2016-09-27_Gewobau.jpg
2018-12-25-Maxx-Haus-2018-Skyscraper.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    Binger OB Feser: Fährverkehr darf nicht weiter eingeschränkt werden ...weiterlesen
  • Rhein-Hunsrück-Kreis
    Im Rhein-Hunsrück-Kreis Donnerstag 72 mit dem Coronavirus infizierte Personen ...weiterlesen
  • Rhein-Hunsrück-Kreis
    Im Rhein-Hunsrück-Kreis 68 mit dem Coronavirus infizierte Personen ...weiterlesen
  • Bingen:
    Zusätzliche Fahrten im Stadtbusverkehr Bingen ...weiterlesen

Anzeigen
 

hanz direkt
28.03.2020
- Am Samstag, 28.03.2020, wurde die in Idar-Oberstein seit Donnerstag, 19.03.2020, vermisste Ö. K. wohlbehalten ...weiterlesen >>
 
27.03.2020
Fahrzeuge nach Frontalkollision stark deformiert - Am Freitagmorgen stießen auf der Landesstraße zwischen Bad Kreuznach und Hackenheim zwei Kleinwagen frontal ...weiterlesen >>
 
27.03.2020
- Bingen: Autofahrerin war deutlich betrunken - Test ergab 1,93 Promille ...weiterlesen >>
 
27.03.2020
- Bingen: Bei Kontrolle eines 16-Jährigen Diebstahl aus einem Fahrzeug geklärt ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Gewobau 2019-07-16 Titel
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
Gut zu wohnen – das bedeutet für viele mehr als ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Michelin 2019-08-09 Ausbildung 02 285px
Top-Facharbeiter „made by Michelin“ dank 50 Jahren Ausbildungskompetenz
Seit 1970 bildet Michelin in Bad Kreuznach Jahr für Jahr ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
ENK 2019-08-23 ENK Orthokonzept aussen 630 Text
ENK Orthokonzept hilft auf die Beine – Fachgeschäft für gesunde Bewegung
Weil jeder Mensch anders ist, kennen die Fachleute von ENK ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Home-Instead Team 2020-03-06 4-3 630px text
Home Instead Bad Kreuznach, Bingen und Umgebung – Seniorenbetreuung in den eigenen vier Wänden
Wer wünscht sich das nicht, auch im Alter möglichst lange ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Adopticum Laden 630px
AD OPTICUM geht neue Wege
AD OPTICUM geht neue Wege, die unseren Kunden viel Geld ...weiterlesen
 

Bessere Bildungschancen für die Kleinen
Johannes-Kirchengemeinde öffnet Kita für Kinder unter drei Jahren

Bessere Bildungschancen für die Kleinen

Ein Paradies für die ganz Kleinen hat die Evangelische Johannes-Kirchengemeinde in Bad Kreuznach in ihrer Kindertagesstätte Korellengarten geschaffen. Sie wurde speziell für die Aufnahme von Kindern im Alter von unter drei Jahren umgebaut. Am Donnerstag, 28.06.2012, wird sie offiziell eingeweiht.

Die Stadt Bad Kreuznach und die städtische gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft Gewobau verwirklichten das Projekt gemeinsam mit der Kirchengemeinde.

„Wir wollen mit dieser Einrichtung Kinder von Anfang an fördern.“ Dieses Ziel des Presbyteriums formuliert Pfarrerin Elfi Decker-Huppert als wesentliches Motiv für den Beschluss, den Kindergarten für Kinder unter drei Jahren zu öffnen. Vom Beschluss der Gemeindeleitung vor drei Jahren bis zur Eröffnung der umgebauten Kita musste man sich einer rasant verlaufenden Entwicklung anpassen.

Sehr rasch wurde deutlich, dass es nicht damit getan ist, die Kita schrittweise für die Jüngsten zu öffnen. Vielmehr musste das Erzieherinnen-Team personell aufgestockt und weitergebildet werden.

Die ständig wachsende Nachfrage nach Betreuungsplätzen auch für einjährige Kinder beflügelte das Unternehmen. Etwa vor einem Jahr gaben die Stadt Bad Kreuznach, das Landesjugendamt und das Presbyterium grünes Licht zur Aufnahme von einjährigen Kindern ab August. Dazu sei „ein Zwergerl-gerechter Umbau“ nötig gewesen, erläutert Wolfgang Heinrich, Finanzdezernent der Stadt Bad Kreuznach.

