2019-08-06_Sparkasse_Alle_Konten_im_Griff.gif
2019-09-16_Voba_Wunschkredit.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Mainz-Bingen:
    Nachwuchs-Klimaretter auf Besuch im Fahrradmuseum Gau-Algesheim ...weiterlesen
  • Bingen:
    Dr.-Johann-Christian-Eberle-Medaille an Thomas Feser überreicht ...weiterlesen
  • Bingen:
    Ausflüge, Sport und Kreativität – im Binger Herbstferienprogramm für jeden etwas dabei ...weiterlesen

Anzeigen
2019-06-16_Lieblingsplatz_Button.jpg
 

Blaulicht
15.09.2019
Feuerwehr konnte Verteilerkasten vor Flammen schützen - Am Sonntagabend brannte in der Lucas-Cranach-Straße ...weiterlesen >>
 
15.09.2019
Alkoholtest ergab 2,32 Promille - Am Sonntag, 15.09.2019, ereignete sich gegen ...weiterlesen >>
 
15.09.2019
26-Jähriger kam mit dem Schrecken davon - Ein 26-jähriger Motorradfahrer stürzte am Sonntag ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Bellandris Rehner Gartencenter – Treffpunkt der Blumenfreunde und Gartenliebhaber
Bellandris Rehner Gartencenter – Treffpunkt der Blumenfreunde und Gartenliebhaber
Seit 5 Jahren ist das Bellandris Rehner Gartencenter der Treffpunkt für Blumenfreunde und Gartenliebhaber in Bad Kreuznach. Wonach auch immer ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
Gut zu wohnen – das bedeutet für viele mehr als nur vier Wände und ein Dach über dem Kopf. Vor ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Die international tätige Meffert Unternehmensgruppe mit Hauptfirmensitz in Bad Kreuznach gehört zu den führenden Herstellern im Bereich Bautenfarben und -lacke ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Sparkasse Rhein-Nahe: Jugendfiliale ist Baustein einer vielfältigen Ausbildung
Sparkasse Rhein-Nahe: Jugendfiliale ist Baustein einer vielfältigen Ausbildung
Nach fast drei Wochen Arbeitseifer in der Jugendfiliale der Sparkasse Rhein-Nahe lautete das Motto „Bestandsaufnahme“. Denn kurz vor Ende der Aktionswochen besuchten ...weiterlesen
 

Diesmal kamen 2000 Menschen mehr als in den Vorjahren

Käfig-Zwischenbilanz: alle Vorkommnisse im Rahmen des Üblichen

Käfig-Zwischenbilanz: alle Vorkommnisse im Rahmen des Üblichen
„Der Narrenkäfig ist unseres Erachtens wieder sehr gut gelaufen“, sagt Dirk Gaul Roßkopf von Veranstalter „Kreiznacher Narrefahrt“ beim Mediengespräch um 18 Uhr, zwei Stunden vor dem offiziellen Ende der Großveranstaltung auf dem Bad Kreuznacher Kornmarkt. Diesmal kamen noch 2000 Gäste mehr als üblich, vor allem junge, feierfreudige Leute, die die Sicherheitsdienste durchaus in Anspruch nahmen.

Zum Zeitpunkt der Zwischenbilanz sahen aber alle für die Sicherheit der Gäste arbeitenden Dienste – DRK, Malteser, Feuerwehr, Polizei und Seco Security – die Zahl der Einsätze im üblichen Rahmen. Bis 17.45 verzeichneten DRK und Malteser 30 Hilfeleistungen (von Heftpflaster bis Kreislaufstabilisierung) und 10 Fahrten ins Krankenhaus (auch umgeknickter Fuß und Körperverletzung). Ein Patient musste wegen einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus gefahren werden.

Uwe Giemulla berichtete, dass seine Mitarbeiter bei der Security „richtig gut zu tun hatten“. Es habe viel kleine „Scharmützel“ gegeben, an denen zwei Personen beteiligt waren. Oft waren dies auch sehr junge Leute. Der Seco-Einsatzleiter Rhein-Main betonte, dass die 80 Mitarbeiter nicht zu wenig für dieses große Fest seien, und er dankte Dirk Gaul-Roßkopf dafür, dass der Veranstalter einen so großen Wert auf Sicherheit lege.

Bei den genannten jungen Leuten handelte es sich aber nicht in erster Linie um Minderjährige, jedenfalls erbrachten die Jugendschutzkontrollen von Jugendamt, Ordnungsamt und Polizei keine diesbezüglichen Erkenntnisse. Bis um 17.15 Uhr habe man 282 Personen angesprochen und 59 Verstöße festgestellt. Dies könne ein unerlaubt in den Käfig mitgebrachter „Klopfer“ oder ein anderes alkoholisches Getränke sein. In zwei Fällen werden Ordnungswidrigkeitenanzeigen geschrieben, weil Volljährige Alkohol an Minderjähriges abgaben. „Das hält sich absolut im Rahmen“, sagt Vanessa Berg vom Jugendamt der Stadt Bad Kreuznach.

Auch Klaus-Peter Fehlinger, stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion Bad Kreuznach, berichtete von Zahlen im üblichen Umfang: Bis 17.50 Uhr verzeichneten die Beamten 5 Festnahmen und 8 Straftaten, wobei es sich vor allem um Körperverletzungsdelikte und um Widerstand gegen Beamte handelte. Allerdings gab Fehlinger zu bedenken, dass aus Sicht der Polizei die Nacht mit dem offiziellen Veranstaltungsende noch lange nicht gelaufen sei. „Das geht bis in die tiefe Nacht“, sagte er.

Wirtschaftsdezernent Udo Bausch und Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer zeigten sich ebenfalls erfreut über den friedlichen Verlauf des Festes mit so vielen Besuchern auf engem Raum. Den Beteiligten in den Behörden und Diensten dankte die OB dafür, dass sie mit ihrer Arbeit die Veransatltung überhaupt erst möglich machen. Und die Zwischenbilanz weise eine positive Tendenz aus, auch wenn jede Fahrt ins Krankenhaus durch den Rettungsdienst eine Fahrt zu viel sei.

Thomas Gierse
 

Button_STILVOLL_137x60.jpg