2016-09-27_Gewobau.jpg
GUT-Skyscraper-Wohlfuehlen-160x600.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    Thermografie-Spaziergang in Bingen-Bingerbrück: Wie bunt ist eigentlich Ihr Haus? ...weiterlesen
  • Bingen:
    Vize-Präsident der Sokai Gakkai und Mitarbeiter zu Besuch in Bingen ...weiterlesen
  • Bingen:
    Bei der VHS Bingen eine Woche lang intensiv Italienisch lernen ...weiterlesen
  • Simmern:
    Ausbildung Pflegefachkraft an zwei Standorten im Rhein-Hunsrück-Kreis ...weiterlesen

Anzeigen
2019-11-05_02ENK_Button_Lackner.jpg
 

hanz direkt
21.01.2020
- Die zwei Unfallbeteiligten, ein 60-jähriger Mann und eine 48-jährigen Frau, kamen mit geringeren Blessuren davon, ...weiterlesen >>
 
20.01.2020
- B 420 Meisenheim: Heftiger Zusammenstoß von Pkw und Lkw bei tief stehender Sonne ...weiterlesen >>
 
20.01.2020
- Wörrstadt: Rücksichtslose Feldweg-Raserin gefährdete Spaziergänger. ...weiterlesen >>
 
20.01.2020
- Mainz: In verschlossenem Raum zwischen Aufzug und Treppenhaus gefangen ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Sparkasse Rhein-Nahe: Jugendfiliale ist Baustein einer vielfältigen Ausbildung
Sparkasse Rhein-Nahe: Jugendfiliale ist Baustein einer vielfältigen Ausbildung
12 Auszubildende aus dem dritten Ausbildungsjahr bei der Sparkasse Rhein-Nahe ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wärme zum Wohlfühlen vom Ofenfreund
Wenn die Jahreszeiten nicht halten, was sie versprechen, spürt man ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
URANO bietet auch für 2020 Ausbildungsplätze an
URANO bietet auch für 2020 Ausbildungsplätze an
Die URANO Informationssysteme GmbH mit Hauptsitz in Bad Kreuznach ist ...weiterlesen
 

Jetzt auch 19-Zoll-Reifen „made by Michelin Bad Kreuznach“
Neue Fertigungslinie stärkt den Michelin-Standort im Konzern

Jetzt auch 19-Zoll-Reifen „made by Michelin Bad Kreuznach“

Bad Kreuznach, 05.09.2019
Autos werden immer größer, die Reifen wachsen mit – diesem Trend folgt das Michelin-Reifenwerk in Bad Kreuznach. Hier wurde für einen zweistelligen Millionenbetrag eine Anlage zur Produktion von Reifen in den Größen 18 und – das ist neu für das hiesige Werk – 19 Zoll installiert. Produktionslinien für kleine Reifengrößen entfallen dafür.


Gemeinsam mit Vertretern aus dem Projektteam, dem Direktionsteam und dem Betriebsrat des Reifenherstellers feierte Werkdirektor Christian Metzger jetzt den Anlauf der neuen Anlage zur Fertigung von 18- und 19-Zoll-Reifen. Damit erweitert der Standort sein Produktportfolio um eine Dimension, die dem aktuellen Trend zu größeren Reifen im Premiumsegment entspricht.

„Angesichts der Entwicklungen auf dem europäischen Markt ist die Investition in diese Modernisierung von entscheidender Bedeutung für unsere Wettbewerbsfähigkeit“, betont Metzger. Denn die neue Fertigungslinie erlaubt es dem Werk Bad Kreuznach, die Produktion von 18-Zoll-Reifen zu erweitern und neuerdings auch 19-Zoll-Reifen zu fertigen. Sie ersetzt Maschinen, auf denen zuvor 14- und 15-Zoll-Reifen vom Band liefen. Für solch kleine Reifen hat die Kundennachfrage im Premiumsegment deutlich abgenommen.

Metzger dankte dem Projektteam für ihre kompetente und engagierte Arbeit in den letzten Monaten. Betriebsrat Francesco Caricato schloss sich ihm an: „Wir sind sehr froh und stolz, dass Ihr dieses große Projekt so zügig gestemmt habt. Und stolz sind wir auch, dass wir dieses für uns wichtige Projekt an den Standort Bad Kreuznach bekommen haben!“

Die Investition in Höhe eines zweistelligen Millionenbetrags ist Teil des Zukunftspaktes, den die Sozialpartner für die deutschen Michelin Werke geschlossen haben. Die Vereinbarung zwischen dem Management des Reifenherstellers und Arbeitnehmervertretern soll dazu beitragen, die deutschen Standorte für den europäischen Wettbewerb zu stärken. 
 

Projektteam baut komplexe Hightech-Anlagen fristgerecht auf

Das Bad Kreuznacher Projektteam aus Facharbeitern, Ingenieuren und Planern baute gemeinsam mit Experten aus der Michelin Zentrale und externen Fachfirmen im Sommer 2018 die alten Anlagen ab und begann im Dezember mit den Vorbereitungsarbeiten für die Baustelle in der Werkhalle. In monatelanger intensiver Arbeit bauten die Fachleute die neuen komplexen Hightech-Maschinen zur Fertigung von Rohreifen fristgerecht auf.

Hochautomatisierte Systeme transportieren die Reifen von hier aus in die moderne Elektrovulkanisation. Auch die hier von 2014 bis 2018 getätigte Millioneninvestition stammt aus dem Paket des Zukunftspaktes. In den besonders energieeffizienten Vulkanisationsformen erhalten die Rohreifen mittels großer Hitze und Druck ihr Profil, die Flankenbeschriftung und die Eigenschaften des Fertigreifens. In den kommenden Wochen industrialisieren die Bad Kreuznacher Teams auf der neuen Fertigungslinie mehrere 18- und 19-Zoll-Dimensionen für die Serienfertigung.



Werkdirektor Christian Metzger (7. v. l.), die Betriebsräte Thorsten Bayer, Francesco Caricato und Uwe Kumpa (1. Reihe, 1., 3. und 4. v. l.) und Vertreter des Direktionsteams (Peter Fluhr, Leiter Rohreifenfertigung, 2. v. l. und André Vogelaar, Leiter Fortschritt, links hinter Metzger) freuen sich mit dem Projektteam über den erfolgreichen Anlauf der neuen Fertigungsanlage: (v. l.) Volker Schmitt, Patrick Gillet, Bernd Zimmermann, Dirk Krämer, David Lautenbach, Projektleiter Bernd Streif, Michael Schneider, Thomas Heib, (auf der Treppe dahinter) Tuan-Anh Pham und Arno Engbarth.


Quelle: Ulrike Dalheimer
Michelin Bad Kreuznach




 

Facebook Du findest uns auf FB 410px



2019-11-05_02ENK_Button_Lackner.jpg