2016-09-27_Gewobau.jpg
2019-08-19_Voba_Ausbildung.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    Binger Lesesommer 2019 erfolgreich zu Ende gegangen ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Schlachtabfälle im Lennebergwald abgeladen ...weiterlesen
  • Bingen:
    "Die Haushaltslage ist gut" – Bingen zieht positives Fazit aus Rechnungshof-Prüfung ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Poeten gesucht: Kulturpreis 2020 mit dem Schwerpunkt Poetry-Slam ...weiterlesen

Anzeigen
2019-06-16_Lieblingsplatz_Button.jpg
 

Blaulicht
18.08.2019
Passanten zogen zwei Menschen unter Baum hervor - Am späten Sonntagnachmittag, 18.08.2019, gegen 17:35 ...weiterlesen >>
 
18.08.2019
Kühlschränke samt Inhalt ins Gemeindehaus gebracht - Ein Schwelbrand in der Elektroanlage des ...weiterlesen >>
 
18.08.2019
Fußstreife der Feuerwehr "roch" den Brand - Zwei Feuerwehrleute der Jahrmarktswache, die auf ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 

Feindeslisten: „Dazu ist uns nichts bekannt“

Bad Kreuznach, 14.08.2019
Der SWR berichtete am Dienstag, 13.08.2019, dass 600 Rheinland-Pfälzer auf sogenannten „Feindeslisten" rechtsextremer Gruppierungen stehen sollen. Dass auch Namen von Bad Kreuznacher Politikern oder Verwaltungsmitarbeitern auf solchen Drohlisten verzeichnet sein könnten, wird von der Stadtverwaltung nicht bestätigt.

Eine Anfrage von hanz-online dazu wurde von Seiten der Stadtverwaltung rundum abschlägig beantwortet: „Dazu ist uns nichts bekannt.“

Die Ermordung des CDU-Landtagsabgeordneten und Regierungspräsidenten vom Bezirk Kassel, dessen Name auf einer solchen Feindesliste stand, beleuchtet den Zusammenhang von Bedrohung und realer Gefahr durch Täter aus dem rechtsextremistischen Lager. Inwieweit die mehreren Tausend Personen, die auf Feindeslisten stehen, konkret gefährdet sind, wird von Behörden und Betroffenen kontrovers diskutiert. 

Thomas Gierse

 

Facebook Du findest uns auf FB 410px


tracking
Button_STILVOLL_137x60.jpg