2016-09-27_Gewobau.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    Binger Lesesommer 2019 erfolgreich zu Ende gegangen ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Schlachtabfälle im Lennebergwald abgeladen ...weiterlesen
  • Bingen:
    "Die Haushaltslage ist gut" – Bingen zieht positives Fazit aus Rechnungshof-Prüfung ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Poeten gesucht: Kulturpreis 2020 mit dem Schwerpunkt Poetry-Slam ...weiterlesen

Anzeigen
2019-06-16_Lieblingsplatz_Button.jpg
 

Blaulicht
18.08.2019
Fußstreife der Feuerwehr "roch" den Brand - Zwei Feuerwehrleute der Jahrmarktswache, die auf ...weiterlesen >>
 
18.08.2019
„Alles im grünen Bereich“ - Am Sonntagnachmittag zog das Deutsche Rote ...weiterlesen >>
 
18.08.2019
Bewohner erlitt möglicherweise Rauchvergiftung - Im Keller eines Wohnhauses brach neben ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld sparen. Denn AD OPTICUM ist Partner von brillen.de und schafft ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man es an sich und anderen ganz besonders gut: Temperaturen beeinflussen ...weiterlesen
 

20 Jahre Mobilitätsverbund RNN in Rheinhessen-Nahe
Fahrgastzahlen wuchsen um 26 % an

20 Jahre Mobilitätsverbund RNN in Rheinhessen-Nahe

Seit 20 Jahren erhalten die Nutzer von Bahnen und Bussen in Rheinhessen-Nahe einen unkomplizierten Anschluss auch jenseits der Grenzen ihrer Kommunen und Landkreise. Denn 1999 begann das Verbundzeitalter mit dem Start des Rhein-Nahe-Nahverkehrsverbundes (RNN) für Fahrten mit nur noch einer Fahrkarten auf Strecken zwischen Birkenfeld und Mainz/Wiesbaden beziehungsweise zwischen Stromberg und Alzey/Worms.


Einige Meilensteine im Ausbau des Nahverkehrs auf der Schiene seither: die Einführung des Stundentaktes auf der Nahestrecke beim Regionalexpress RE 3 und der Regionalbahn RB 33 (2002), 2015 die Wiedereröffnung der Bahnlinie Idar-Oberstein – Baumholder (RB 34) und der Ausbau des Straßenbahnnetzes in Mainz zum Lerchenberg und in den Zollhafen. Im Busverkehr sind unter anderem hervorzuheben die Einführung von Stadt-Umland-Linien im Mainzer Umland (2004), neue Fahrplankonzepte für die Stadtverkehre Bad Kreuznach, Idar-Oberstein, Ingelheim und Bingen (2002 bis 2010) sowie verbesserte Spätverkehre zu zahlreichen Festen.

Die Fahrgastzahlen sind seitdem von 29,6 Mio. um 26,% auf 37,3 Mio. (2018) gestiegen. Dazu beigetragen hat auch der Zuschnitt des Fahrkartensortiments auf verschiedene Zielgruppen. Die Palette reicht dabei vom RNN-JobTicket für Firmen, über das 9UhrAbo extra für Spätaufsteher, RNN-KombiTickets für Veranstalter, FRITZ für junge Leute, Single- und Gruppen-Tageskarten für Freizeitaktive bis hin zu den klassichen Zeitkarten für Pendler und Einzelkarten für Gelegenheits­nutzer. Um Fahrten über die Verbundgrenzen hinweg zu erleichtern, wurden durch Kooperationen mit dem RMV ab 2002 für durchgehende Verbundfahrkarten ins Rhein-Main-Gebiet und mit dem VRN ab 2008 für solche bis Worms und zum Donnersberg gesorgt.

Seit 2012 wird die Fahrplan-App „RNN-Companion“ angeboten und seit Ende 2018 können auch RNN-Einzel- und Tageskarten per App oder online gekauft werden. Zentrale Informationsquelle ist von Anfang an die elektronische Fahrplanauskunft unter www.rnn.info, die in den letzten Jahren mit zunehmend mehr Echzeitdaten der Verkehrs­unternehmen arbeitet und regelmäßig weiterentwickelt wird.

Quelle:
Rhein-Nahe Nahverkehrsverbund GmbH
Marketing und Wirtschaftsführung


Archivbild (2015): Thomas Gierse

 

Facebook Du findest uns auf FB 410px


tracking