2016-09-27_Gewobau.jpg
2019-10-14_Voba_Hauskredit.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Mainz-Bingen:
    Rheinhessen: Nach Unfall eines Heizöltransporters bereits 100 Kubikmeter Erde abgetragen ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Jetzt anmelden für Rock-n-Pop-Youngsters 2020 ...weiterlesen

Anzeigen
2019-06-16_Lieblingsplatz_Button.jpg
 

Blaulicht
18.10.2019
Sachschaden auf 35.000 Euro geschätzt - Bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung ...weiterlesen >>
 
17.10.2019
"Immenses Personenaufkommen" wegen Radkontrolle - Bei Fahrradkontrollen in Mainz-Finthen am Mittwochnachmittag ...weiterlesen >>
 
17.10.2019
Info von Landeskriminalamt und Verbraucherzentrale - Liebe macht blind – und das ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Bellandris Rehner Gartencenter – Treffpunkt der Blumenfreunde und Gartenliebhaber
Bellandris Rehner Gartencenter – Treffpunkt der Blumenfreunde und Gartenliebhaber
Seit 5 Jahren ist das Bellandris Rehner Gartencenter der Treffpunkt für Blumenfreunde und Gartenliebhaber in Bad Kreuznach. Wonach auch immer ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
Gut zu wohnen – das bedeutet für viele mehr als nur vier Wände und ein Dach über dem Kopf. Vor ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Top-Facharbeiter „made by Michelin“ dank 49 Jahren Ausbildungskompetenz
Top-Facharbeiter „made by Michelin“ dank 49 Jahren Ausbildungskompetenz
Seit 1970 bildet Michelin in Bad Kreuznach Jahr für Jahr Fachkräfte aus. Dabei wird in der Ausbildungswerkstatt und später „draußen“ ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Schneider Bau vereinbart Schulpatenschaft mit Crucenia-Realschule plus
Schneider Bau vereinbart Schulpatenschaft mit Crucenia-Realschule plus
Die Unternehmensgruppe Schneider Bau aus Merxheim ist eines der führenden Bauunternehmen in der Region. Das Unternehmen Unternehmen unterzeichnete im Dezember ...weiterlesen
 

Verschiedene Einsatzszenarien getestet

Feuerwehren, Facheinheit und Rettungsdienst übten gemeinsam an der Burgruine Montfort

Feuerwehren, Facheinheit und Rettungsdienst übten gemeinsam an der Burgruine Montfort
Am Samstag, 28. September 2019, übten rund 50 Kräfte der Feuerwehren Hallgarten und Feilbingert zusammen mit den Facheinheiten für Einfache Rettung aus Höhen und Tiefen (ERHT) der Verbandsgemeinden Bad Kreuznach, Alsenz Obermoschel und Rüdesheim sowie des Rettungsdienstes des Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) aus Bad Kreuznach an der Burgruine Montfort bei verschiedenen Einsatzszenarien die Zusammenarbeit.

Angenommene Lage war, dass eine kleine Wandergruppe die Burgruine besichtigte. Auf dem Aussichtsturm erlitt eine Person eine allergische Reaktion ausgelöst durch einen Wespenstich. Mehrere Personen eilten darauf los um Hilfe zu rufen. Während eine zu Fuß unterwegs war und dabei einen Abhang in den Burggraben hinunterstürzte, machte sich eine andere Person mit dem Fahrrad auf den Weg ins Tal. Im Zuge zu hoher Geschwindigkeit verunglückte der Radfahrer ebenfalls auf halber Strecke und blieb verletzt im Hang liegen. Schnell wurde klar, dass die Lage nicht ohne Unterstützung der Facheinheit ERHT bewältigt werden konnte, da die Standartausstattung der örtlichen Feuerwehreinheiten für solche Einsätze nicht ausgelegt ist.

Mit Haltegurten und Leinen gesichert machten sich die ersteintreffenden Feuerwehrleute auf den Weg zu den Verletzten um die medizinische Erstversorgung vorzunehmen und um sie gegen weiteres Abstürzen zu sichern. Die kurz darauf eingetroffenen Kräfte des Rettungsdienstes wurden ebenfalls gesichert, damit diese zu den Patienten gelangen konnten. Bei Eintreffen der Spezialkräfte war die Herstellung der Transportfähigkeit der Patienten bereits abgeschlossen, sodass nahtlos in die Rettung übergegangen werden konnte.

Bei der Rettung kamen gleich drei unterschiedliche Methoden zur Anwendung: Der Wanderer aus dem Burggraben musste hangaufwärts gerettet werden. Hier bauten die Kräfte einen Seilzug auf, an dem der Patient in der Schleifkorbtrage nach oben gezogen wurde. Der Fahrradfahrer hingegen wurde mit gleichem System hangabwärts gerettet. Am aufwendigsten gestaltete sich die Rettung des ursprünglichen Patienten auf dem Aussichtsturm. Dieser ist nur über eine Wendeltreppe zu erreichen, die für die Trage zu eng ist. Somit entschieden sich die Kräfte, den Patienten am Turm hinunter abzulassen.

Der Übung, welche von Swen Trierweiler von der ERHT Gruppe und Steffen Gillmann von der Feuerwehr Hallgarten ausgearbeitet wurde, waren zwei Ausbildungsdienste vorgelagert, in denen die Einsatzmöglichkeiten der Facheinheit aufgezeigt wurden. Zudem wurde besprochen und geübt, welche Maßnahmen die örtlichen Einheiten mit dem vorhandenen Material bereits vor deren Eintreffen vornehmen können.


Quelle:
Freiwillige Feuerwehr Feilbingert


Button_STILVOLL_137x60.jpg