2019-10-30_02Honrath_Superbanner_Corsa.gif
GUT-Skyscraper-Wohlfuehlen-160x600.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    Vize-Präsident der Sokai Gakkai und Mitarbeiter zu Besuch in Bingen ...weiterlesen
  • Bingen:
    Bei der VHS Bingen eine Woche lang intensiv Italienisch lernen ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Klimafreundliches Licht in der Tiefgarage der Kreisverwaltung Mainz-Bingen ...weiterlesen
  • Simmern:
    Ausbildung Pflegefachkraft an zwei Standorten im Rhein-Hunsrück-Kreis ...weiterlesen

Anzeigen
2019-11-05_02ENK_Button_Lackner.jpg
 

hanz direkt
19.01.2020
- Ein Brandmeldealarm in einer Klinik in Bad Münster am Stein-Ebernburg alarmierte die Freiwillige Feuerwehr Norheim ...weiterlesen >>
 
19.01.2020
Gutachter soll Unfallhergang klären - Bei dem Verkehrsunfall auf der L 108 bei Bockenau am Sonntagvormittag, 19.01.2020, ist ein ...weiterlesen >>
 
19.01.2020
Zweistündiger Einsatz für 30 Feuerwehrleute - Bei einem Verkehrsunfall am Sonntagvormittag auf der L 108 bei Bockenau musste die Feuerwehr der ...weiterlesen >>
 
19.01.2020
- In der Nacht zu Samstag, 18.01.2020, 03:40 Uhr, verursachte eine junge Fahrerin aus Bad Kreuznach ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Sparkasse Rhein-Nahe: Jugendfiliale ist Baustein einer vielfältigen Ausbildung
Sparkasse Rhein-Nahe: Jugendfiliale ist Baustein einer vielfältigen Ausbildung
12 Auszubildende aus dem dritten Ausbildungsjahr bei der Sparkasse Rhein-Nahe ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
URANO bietet auch für 2020 Ausbildungsplätze an
URANO bietet auch für 2020 Ausbildungsplätze an
Die URANO Informationssysteme GmbH mit Hauptsitz in Bad Kreuznach ist ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Zeitgemäß mobil mit den Honrath-Autohäusern
Zeitgemäß mobil mit den Honrath-Autohäusern
Maßgeschneiderte Angebote für jeden Bedarf unserer Kunden — dafür stehen ...weiterlesen
 

SLS-Beschäftigte demonstrierten für Gleichberechtigung in ihrem Konzern

SLS-Beschäftigte demonstrierten für Gleichberechtigung in ihrem Konzern

Bad Kreuznach, 01.12.2019
Die Siempelkamp-Gruppe mit Sitz in Krefeld lehnt es ab, die Beschäftigten in ihrer Bad Kreuznacher Niederlassung Siempelkamp Logistics & Service GmbH Bad Kreuznach (SLS Bad Kreuznach) mit Tarifverträgen auszustatten. Mit ihrem zweiten Warnstreik reagierten IG Metall-Mitglieder am Freitag, 29. November 2019, auf die fortgesetzte Weigerung, Gespräche aufzunehmen.


Während im Mutterkonzern in Krefeld und in weiteren Unternehmen der Gruppe die Tarifbindung der Metall- und Elektroindustrie gilt, sind die Beschäftigten bei SLS Bad Kreuznach davon ausgenommen. Auch nach dem ersten Warnstreik am 22. Oktober 2019 hat das Unternehmen seine Position zu den Forderungen der IG Metall Mitglieder nicht geändert. Selbst nach Gesprächen am Rande der jüngsten Betriebsversammlung mit einem der Geschäftsführer, in dem von Seiten der IG Metall versucht worden sei Brücken zu bauen, werde es weiterhin abgelehnt, Verhandlungen aufzunehmen. Mit dem zweiten Warnstreik und einer Demonstration in die Innenstadt am Freitag, 29.11.2019, wollten die Beschäftigten ihre Bereitschaft bekräftigen, die Forderung nach Tarifbindung bekräftigen.
 
„Die Absicht, uns am langen Arm verhungern zu lassen, wird nicht aufgehen! Wir sind kreativ und durchsetzungsfähig, wir sind noch lange nicht am Ende unserer Möglichkeiten“, so die Mitglieder der IG Metall Tarifkommission SLS Bad Kreuznach. „Wir sind jederzeit zu Gesprächen bereit, wenn aber nichts kommt, werden wir weitere Schippen drauf legen. Da geht noch was!“
  
Auf dem Weg in die Innenstadt gab es mehrere „Solidaritätstreffen“ mit Kolleginnen und Kollegen von KHS, Pall und Schneider Optische Werke. Bei KHS wurden die „Siempelkampler“ mit Mettbrötchen, Brezel und Kaffee begrüßt.
 
Dem Aufruf der IG Metall zum zweiten Warnstreik mit Demonstration folgten am 29. November 2019 rund 30 Mitarbeiter*innen.

 
Das Foto zeigt SLS-Beschäftigte und Gewerkschaftsvertreter*innen beim Warnstreik vor dem KHS-Werk.

Quelle: Holger Hammer-Huhn, Gewerkschaftssekretär IG Metall Bad Kreuznach
 

 

Facebook Du findest uns auf FB 410px



2019-11-05_02ENK_Button_Lackner.jpg