Nach Angaben von Gewobau-Geschäftsführer Karl-Heinz Seeger hat die Gesellschaft für die Arbeiten an 738 Quadratmetern Innenraumfläche insgesamt 120.000 Euro investiert, finanziert aus Zuschüssen von Bund und Land sowie vielen Spenden der Gemeindglieder. Jetzt legen Baufirmen letzte Hand an die Außenanlagen und markieren damit das gute Ende einer erfolgreichen Teamarbeit von Architekt Timo Steinmetz und Baukirchmeister Heinz Heß.

Alternative Beschreibung
Das Bällchenbad gehört zum Paradies der ganz Kleinen im umgebauten Kindergarten der Johannes-Kirchengemeinde.
Quelle: Evangelische Johannes-Kirchengemeinde Bad Kreuznach

Der Kindergarten hat jetzt 65 Plätze in verschiedenen altersgemischten Gruppenformen, davon 25 Ganztagsplätze - und die Warteliste ist lang. „Manche Eltern melden ihre Kinder schon an, wenn sie noch gar nicht geboren sind“, berichtet Elfi Decker-Huppert. Von einem „kleinen Paradies“ für die 15 Jüngsten, betreut von drei Erzieherinnen, spricht Kita-Leiterin Annette König-Clasen. In drei neuen Räumen haben die Kleinsten auf 120 Quadratmetern jetzt ausreichend Platz, um sich nach ihren besonderen Bedürfnissen zu entfalten.

Es gibt einen Ruheraum für den Mittagsschlaf, einen Raum zur  multifunktionalen Nutzung für die Mahlzeiten und zur kreativen Beschäftigung und einen Hauptgruppenraum für das Freispiel mit vielfältigen Möglichkeiten der Bewegung. Wickeltisch und Toiletten sowie Waschbecken im Mini-Format vervollständigen die Ausstattung.

Chancen für mehr Bildungsgerechtigkeit

Dieses angenehme Ambiente, so hofft die Kirchengemeinde, gewährleistet eine optimale Förderung. „Mit der Entscheidung, auch Kinder dieser Altersgruppe aufzunehmen haben wir als Kirchengemeinde einen entscheidenden Schritt zur Qualitätsentwicklung unserer Einrichtung getan“, betont Elfi Decker-Huppert. Der maßgebende Faktor für diesen Schritt, so fügt Pfarrer Dr. Claus Clausen, Vorsitzender des Presbyteriums, hinzu, sei die Eröffnung von Chancen für mehr Bildungsgerechtigkeit gewesen.

Dies sei umso wichtiger, als eine erhebliche Zahl von Vorschulkindern aus der Kita Korellengarten nicht auf Anhieb die Einschulung schafften, sondern zunächst ein Vorschuljahr besuchen müssten.

Clausen verweist auf die Erfolge, die man schon jetzt bei den Zweijährigen in der Kita beobachten kann. Sie sind ihren Kindergarten-Freunden, die erst mit drei Jahren in die Einrichtung kommen, bereits eine Nasenlänge voraus.

Die Einweihungsfeier der neuen Räumlichkeiten in der Kindertagesstätte Korellengarten beginnt am Donnerstag, 28.06.2012, um 14 Uhr mit einer offiziellen Begrüßung. Um 14.30 Uhr folgt ein Tanz der Kleinsten und um 14.40 Uhr Grußworte der Gäste. Bei Essen und Trinken bietet sich Gelegenheit zu guten Gesprächen, ehe die Feier um 16 Uhr ausklingt.

Fotos: Auf Schnupperkurs in den neuen Räumen für die Kleinsten in der Kita Korellengarten: (von links) Wolfgang Heil, Elfi Decker-Huppert, Dr. Claus Clausen, Karl-Heinz Seeger und Annette König-Clasen.

Quelle: Evangelische Johannes-Kirchengemeinde Bad Kreuznach/Evangelischer Kirchenkreis An Nahe und Glan, Marion Unger