheibe des Wormser Rathauses, Marktplatz ...weiterlesen >>
 
18.02.2020
- Am frühen Dienstagmorgen gegen 1.28 Uhr war ein 54-jähriger Gastwirt zu Fuß auf dem Nachhauseweg, als er ...weiterlesen >>
 
18.02.2020
- Am Montagmorgen kam es aus bislang ungeklärter Ursache zu einem Dachstuhlbrand eines Einfamilienhauses in Budenheim. ...weiterlesen >>
 
18.02.2020
- In der Nacht vom 16.02.2020 auf 17.02.2020 wurden aus zwei Fahrzeugen Gegenstände entwendet. Ein ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
URANO bietet auch für 2020 Ausbildungsplätze an
URANO bietet auch für 2020 Ausbildungsplätze an
Die URANO Informationssysteme GmbH mit Hauptsitz in Bad Kreuznach ist ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Zeitgemäß mobil mit den Honrath-Autohäusern
Zeitgemäß mobil mit den Honrath-Autohäusern
Maßgeschneiderte Angebote für jeden Bedarf unserer Kunden — dafür stehen ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum  – wir freuen uns auf SIE!
Herzlich willkommen im Crucenia Gesundheitszentrum – wir freuen uns auf SIE!
Das Crucenia Gesundheitszentrum, mitten im Kurgebiet Bad Kreuznach gelegen, bietet ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Bellandris Rehner Gartencenter – Treffpunkt der Blumenfreunde und Gartenliebhaber
Bellandris Rehner Gartencenter – Treffpunkt der Blumenfreunde und Gartenliebhaber
Seit 5 Jahren ist das Bellandris Rehner Gartencenter der Treffpunkt ...weiterlesen
 

Verletzungen zu Silvester keine Seltenheit: Tipps für Sicherheit und Erste Hilfe
In der Silvesternacht häufen sich Einsätze des Rettungsdienstes wegen Unfällen und Verletzungen bei Silvesterfeiern. Der DRK-Rettungsdienst Rheinhessen-Nahe gibt daher Hinweise für eine sichere Silvesterfeier und hält auch wichtige Tipps für Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Brandverletzungen bereit.  >>
 
Uni-Medizin Mainz und JGU als „Sportmedizinisches Untersuchungszentrum“ lizensiert
Die Uni-Medizin Mainz und die Universität Mainz (JGU) sind lizenziertes Sportmedizinisches Untersuchungszentrum des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Dadurch werden sie Teil der sportmedizinischen Infrastruktur des Sportverbandes, die bundesweit 25 solcher Zentren umfasst.  >>
 
Neues Team mit Spezialwissen zur Behandlung chronischer Wunden
Im Diakonie-Krankenhaus Bad Kreuznach wurde nun ein Wundkompetenzteam etabliert, das sich um Patienten mit chronischen Wunden kümmert. Das Besondere ist, dass dabei Wundexpertinnen aus dem Pflegebereich, Chirurgen und Plastische Chirurgen eng zusammenarbeiten.   >>
 
Darmzentrum Nahe gehört zu den besten Zentren in Deutschland
Die Deutsche Krebsgesellschaft hat den Jahresbericht der deutschen Darmkrebszentren vorgestellt, in dem die Qualität aller zertifizierten Krebszentren verglichen wird. Hierbei schneidet das Darmzentrum Nahe am Krankenhaus St. Marienwörth unter der Leitung von Prof. Dr. Volker Schmitz und Dr. Arnold Nißen außerordentlich gut ab.  >>
 
Beratung für 180 schwangere Frauen in Konfliktsituationen
Seit mehr als 40 Jahren gibt es die gemeinnützige Beratungsstelle des Diakonischen Werkes im Kirchenkreis An Nahe und Glan. Die vom Land Rheinland-Pfalz anerkannte Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle berät im Jahr bis zu 180 schwangere Frauen.  >>
 
