2021-01-13_Sparkasse_Baufi_Regel_Finanzieren.gif
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Kreis Mainz-Bingen und Mainz
    Plus 84: Gesundheitsamt MZ-BIN registriert 10.915 Positivtestungen und 13 weitere Todesfälle ...weiterlesen

  • Stadt Bingen informiert: Bestattungen unter Coronabedingungen ...weiterlesen
  • Kreis Mainz-Bingen und Mainz
    Plus 62: Gesundheitsamt MZ-BIN registriert 10.831 Positivtestungen und 3 weitere Todesfälle ...weiterlesen
  • Kreis Mainz-Bingen und Mainz
    Plus 75: Gesundheitsamt MZ-BIN registriert 10.769 Positivtestungen und 9 weitere Todesfälle ...weiterlesen

Anzeigen
 

hanz direkt
25.01.2021
- Bingen: Im Streit heftig ausgeteilt - Trinkkumpan erlitt massive Verletzungen ...weiterlesen >>
 
24.01.2021
- Meisenheim: In Wochenendhaus eingebrochen und unter anderem ein Schwert gestohlen ...weiterlesen >>
 
24.01.2021
- Feuerwehren aus Niederhausen und Norheim retteten Hund aus dem Niederhäuser Stausee ...weiterlesen >>
 
24.01.2021
- Bingen: Einsätze von Polizei und Ordnungsamt wegen Verstößen gegen Corona-Verordnung ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Gewobau 2019-07-16 Titel
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
Gut zu wohnen – das bedeutet für viele mehr als ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Sparkasse 2019-06-12 Azubifiliale 2019
Sparkasse Rhein-Nahe: Jugendfiliale ist Baustein einer vielfältigen Ausbildung
12 Auszubildende aus dem dritten Ausbildungsjahr bei der Sparkasse Rhein-Nahe ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Michelin 2019-08-09 Ausbildung 02 285px
Top-Facharbeiter „made by Michelin“ dank 50 Jahren Ausbildungskompetenz
Seit 1970 bildet Michelin in Bad Kreuznach Jahr für Jahr ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Rehner 2019-07-31 Gartencenter Inhaber Text
Bellandris Rehner Gartencenter – Treffpunkt der Blumenfreunde und Gartenliebhaber
Seit 5 Jahren ist das Bellandris Rehner Gartencenter der Treffpunkt ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Schneiderbau 2020-02-11 Trainee bei Schneider Bau (Schneider Bau)
Schneider Bau bietet einzigartiges Traineeprogramm an
Bei der Merxheimer Bauunternehmung Schneider Bau haben Hochschulabsolventinnen und -absolventen ...weiterlesen
 

Michael Simon: "Schutz der Gesundheit das höchste Gut"

Bad Kreuznach, 14. Dezember 2020
SPD-Landtagskandidat Michael Simon befürwortet den harten Lockdown, wie ihn Bundeskanzlerin Merkel und die Ministerpräsident*innen der Länder beschlossen haben. Diesen harten Lockdown habe es als Reaktion auf unverändert hohe Infektionszahlen und angesichts der vielen Todesfälle geben müssen, schreibt er in einer Mitteilung. Er appelliert, nun verantwortungsvoll zu handeln und auf sich und andere zu achten.

Die Mitteilung kann hier im Wortlaut nachgelesen werden.

Thomas Gierse



 
Im Wortlaut

Michael Simon unterstützt harten Lockdown

„Am Sonntag haben die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Länder gemeinsam mit der Bundeskanzlerin wieder schwere, in unser aller Leben eingreifende ​ Entscheidungen getroffen, ja – nach meiner Auffassung - treffen müssen“, betont SPD-Landtagskandidat Michael Simon. ​ Der sogenannte „Lockdown light“ habe die Trendumkehr nicht erreicht und nicht dazu geführt, dass die Infektionszahlen signifikant gesunken seien. Im Gegenteil, die Infektionszahlen verharrten auf einem hohen Niveau. Auch die Zahl der Todesfälle steige dramatisch und besorgniserregend, schildert Simon die dramatische Situation. Es müsse verhindert werden, dass „unser Gesundheitssystem“ an seine Grenzen stoße.

Insofern musste es einen harten Lockdown geben, der natürlich noch erheblicher „in unsere alltäglichen Lebensabläufe eingreift und auch wirtschaftliche Bereiche wie etwa den Einzelhandel sehr hart trifft, nicht zu vergessen die Schulen und die Kitas und somit Kinder und Familien.“ Das sei alles andere als schön, doch der Schutz der Gesundheit und die Reduzierung der Corona-Infektionen seien in der Entscheidungsabwägung das höchste Gut und am höchsten zu gewichten. Deshalb sei der harte Lockdown dringend erforderlich und sozusagen alternativlos. „Wir können bei der Betrachtung der Realität und des dramatischen Infektionsgeschehens einfach nicht davon ausgehen, das Corona ​irgendwie so nebenbei mitläuft. Diese Haltung wäre völlig verantwortungslos“, heißt es in der Pressemitteilung des Sozialdemokraten.

Aus diesem Grund brauche es jetzt diese einschneidenden Maßnahmen, verbunden mit einer wirkungsvollen Impfstrategie. ​ Es gelte, so schwer es auch ​falle, zumal in der Weihnachtszeit, Kontakte deutlich zu reduzieren und sie zu vermeiden. Umso notwendiger ist es, dass jede und jeder Verantwortung übernimmt und diese harte Prüfung auf sich nehme.

In diesem Sinne, so Simon abschließend in seiner Pressemitteilung: „Handeln Sie verantwortungsvoll, passen Sie auf andere und auf sich auf.“

 



Facebook Du findest uns auf FB 410px