2016-09-27_Gewobau.jpg
2019-09-16_Voba_Wunschkredit.jpg
Twitter-Box


Nachrichten aus der Region
  • Bingen:
    Ausstellung „Bingerbrück im Bombenhagel“ in Räumen des Stellwerks ...weiterlesen
  • Mainz-Bingen:
    Nachwuchs-Klimaretter auf Besuch im Fahrradmuseum Gau-Algesheim ...weiterlesen
  • Bingen:
    Dr.-Johann-Christian-Eberle-Medaille an Thomas Feser überreicht ...weiterlesen
  • Bingen:
    Ausflüge, Sport und Kreativität – im Binger Herbstferienprogramm für jeden etwas dabei ...weiterlesen

Anzeigen
2019-06-16_Lieblingsplatz_Button.jpg
 

Blaulicht
18.09.2019
Roller wurde in Sprendlingen entwendet - Ein 15-Jähriger kam in der Nacht ...weiterlesen >>
 
17.09.2019
Sechsgeschossiges Haus vorerst unbewohnbar - Am Montagabend, 16.09.2019, 23.00 Uhr, brannte ...weiterlesen >>
 
17.09.2019
Brand war schnell gelöscht - Wegen eines Pkw-Brandes in Waldböckelheim wurden ...weiterlesen >>
 

Perspektiven-PROMOTION
Schneider Bau vereinbart Schulpatenschaft mit Crucenia-Realschule plus
Schneider Bau vereinbart Schulpatenschaft mit Crucenia-Realschule plus
Die Unternehmensgruppe Schneider Bau aus Merxheim ist eines der führenden Bauunternehmen in der Region. Das Unternehmen Unternehmen unterzeichnete im Dezember ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
Bellandris Rehner Gartencenter – Treffpunkt der Blumenfreunde und Gartenliebhaber
Bellandris Rehner Gartencenter – Treffpunkt der Blumenfreunde und Gartenliebhaber
Seit 5 Jahren ist das Bellandris Rehner Gartencenter der Treffpunkt für Blumenfreunde und Gartenliebhaber in Bad Kreuznach. Wonach auch immer ...weiterlesen
 
Sympathie-PROMOTION
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
GEWOBAU Bad Kreuznach – Wohnen am Puls der Zeit
Gut zu wohnen – das bedeutet für viele mehr als nur vier Wände und ein Dach über dem Kopf. Vor ...weiterlesen
 
Perspektiven-PROMOTION
Sparkasse Rhein-Nahe: Jugendfiliale ist Baustein einer vielfältigen Ausbildung
Sparkasse Rhein-Nahe: Jugendfiliale ist Baustein einer vielfältigen Ausbildung
Nach fast drei Wochen Arbeitseifer in der Jugendfiliale der Sparkasse Rhein-Nahe lautete das Motto „Bestandsaufnahme“. Denn kurz vor Ende der Aktionswochen besuchten ...weiterlesen
 

Vertrag mit der Bahn unterzeichnet: Umbau des Bahnhofs BME einen Schritt weiter
Umsetzung ab 2023 geplant

Vertrag mit der Bahn unterzeichnet: Umbau des Bahnhofs BME einen Schritt weiter

Bad Kreuznach, 11.09.2019
Die geplante Modernisierung und der barrierefreie Ausbau des Bad Münsterer Bahnhofs ist einen Schritt weiter: Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer hat hierüber einen Vertrag mit der Deutschen Bahn unterzeichnet. In dem Vertrag ist die Finanzierung der Planungen für die nächsten Jahre geregelt. Der Stadtrat hatte in seiner Sitzung am 23. Mai 2019 dem Vorhaben einstimmig zugestimmt.

„Ich freue mich, dass wir jetzt diese wichtige Entwicklung für Bad Münster am Stein-Ebernburg auf den Weg bringen konnten. Mit der Sanierung des Bahnhofs und den Maßnahmen aus dem Förderprogramm ,Stadtumbau West' erwarte ich eine Erhöhung der Attraktivität des Stadtteils in den nächsten Jahren“, erklärt Kaster-Meurer zu dem Vertragsabschluss. Die Stadt hat seit geraumer Zeit den barrierefreien Ausbau des Bahnhofs an der Nahestrecke vorangetrieben. Mit der nun abgeschlossenen Vereinbarung soll die Umsetzung möglichst schnell − voraussichtlich ab 2023 – erfolgen.

Das Projekt sieht folgende Baumaßnahmen vor:
  • Bahnsteige eins und zwei werden neu gebaut und erhöht, um sie barrierefrei zu machen. Die Länge wird auf 220 m gekürzt.
  • Sie erhalten ein Leitsystem für Blinde und Sehbehinderte, eine neue Beleuchtung und ein neues Dach und werden in ihrer Länge auf 220 Meter gekürzt.
  • Auch die Ausstattung wie Sitzgelegenheiten, Fahrplanvitrinen und dynamische Schriftanzeigen mit Lautsprechern, werden modernisiert.
  • Die Treppenaufgänge wie auch die Unterführung werden hergerichtet durch den Einbau neuer Boden- und Wandfliesen sowie einer neuen Beleuchtung und einer Leithilfe für Sehbehinderte geben.
  • Zwei Aufzügen werden neu gebaut.
Das Gesamtprojekt ist mit insgesamt 8,69 Millionen Euro veranschlagt. Die Stadt übernimmt rund 857.000 Euro und stellt die Mittel in den kommenden fünf Jahren jeweils im Haushalt bereit. Das Land zahlt einen Zuschuss von 1,8 Millionen Euro. Den Rest trägt die Deutsche Bahn.

Quelle: Isabel Gemperlein
Stadtverwaltung Bad Kreuznach


Archivbild (2017): Thomas Gierse
 

Facebook Du findest uns auf FB 410px



Button_STILVOLL_137x60.jpg