2016-09-27_Gewobau.jpg
2019-08-19_Voba_Ausbildung.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    Binger Lesesommer 2019 erfolgreich zu Ende gegangen ...weiterlesen

Anzeigen
2019-06-16_Lieblingsplatz_Button.jpg
 

Blaulicht
22.08.2019
Platztausch mit Beifahrer brachte nichts - Am Donnerstagnachmittag, 22.08.2019, überprüften Beamte der ...weiterlesen >>
 
22.08.2019
Feuerwehr ließ Stroh kontrolliert abbrennen - In der Nacht zu Donnerstag standen ...weiterlesen >>
 
22.08.2019
Abflämmen eines Drahtzauns nahm größere Dimension an - Beim Rückbau einer Pferdekoppel flämmte ein ...weiterlesen >>
 

Sympathie-PROMOTION
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
Gut zu wohnen – das bedeutet für viele mehr als nur vier Wände und ein Dach über dem Kopf. Vor ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Ein farbiges Europa mit Produkten der Meffert AG
Die international tätige Meffert Unternehmensgruppe mit Hauptfirmensitz in Bad Kreuznach gehört zu den führenden Herstellern im Bereich Bautenfarben und -lacke ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
Steuerberater Weber: In Teamwork mit den Kunden mehr Erfolg erzielen
„Gegenseitiges Vertrauen ist mindestens ebenso wichtig wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Fachkompetenz.“ So beschreibt der Rüdesheimer Steuerberater Patrick Weber die Voraussetzungen ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Boehringer Ingelheim bildet in 20 verschiedenen Berufen aus
Ausbildung hat bei Boehringer Ingelheim eine lange Tradition - sie öffnet jungen Menschen die Zukunft und vermittelt spannende Perspektiven. Das ...weiterlesen
 

Stadt Bad Kreuznach will früheres Telekom-Gebäude kaufen
Amortisationszeit von weniger als 10 Jahren errechnet

Stadt Bad Kreuznach will früheres Telekom-Gebäude kaufen

Bad Kreuznach, 14.08.2019
Als Telekom-Gebäude ist die Immobilie mit der Adresse Brückes 2-8 landläufig bekannt, doch das „T“ in Magenta wurde im Mai 2018 abmontiert. Heute sind in dem Gebäude vier Ämter der Bad Kreuznacher Stadtverwaltung sowie der derzeitige Sitzungssaal untergebracht. Die Option, weitere Dienststellen in dem Gebäude unterbringen zu können, führt zu der Planung der Verwaltung, das gesamte Gebäude zu erwerben.

Dass hierfür nach dem Auszug anderer Mieter die Möglichkeit und bei dem Eigentümer auch die Bereitschaft besteht, war am Mittwoch, 14. August 2019, Thema im Hauptausschuss des Stadtrats. Insbesondere die Büros aus dem Verwaltungsgebäude in der Viktoriastraße sollten nach Auffassung der Verwaltung in den Brückes umziehen. 

Nach einer anfänglichen Kaufpreisvorstellung des Eigentümers von 7,7 Mio. € habe man sich auf 5,8 Mio. € bei einem Erwerb zum 1. April 2022 geeinigt. Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier habe in einem persönlichen Gespräch der Oberbürgermeisterin eine Förderung in Höhe von 50 bis 60 % in Aussicht gestellt.

Die Stadtverwaltung kalkuliert eine Amortisationszeit für den Kauf gegenüber der Anmietung von unter 10 Jahren. Dabei liegt dieser Kostenrahmen zugrunde:

Derzeit liegt die Miete für die Büroflächen im Brückes bei 179.000 € jährlich. Für die Renovierung des stark baufälligen Gebäudes in der Viktoriastraße werden 4,9 Mio. € kalkuliert. Diese Kosten könnten mit 50 bis 60 % gefördert werden.

In der Variante 1 würden die Dienststellen aus der Viktoriastraße in den Brückes umziehen. Die Mietkosten für das gesamte Gebäude würden auf jährlich 455.000 € anwachsen. Der Verkauf der Immobilie in der Viktoriastraße wird mit 750.000 € veranschlagt.

In der – angestrebten – Variante 2 schlägt der Erwerb des Gebäudes mit 6,3 Mio. € (inkl. 500.000 € Renovierungskosten) zu Buche. Die Förderung liegt bei 50 bis 60 %; der Verkauf der Gebäudes in der Viktoriastraße wird mit 750.000 € verrechnet.

Diese Vergleichrechnung legt die Stadtverwaltung vor:
  1. Belässt man die Verteilung der Büros wie gehabt, würden binnen 10 Jahren für die Teilanmietung des Gebäudes Brückes und die Sanierung des Gebäudes Viktoriastraße Kosten von gut 4 Mio. € anfallen.
  2. Ziehen die besagten Büros in den Brückes um, würden binnen 10 Jahren für die Gesamtanmietung des Gebäudes 4,55 Mio. € Miete zu zahlen sein. Dem stehen 3,15 Mio. € für den Kauf bei 50%iger Förderung gegenüber.

In seiner Sitzung am 29. August 2019 soll der Stadtrat über die Anmietung des kompletten früheren Telekom-Gebäudes bis Ende März 2022 und den anschließenden Kauf des Gebäudes zum 1. April 2022 entscheiden.

Thomas Gierse

 

Facebook Du findest uns auf FB 410px



Button_STILVOLL_137x60.jpg