Richtige OP-Technik verhindert Thrombosen bei selbst auflösenden Stents
Bei verengten Herzkranzgefäßen setzen Kardiologen in vielen Fällen Stents ein. Die neuste Generation dieser Stents ist bioresorbierbar, kann also vom menschlichen Körper abgebaut werden. Einziger Nachteil: Durch den bioresorbieren Stent erhöht sich nachweislich das Thromboserisiko im Vergleich zu metallischen Stents. Mit der richtigen Technik lassen sich diese Komplikationen bei bioresorbierbaren Stents verringern.  >>
 
Reha-Forschungspreis und Stipendium stärken Bad Kreuznacher Standortfaktor Gesundheit
Das Risiko, bei einer Rehabilitation (Kur) in Bad Kreuznach mit multiresistenten Erregern (MRE) in Berührung zu kommen, liegt bei etwa einem Prozent. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung von 845 Patienten (bakteriologische Abstriche) in der Dr. Karl-Aschoff-Klinik, der Drei-Burgen-Klinik, der Nahetalklinik und der Psychosomatischen Fachklinik St. Franziska-Stift. Für diese Arbeit vergab das Kuratorium der Wirtschaftsförderung des Landkreises Bad Kreuznach den mit 5000 Euro dotierten Reha-Forschungspreis 2016 an Judith Krämer.  >>
 
Eine Mio. € fließt ins Acura Rheumazentrum Bad Kreuznach
An den Acura-Kliniken Rheinland-Pfalz in Bad Kreuznach entsteht die rheinland-pfälzische Koordinationsstelle von Rheuma-VOR, einem Projekt zur Verbesserung der rheumatologischen Versorgung. Für deren Aufbau konnte das Rheumazentrum rund 1 Million Euro Fördermittel aus dem Innovationsfonds beim Gemeinsamen Bundesausschuss einwerben.   >>
 
Gabriele Krämer ist seit 25 Jahren "Grüne Dame"
Wer kennt sie nicht – die "Grünen Damen"? Auch im Diakonie-Krankenhaus Bad Kreuznach sind sie unter dem offiziellen Namen „Ehrenamtlicher Besuchsdienst“ von montags bis freitags jeweils zwischen 9 und 11:30 Uhr auf den Stationen unterwegs. Zurzeit machen 32 Frauen im Alter zwischen 63 und 78 Jahren kleine Besorgungen für die Patienten, verleihen Bücher, hören zu und verwalten das Fundbüro des Hauses.  >>
 
Universitätsmedizin: Organtransplantation ist Teamwork
Um Patienten, die auf ein Spenderorgan warten oder bereits transplantiert wurden, bestmöglich zu betreuen und zu versorgen, hat die Universitätsmedizin Mainz das „Transplantationszentrum Mainz“ gegründet. Hier arbeiten zahlreiche Spezialisten unterschiedlicher Fachrichtungen interdisziplinär zusammen.  >>
 
Jung und forsch: „Beste Gründungsidee“ von Kreuznacher Jugend-forscht-Teilnehmern
Im April und Mai 2016 nahmen die Bad Kreuznacher (Ex-)Schüler des Stama-Gymnasiums Dominic Libanio und Pascal Lindemann gemeinsam mit Christian Schorr erfolgreich an Jugend-forscht-Wettbewerben auf Landes- und Bundesebene teil. Nun wurden sie beim Existenzgründerwettbewerb Pioniergeist 2016 für die „beste Gründungsidee“ ausgezeichnet. Ihr zukünftiges Geschäftsmodell dreht sich um ihre Entwicklung eines Therapiegerätes zur Behandlung von Verletzungen der Hand.  >>
 
Neben „Quasselsuse“ für Kinder nun "Courage" für Jugendliche
Seit acht Jahren gibt es beim Caritasverband die „Quasselsuse“, eine Gruppe für sechs- bis zwölfjährige Kinder aus sucht- oder psychisch belasteten Elternhäusern. Solche Angebote sind rar – wegen des präventiven Charakters aber umso wichtiger. Deshalb startet der Caritasverband nun entsprechende Treffen für Jugendliche von zwölf bis 16 Jahren. Den Auftakt markierte eine Halbtagesveranstaltung mit Unterstützern und Multiplikatoren.  >>
 
