2019-10-30_02Honrath_Superbanner_Corsa.gif
2019-11-11_Voba_Hauskredit.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    Tourismuspreis Rheinland-Pfalz für „Papa Rhein“ in Bingen ...weiterlesen
  • Bingen:
    OB-Stichwahl in Bingen: Briefwahl kann sofort beantragt werden ...weiterlesen
  • Bingen:
    Zentrale Landesfeier am Volkstrauertag findet in Bingen statt ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Ausstellung zum Thema Grundrechte geht auf Wanderschaft ...weiterlesen
  • Bingen:
    Saarlandstraße soll in Büdesheim zur Einkaufsmeile werden ...weiterlesen

Anzeigen
2019-11-05_02ENK_Button_Lackner.jpg
 

Blaulicht
12.11.2019
Rahmen, Reifen und Bremsen unbrauchbar - Zunächst war es nur die Höhe ...weiterlesen >>
 
12.11.2019
Offenbar wurde Kupplungsschloss geknackt - Am Freitag, 8. November, entwendeten unbekannte ...weiterlesen >>
 
12.11.2019
Auch Bargeld nahmen die Einbrecher mit - Zwischen Freitagabend und Montagmorgen brachen unbekannte ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
Gut zu wohnen – das bedeutet für viele mehr als nur vier Wände und ein Dach über dem Kopf. Vor ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Top-Facharbeiter „made by Michelin“ dank 49 Jahren Ausbildungskompetenz
Top-Facharbeiter „made by Michelin“ dank 49 Jahren Ausbildungskompetenz
Seit 1970 bildet Michelin in Bad Kreuznach Jahr für Jahr Fachkräfte aus. Dabei wird in der Ausbildungswerkstatt und später „draußen“ ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Schneider Bau vereinbart Schulpatenschaft mit Crucenia-Realschule plus
Schneider Bau vereinbart Schulpatenschaft mit Crucenia-Realschule plus
Die Unternehmensgruppe Schneider Bau aus Merxheim ist eines der führenden Bauunternehmen in der Region. Das Unternehmen Unternehmen unterzeichnete im Dezember ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Home Instead Bad Kreuznach, Bingen und Umgebung – Seniorenbetreuung in den eigenen vier Wänden
Home Instead Bad Kreuznach, Bingen und Umgebung – Seniorenbetreuung in den eigenen vier Wänden
Wer wünscht sich das nicht, auch im Alter möglichst lange und selbstständig in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben zu ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
ENK Orthokonzept hilft auf die Beine – Fachgeschäft für gesunde Bewegung
ENK Orthokonzept hilft auf die Beine – Fachgeschäft für gesunde Bewegung
Weil jeder Mensch anders ist, kennen die Fachleute von ENK Orthokonzept viele Gründe für eine gute Beratung in Fragen einer ...weiterlesen
 

Mainz-Binger Demografietage begannen mit dem Thema Generationenwohnen

Der demografische Wandel betrifft alle Generationen und in vielen Bereichen des täglichen Lebens ist das Älterwerden präsent. Wie es sich in Zukunft gut und vor allem gemeinsam leben lässt, darüber haben sich die sechsten Klassen des Sebastian-Münster-Gymnasiums (SMG) Ingelheim sowie angehende Architekten der Fachhochschule (FH) Mainz Gedanken gemacht.

Die Ausstellung „GenerationenWohnen“ zeigt die verschiedenen Wohnkonzepte noch bis zum 10. November im SMG und läutete gleichzeitig die Mainz-Binger Demografietage ein. Anschließend gastiert die Ausstellung bis zum 15. November im Foyer der Kreisverwaltung Mainz-Bingen.

Wie sieht gutes und wünschenswertes Wohnen im Alter aus? Eine Frage, die man sich aktuell  stellen muss, um es für die Zukunft zu realisieren. „Es ist toll zu sehen, dass unsere Jüngsten schon die Bedürfnisse der älteren Generationen erkennen“, so Landrätin Dorothea Schäfer bei der Eröffnung der Ausstellung über die Arbeiten der sechsten Klassen des SMGs. Der Clou: Die aus Schuhkartons und Styropor gebastelten Wohnideen besprechen die Kinder in den kommenden Tagen gemeinsam mit Profis, nämlich Architekten.

In einer Talkrunde wurde das Thema Wohnen in der Zukunft diskutiert. „Der Siedlungsdruck ist hoch, die Bauplätze teuer und rar. Dennoch werden wir in Zukunft bezahlbaren Wohnraum brauchen – auch für unsere Senioren. Es gilt den Platz bestmöglich zu nutzen“, so Landrätin Dorothea Schäfer.

Bestmöglich heißt dabei nicht nur effizient, sondern es kommt auch darauf an, in welchem Umfeld und in welcher Qualität Wohnraum erschlossen wird. Damit beschäftigte sich eine Projektgruppe angehender Architekten der FH Mainz. Die Gemeinsamkeit mit den Wohnideen der Schüler: gemeinsames Wohnen. „Wohngemeinschaften für Senioren, barrierefrei und in einer lebhaften Nachbarschaft mit anderen Generationen“, stellte Kerstin Molter, Architekturprofessorin an der FH Mainz, die Wohnkonzepte ihrer Studenten vor. Gemeinschaftliches und generationenübergreifendes Wohnen verlange regionales Denken, denn man müsse die Probleme nicht am Zeichentisch, sondern vor Ort mit den hiesigen Gegebenheiten lösen. Genau das tut derzeit der Verein Polychrom Ingelheim. Der Verein plant derzeit ein gemeinschaftliches und generationenübergreifendes Wohnprojekt in Ingelheim. „Es ist wichtig, der Vereinsamung der Gesellschaft und der Generationen entgegenzuwirken und funktionierende Nachbarschaften quer durch die Generationen zu schaffen“, so Ulrich Priester von Polychrom. Dem schloss sich Birgit Held vom Wohn(T)raum e.V. Bingen an: „Wohnraum für alle schaffen, das ist das Ziel unserer Initiative.“ Dazu gehöre Inklusion und Gemeinschaft über alle Generationen hinweg.

Mit den Mainz-Binger Demografietagen „Alter und Altern neu sehen und denken“ bietet die Kreisverwaltung bis Mittwoch, 27. November, eine Reihe von Veranstaltungen, die die zahlreichen Facetten für gutes Altern im Landkreis Mainz-Bingen zeigen. Unter der Schirmherrschaft von Landrätin Dorothea Schäfer leistet der Landkreis seinen eigenen Beitrag zur landesweiten Demografiewoche Rheinland-Pfalz.

Das Programm gibt es bei www.mainz-bingen.de und dem Stichwort „Demografietage“. Nähere Informationen zum Programm erteilt Ute Poßmann, 06132/787-3303 oder [email protected].

Quelle: Kreisverwaltung Mainz-Bingen
 

Facebook Du findest uns auf FB 410px


tracking
2019-11-05_02ENK_Button_Lackner.jpg