2019-07-30_Superbanner_Damenmode_Stephanie_02.jpg
2019-08-19_Voba_Ausbildung.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    Binger Lesesommer 2019 erfolgreich zu Ende gegangen ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Schlachtabfälle im Lennebergwald abgeladen ...weiterlesen
  • Bingen:
    "Die Haushaltslage ist gut" – Bingen zieht positives Fazit aus Rechnungshof-Prüfung ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Poeten gesucht: Kulturpreis 2020 mit dem Schwerpunkt Poetry-Slam ...weiterlesen

Anzeigen
2019-06-16_Lieblingsplatz_Button.jpg
 

Blaulicht
18.08.2019
Passanten zogen zwei Menschen unter Baum hervor - Am späten Sonntagnachmittag, 18.08.2019, gegen 17:35 ...weiterlesen >>
 
18.08.2019
Kühlschränke samt Inhalt ins Gemeindehaus gebracht - Ein Schwelbrand in der Elektroanlage des ...weiterlesen >>
 
18.08.2019
Fußstreife der Feuerwehr "roch" den Brand - Zwei Feuerwehrleute der Jahrmarktswache, die auf ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 

Fundierte Ausbildung Grundlage für beruflichen Werdegang

Fünf Nachwuchskräfte für die Verwaltung Idar-Oberstein

Fünf Nachwuchskräfte für die Verwaltung Idar-Oberstein
Am Donnerstag, 1. August 2019, absolvierten fünf Nachwuchskräfte ihren ersten Arbeitstag bei der Stadtverwaltung Idar-Oberstein. Drei davon – nämlich Elifnur Akpolat, Annalena D'Orazio und Monique Zillig – beginnen eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten, Yannick Müller wird zum Geomatiker ausgebildet und Yelena Maltry absolviert in der Kindertagesstätte Göttschied ihr Berufspraktikum zur Erlangung der staatlichen Anerkennung als Erzieherin.

Stadtspitze und Personalvertretung hießen die neuen Kollegen willkommen und wünschten ihnen am Beginn des neuen Lebensabschnitts viel Erfolg. „Seien Sie wissbegierig und stellen Sie viele Fragen“, riet Oberbürgermeister Frank Frühauf den Nachwuchskräften. Eine fundierte Ausbildung sei die Grundlage für den beruflichen Werdegang, „sie ebnet den Weg, egal wohin dieser nachher führt“, so der OB. Dabei wies er die jungen Menschen darauf hin, dass die Stadt Idar-Oberstein ihnen nicht nur eine gute Ausbildung ermögliche, sondern auch eine berufliche Perspektive eröffne. Bürgermeister Friedrich Marx erklärte, dass in einer Kommunalverwaltung vielfältige Aufgaben zu erledigen sind, die der Öffentlichkeit oft gar nicht im Detail bekannt seien. „Dazu benötigen wir fachkundiges Personal und legen daher Wert auf eine adäquate Ausbildung.“

Auch der Leitende Bürobeamte (LBB) Wolfgang Petry und Personalratsvorsitzender Volker Poes begrüßten die neuen Mitarbeiter zu ihrem neuen Lebensabschnitt. „Doch in der Ausbildung geht das Lernen weiter, dafür verdienen Sie jetzt aber auch das erste Geld“, so Poes. LBB Petry – der gleichzeitig Ausbildungsleiter der Nachwuchskräfte ist – erklärte, die Azubis der Stadtverwaltung würden stets gut ausgebildet sowie gefördert und sagte ihnen Unterstützung bei eventuell auftretenden Problemen zu.


Foto: Elifnur Akpolat und Yannick Müller (vordere Reihe von links) sowie Annalena D’Orazio, Monique Zillig und Yelena Maltry (dahinter von links) starteten ihren beruflichen Werdegang bei der Stadtverwaltung Idar-Oberstein.

Quelle:
Michael Brill
Stadtverwaltung Idar-Oberstein

tracking
Button_STILVOLL_137x60.jpg