Diabeteszentrum am Krankenhaus St. Marienwörth mit neuer Schwerpunktstation
Das Krankenhaus St. Marienwörth ist diabetologisches Schwerpunktkrankenhaus. Seit dem Jahr 2011 bereits als „Stationäre Behandlungseinrichtung für Patienten mit Typ 2 Diabetes“ von der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) anerkannt, wurde das Bad Kreuznacher Krankenhaus St. Marienwörth 2014 auch für Patienten mit Typ 1 Diabetes zertifiziert und ist Anlaufstelle für beide Patientengruppen.   >>
 
Schlaganfallstation profitiert von Aktionen des Fördervereins St. Marienwörth
Rund 50 Mitglieder des Freundschafts- und Fördervereins St. Marienwörth waren Anfang November 2016 der Einladung des Vorstands zur jährlichen Mitgliederversammlung gefolgt. In Vertretung des Vorsitzenden Ralf-Dieter Kanzler führte Bruder Bonifatius Faulhaber, Vorstandsvorsitzender der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz und Zweiter Vorsitzender des Freundschafts- und Fördervereins, durch die Tagesordnung.  >>
 
Neues Wohnprojekt In den Weingärten offiziell eingeweiht 
Eigentlich ist ja schon lange alles fertig: Ende Juni zogen 24 Menschen mit Behinderung aus verschiedenen Häusern der Stiftung kreuznacher diakonie in das neue Haus In den Weingärten ein. Aber nun wurde auch endlich die offizielle Einweihung des Wohnprojektes gefeiert.  >>
 
Krankenhaus St. Marienwörth mit neuem Kooperationspartner in der Radiologie
Ab dem 1. Januar 2017 hat das Krankenhaus St. Marienwörth einen neuen Kooperationspartner im Bereich der Radiologie. Die Radiologische Gemeinschaftspraxis der Dres. Norbert Vogel, Peter Kalden und Alexander Hlawatsch wird nach Auslaufen der bisherigen Kooperationsverträge neuer Vertragspartner am Haus in Trägerschaft der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz.  >>
 
Diesmal in Bolivien: Interplast-Hilfe für Kinder mit schweren Verbrennungen
Zurück von einem medizinischen Hilfseinsatz in Bolivien, berichtet die Plastische Chirurgin Dr. Yasmin Sieber aus Bad Kreuznach über ihre bewegenden Eindrücke aus Cochabamba. Die Hilfe kam vor allem Kindern zugute, die sich bei Unfällen an Kochstellen schwerste Verbrennungen zuzogen.  >>
 
Neues Ultraschallgerät in der Endoskopie des Diakonie-Krankenhauses
Mit der Anschaffung eines neuen, hochmodernen Ultraschallgerätes für den Bereich der Endoskopie setzt das Diakonie-Krankenhaus Bad Kreuznach die Modernisierung in der Abteilung für Innere Medizin weiter fort.  >>
 
 Fachärztezentrum am Diakonie-Krankenhaus soll im Januar 2017 Betrieb aufnehmen
Mit dem Richtfest und dem Richtspruch aus dem Mund von Hagen Hieronimus, Rohbaupolier bei Schneider Bau, trat das Fachärztezentrum am Diakonie-Krankenhaus Bad Kreuznach jetzt in die abschließende Bauphase. 2400 qm für eine Strahlentherapiepraxis, weitere Facharztpraxen und eine Apotheke sind im Rohbau fertiggestellt. Die Eröffnung ist für Januar 2017 geplant.  >>
 
Freitag Aktion mit Petition am Kornmarkt: Lebenshilfe setzt auf die Bad Kreuznacher
Am Freitag, 23.09.2016, ist die Lebenshilfe Bad Kreuznach mit einem Infostand und Postkarten zum Versenden an Abgeordnete auf dem Kornmarkt  von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr präsent. „Wir wollen mit möglichst vielen Menschen dort ins Gespräch kommen“, sagt Peter Leisenheimer, denn es geht um die Hilfen für beeinträchtigte Menschen. Vielen droht ein Ausschluss von Hilfeleistungen, wenn das Bundesteilhabegesetz in der geplanten Fassung verabschiedet werden sollte.  >>
 
« 1234 »
1 - 20 von 83